Warum fahren häufiger junge Leute neue Autos?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich bin Autoverkäufer und habe diese Beobachtung auch schon öfter gemacht. Teilweise sind die Käufer neuer Autos sogar noch jünger als von dir beobachtet. Der weitaus größte Teil der Neuwagenkäufer ist aber immer noch sehr viel älter, die jüngeren fallen evtl. nur mehr auf, vor allem wenn man selbst in dem Alter ist.

Aber um auf die Frage zurück zu kommen: Einige jüngere, die frisch mit der Ausbildung fertig sind, haben einfach das Geld, um sich ein Auto zu kaufen. Sie wohnen teilweise sogar noch bei den Eltern und verdienen auch gar nicht so schlecht. Gleichzeitig haben sie keine Verpflichtungen wie z.B. Kinder oder andere Kredite, so dass sie ein neues Auto auf Kredit kaufen. Ob das eine gute Entscheidung ist, muss jeder für sich wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TobyScience
18.02.2016, 16:59

Ein Auto zu haben ist wohl scheinbar doch noch ein Statussymbol für viele junge Menschen. Ich dachte das haben Smartphones schon übernommen.

Ich denke nur das viele junge Menschen sich garnicht bewusst sind welche Folgen oder Lasten auch ein hoher Kredit mit sich bringt.

1

Hallo!

Ganz klar: Entweder sind diese Autos geleast, finanziert oder gehören eigentlich den Eltern. Manche junge Leute geben auch fast alles von ihrem Einkommen für irgendwelche Kredit- oder Leasingraten aus, weil man ein fettes Auto haben möchte und/oder sonst keine großen Ausgaben hat, sich das also einrichten kann.. aber bezahltes Eigentum dürfte keines dieser Autos sein!

Seit dass Ende der 90er Finanzierungen und Leasingmöglichkeiten aufkamen kann sich eig. jeder normalverdienende Arbeiter ein gehobenes Auto "einrichten". Die Zeiten in denen der Fahrer etwa einer Mercedes E-Klasse fast immer wirklich Geld hatte sind lange vorbei!

Dafür kenne ich 'nen paar Leute in meinem Alter die sich etwa im 3. Lehrjahr 'nen neuen oder Jahreswagen der Polo-/Fiesta-/Corsaklasse gekauft haben.. und dafür dann auch die Kohle bar auf den Tisch legten weil sie gespart hatten. Sowas ist schon möglich.. aber bei Premiumautos der gehobenen (Preis)-Klasse dürfte es so sein wie von mir beschrieben: Entweder geleast, finanziert oder eigentlich der Wagen der Eltern!

Ich (m, 25, Führerschein seit 2008) hatte als Einsteigerauto übrigens einen Audi 100 aus den 80ern, der genau 500 Euro gekostet hat. Er war alt aber ein prima Einsteigerauto.. und heute fahre ich nach diesem Audi & einem älteren Mondeo einen Mercedes C180 von 1997. Kaufe aus Prinzip keine teuren Autos.. der nächste ist wieder ein 1000 Euro Mercedes ---------> für wen oder für was soll ich was "Besseres" kaufen?! Sicher nicht fürs Image^^ mache mir nix aus Autos & ein alter Mercedes ist für meine Ansprüche perfekt: Zuverlässig, günstig, geräumig, einfach ausgestattet & leicht zu reparieren :)


Hoffe, dass meien Erklärung (subjektiv & aus meiner Sichtweise/aus meinem Wissen heraus formuliert) hilfreich ist ... schönes Wochenende!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage geht von der Vorraussetzung aus, dass 'häufiger junge Leute neue Autos' fahren. Welche Statistik liegst du dieser Aussage zu Grunde?

Wenn du wissen möchtest, wie sich ein 25 - 35-jähriger ein neues Auto (die es ab ca 8000€ gibt) leisten kann, musst du die betreffenden Personen befragen.

Allgemein gültige Antworten würden in den von dir beobachteten Einzelfällen nicht weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie definiert sich denn ein "neues und gut motorisiertes Auto"? Ich meine die Preisspanne ist je nach subjektiver Definition sehr gross. Also sprechen wir hier über 20.000 oder über 50.000 Euro?

