Warum fahren Nachts so viele Fahrradfahrer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es fahren genau so viele Radfahrer weil  genau so viele Radfahrer den Ort wechseln wollen, ein Rad dabei haben, das Rad fahrbereit ist und sie in der Lage zu fahren sind und auch fahren wollen.

Deine Frage ist so eigentlich würdig für ein 2-4 jähriges Kind das beginnt die Welt zu verstehen.

Wenn deine Frage für eine intelligente Person einen Sinn machen soll der auch beantwortet werden kann dann stelle sie anders. Es kann vom wirtschaftlichen, vom gesellschaftspoliteschen, vom philosophischen Sinn und vielen anderen Seiten beleuchtet werden.

So gestellt entweder keine Antwort oder ein ganzes dickes Buch.

Freie Fahrt für freie Radfahrer! Tagsüber ist der Kfz-Verkehr zu groß!

Wo in der Stadt oder Land ?

Ansonsten allgemein würde ich denken,

weil die öffentlichen Verkehrsbetriebe nicht mehr fahren.

weil sportliche Bewegung ohne Verkehr und die  Ruhe gut tut.

weil, nachts die kühle Luft beim radeln zu genießen.

weil, den Bewegungsdrang zu stillen. Als Fußgänger besteht eher die Gefahr Überfallen zu werden in der heutigen Zeit.

Weil sie von A nach B wollen und dazu das Fahrrad benutzen.

 Muss sich ein Fahrradfahrer dafür vor dir rechtfertigen, dass er Fahrrad fährt, warum er Fahrrad fährt und wann er Fahrrad fährt?

Da würde ich eher eine Rechtfertigigung von dir für diese Frage verlangen. - ... meinst du nicht?

Mögliche Varianten:

Nachtschicht, keine gute Verbindung mit Öff-Verkehr, mit Bike flexibel und "relativ" schnell zu Hause

Oder

Alkohol getrunken, in der Hoffnung mit dem Fahrrad nicht so krass in Kontrollen zu geraten wie nachts mit einem Auto

Oder

Sicherer als Laufen! Besonders für Frauen.


Was möchtest Du wissen?