Warum fahren häufiger junge Leute neue Autos?

20 Antworten

Wie definiert sich denn ein "neues und gut motorisiertes Auto"? Ich meine die Preisspanne ist je nach subjektiver Definition sehr gross. Also sprechen wir hier über 20.000 oder über 50.000 Euro?

Handelt es sich vielleicht auch nur um deine persönliche Wahrnehmung? Ohne das ich das Thema je statistisch erhoben hätte, würde ich gefühlsmässig sagen, dass das Verhältnis von jüngeren und älteren Fahrern teurer Fahrzeuge irgendwo bei 1:10 liegt.

Auch würde ich davon absehen vom Aussehen der Fahrer auf deren Kaufkraft zu schliessen. Ich denke hier nur mal an mich. Mo-Fr. trage ich in der Arbeit Anzug und in der Freizeit sinds dann eben ausgelatschte Turnschuhe, zerrissene Jeans und irgendein ausgewaschenes altes T-Shirt :-D

Ansonsten finde ich neue Autos bzw. allgemein ein höheres frei verfügbares Einkommen in der Altersklasse 25-35 nichts aussergewöhnliches. Man ist einige Jahre weg vom niedrigen Ausbildungsgehalt bzw. Einstiegsgehalt nach dem Studium, verdient entsprechend gut und hatte auch schon Gelegenheit gewisse Rücklagen zu bilden. Dazu kommt, dass man in dem Alter in aller Regel zwei Einkommen, aber relativ geringe finanzielle Verpflichtungen hat. Soll heissen: Fixkosten für Wohnung + Unterhalt werden geteilt und Kinder sind i.d.R. (noch) nicht vorhanden (Stichwort: DINKS). Da bleibt eigentlich genug, was man für ein Auto sparen kann.

Ansonsten bleiben die Klassiker:

1. Kredit/Leasing  (Wobei hier aber auch nicht jeder "Geringverdiener" den neuen 7er von der BMW Bank hinterher geworfen bekommt)

2. Unterstützung durch die Familie

3. Erbschaft / Lottogewinn / etc...

Hallo!

Ganz klar: Entweder sind diese Autos geleast, finanziert oder gehören eigentlich den Eltern. Manche junge Leute geben auch fast alles von ihrem Einkommen für irgendwelche Kredit- oder Leasingraten aus, weil man ein fettes Auto haben möchte und/oder sonst keine großen Ausgaben hat, sich das also einrichten kann.. aber bezahltes Eigentum dürfte keines dieser Autos sein!

Seit dass Ende der 90er Finanzierungen und Leasingmöglichkeiten aufkamen kann sich eig. jeder normalverdienende Arbeiter ein gehobenes Auto "einrichten". Die Zeiten in denen der Fahrer etwa einer Mercedes E-Klasse fast immer wirklich Geld hatte sind lange vorbei!

Dafür kenne ich 'nen paar Leute in meinem Alter die sich etwa im 3. Lehrjahr 'nen neuen oder Jahreswagen der Polo-/Fiesta-/Corsaklasse gekauft haben.. und dafür dann auch die Kohle bar auf den Tisch legten weil sie gespart hatten. Sowas ist schon möglich.. aber bei Premiumautos der gehobenen (Preis)-Klasse dürfte es so sein wie von mir beschrieben: Entweder geleast, finanziert oder eigentlich der Wagen der Eltern!

Ich (m, 25, Führerschein seit 2008) hatte als Einsteigerauto übrigens einen Audi 100 aus den 80ern, der genau 500 Euro gekostet hat. Er war alt aber ein prima Einsteigerauto.. und heute fahre ich nach diesem Audi & einem älteren Mondeo einen Mercedes C180 von 1997. Kaufe aus Prinzip keine teuren Autos.. der nächste ist wieder ein 1000 Euro Mercedes ---------> für wen oder für was soll ich was "Besseres" kaufen?! Sicher nicht fürs Image^^ mache mir nix aus Autos & ein alter Mercedes ist für meine Ansprüche perfekt: Zuverlässig, günstig, geräumig, einfach ausgestattet & leicht zu reparieren :)


Hoffe, dass meien Erklärung (subjektiv & aus meiner Sichtweise/aus meinem Wissen heraus formuliert) hilfreich ist ... schönes Wochenende!

Hallo TobyScience,

die meisten Menschen, nicht nur jüngere, finanzieren ihre neuen Fahrzeuge.

Ein junger Mensch hat vermutlich Ressourcen um zu sparen, wenn er noch zuhause wohnt. Diese kann er später bei der An- oder Abzahlung des Fahrzeuges einsetzen. In vielen Fällen greift die Familie noch unter die Arme.

Die Frage ist doch eher, wie lange fahren die Menschen ihre Fahrzeuge?

Im übrigen kann ich diesen Trend nichts feststellen. Es ist nunmal so, dass es heutzutage im Verhältnis durchaus günstigere Einsteigerfahrzeuge gibt. Siehe beispielsweise KIA oder ähnliche Marken.

ADAC Karte für mehrere Autos

gibt es eine adac karte mit der man zb 10 autos "versichern" kann wo aber mehrere menschen das auto fahren wie bei einem taxi unternehmen

...zur Frage

Fahren die Menschen in Kuba auch moderne Autos, wie z.b. neue mercedes?

...zur Frage

Kredit für Eigentumswohnung trotz schlechtem Score?

Bevor ich mich auf den Weg zur Bank mache, hoffe ich ihr könnt mir vorher Tips geben. Ich habe in den letzten Jahren mehrere Kleinkredite genommen, diese sind teilweise abbezahlt.. oder sind innerhalb der nächsten 2 Jahre abbezahlt. Aufgrund anderer Finanzierungen und leben auf Pump ist deshalb mein Schufa Score im Keller :-) Ich habe mittlerweile ein hohes Einkommen von etwa 3500 / Netto und möchte eine Immobilie 100% finanzieren. Abzüglich aller Kosten könnte ich den Kredit ohne Probleme abbezahlen.

Habe ich überhaupt die Chance einen Kredit zu vernünftigen Konditionen zu bekommen oder bewertet die Bank blind nach irgendwelchen Auskunftsdateien oder wird das individuell bemessen.

Eigenkapital ist keines vorhanden, eine zweite person zur Absicherung wird es auch nicht geben.

...zur Frage

Kann man ohne Eigenkapital ein Haus kaufen? Gibt es trotzdem die Möglichkeit einen Kredit dafür aufzunehmen und ihn monatlich vom Einkommen zu tilgen.?

...zur Frage

Warum fahren so viele Durchschnittsbürger teure Autos?

Ich verstehs einfach net, ich seh immer so viel teure Autos, dabei hat meine Familie nen Vermögen von über einer Million Euro, und wir fahren nichts außergewöhnliches. Viele Eltern meiner Freunde (Mittelschicht) fahren hingegen Mercedes GLC, Jagar XF oder sogar nen Porsche Macan. Ich WEIß dass sie nicht so viel Geld haben wie wir, aber warum oder besser gesagt wie kommen die dann an so Autos ? Die können das ja unmöglich direkt abbezahlen! Nehmen die alle einen Kredit auf oder was ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?