Handelt es sich vielleicht auch nur um deine persönliche Wahrnehmung? Ohne das ich das Thema je statistisch erhoben hätte, würde ich gefühlsmässig sagen, dass das Verhältnis von jüngeren und älteren Fahrern teurer Fahrzeuge irgendwo bei 1:10 liegt.

Auch würde ich davon absehen vom Aussehen der Fahrer auf deren Kaufkraft zu schliessen. Ich denke hier nur mal an mich. Mo-Fr. trage ich in der Arbeit Anzug und in der Freizeit sinds dann eben ausgelatschte Turnschuhe, zerrissene Jeans und irgendein ausgewaschenes altes T-Shirt :-D

Ansonsten finde ich neue Autos bzw. allgemein ein höheres frei verfügbares Einkommen in der Altersklasse 25-35 nichts aussergewöhnliches. Man ist einige Jahre weg vom niedrigen Ausbildungsgehalt bzw. Einstiegsgehalt nach dem Studium, verdient entsprechend gut und hatte auch schon Gelegenheit gewisse Rücklagen zu bilden. Dazu kommt, dass man in dem Alter in aller Regel zwei Einkommen, aber relativ geringe finanzielle Verpflichtungen hat. Soll heissen: Fixkosten für Wohnung + Unterhalt werden geteilt und Kinder sind i.d.R. (noch) nicht vorhanden (Stichwort: DINKS). Da bleibt eigentlich genug, was man für ein Auto sparen kann.

Ansonsten bleiben die Klassiker:

1. Kredit/Leasing  (Wobei hier aber auch nicht jeder "Geringverdiener" den neuen 7er von der BMW Bank hinterher geworfen bekommt)

2. Unterstützung durch die Familie

3. Erbschaft / Lottogewinn / etc...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo TobyScience,

die meisten Menschen, nicht nur jüngere, finanzieren ihre neuen Fahrzeuge.

Ein junger Mensch hat vermutlich Ressourcen um zu sparen, wenn er noch zuhause wohnt. Diese kann er später bei der An- oder Abzahlung des Fahrzeuges einsetzen. In vielen Fällen greift die Familie noch unter die Arme.

Die Frage ist doch eher, wie lange fahren die Menschen ihre Fahrzeuge?

Im übrigen kann ich diesen Trend nichts feststellen. Es ist nunmal so, dass es heutzutage im Verhältnis durchaus günstigere Einsteigerfahrzeuge gibt. Siehe beispielsweise KIA oder ähnliche Marken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde gar nicht sagen, dass diese Menschen häufig neue Autos fahren und das es eher Einbildung deinerseits ist. Denn wie gesagt, junge Menschen haben in jungen Arbeitsjahren noch nicht soviel Geld.

Wenn ich auf den Parkplatz meiner BBS sehe, dann sehe ich da alles andere als neue Autos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben mein Freund und ich auch(also je 2 Autos) und ja sie sind alle bezahlt :). Allerdings tappen auch viele in die Schuldenfalle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

-Sponsored by Mama und Papa

-Kredit (vermutlich ist das das Häufigste)

-Gute Jobs (oder Doppelverdiener, also Beziehung und nur eine Wohnung), und wenn man noch keine Kinder hat, ists auch leichter, sich Geld anzuhäufen.

-...

Ich kenne von allen 3 Sorten Beispiele ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TobyScience
18.02.2016, 15:57

Bei den teils hohen Preisen für diese Autos müssen die doch  Jahre abbezahlen und eine immens hohe Schlussrate haben. Ob das immer so bedacht und einkalkuliert wird frag ich mich

0

Zu mir sagte mal eine Frau von einer Sparkasse: Wären alle Leasingfahrzeuge und die auf Kredit gekauft werden, rot, wäre diese Farbe am weitesten verbreitet. Somit hast du eine kurze Antwort auf deine Frage erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verschieden.

Manche verdienen in dem Alter gut und wohnen Billig bei Mutti.

Kredit.

Leasing.

Reiche und spendabelle Eltern.

Möglichkeiten gibt es viele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt Dir, dass sie das Geld wirklich "haben"? Die meisten finanzieren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld ist billig! Heutzutage fahren die meisten Autos auf pump.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt nur, weil so viele alte leute ältere autos fahren und das nennt man leasing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leasing,  im zweifelsfalle Erbtante oder OPA und OMA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?