Warum fahren fast alle Autofahrer einfach weiter?

23 Antworten

Also ich fahre täglich mit dem Rad zur Arbeit, und habe noch nie eine tote Katze gesehen, nur tote Ratten oder Vögel!

Bei einer toten Katze mitten auf der Straße würde ich auf jeden Fall anhalten, sie auf Seite räumen und ein Foto machen, um irgendwie den Besitzer ausfindig zu machen.

Je nach Zeit würde ich dann halt direkt oder später entsprechende Stellen informieren.

Nicht jedem der vorbeifährt, ist es allerdings egal, man muss ja nicht zwingend anhalten, wenn das Tier eindeutig Tod ist und am Rand liegt, reicht es auch die entsprechenden Stellen telefonisch zu informieren! (Eine tote Katze erkennt man in der Regel auch im vorbeifahren als Tod)

Allerdings kann ich es auch verstehen, wenn jemand nicht im fließenden Verkehr dafür anhält, wenn das Tier am Straßenrand liegt, und die meisten Leute haben ja auch was vor, und ich denke kaum jemand wird wegen einer sowieso schon toten Katze sein Kind am Kindergarten warten lassen, oder zu spät zur Arbeit kommen, und eine Abmahnung riskieren.

Hinzu kommt dann natürlich bei vielen auch noch der Ekel, sie können sich sowas nicht ansehen.

Bei uns in der Gegend liegen nicht ständig tote Katzen herum. Ich habe in einigen Jahren eine einzige gesehen.

Ich denke auch, dass es erheblich seltener vorkommt, dass ein Tier einfach liegen gelassen wird als früher. Da gibt es schon eine höhere Sensibilität.

L. G. Lilly

Sollen die Autofahrer dann zusätzlich noch eine stumme Gedenkminute einlegen? Es ist immer bedauerlich wenn Tiere wie Katzen, Hunde, Hasen, Rehe oder sonst was für Viehzeuch von Fahrzeugen erfasst werden. Aber in der Regel enden die alle Tödlich. Dann steige ich nicht aus. Schon mal gar nicht wenn ich mich selbst und oder andere in Gefahr bringen würde. Da geht klar Menschen- vor Tierleben. Wenn ich jedoch Anhalten kann würde ich je nachdem versuchen das Tierchen zur Seite zu ziehen sofern es nicht in Einzelteilen verteilt liegt. Da ich auch oft mit dem Motorrad unterwegs bin ist so etwas unter Umständen fatal. Selbst eine kleine Katze kann dazu führen unfreiwillig den Boden und oder der Botanik näher zu kommen. Auf gerader Strecke kann man reagieren wenn ein Tier auf der Straße liegt. In Kurven ist das fast nicht möglich. Erst recht nicht in der Dämmerung/Dunkelheit. Aber dann hört meine Tierliebe auch auf.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

kurze bearbeitung da die fragestellerin nicht ganz deutilch war...

wenn ich ein tier überfahre, dann halte ich selbstverständlich an. zum einen wegen dem tier, zum anderen weil an meinem auto was kaputt sein könnte. leider ist mir des auch schon mit diversen tieren passiert.

wenn ein totes tier auf der straße liegt- halte ich nicht an. tot ist tot. und ne stunde oder mehr auf die polizei warten weil iwer stunden davor ne katze erwischt hat - nein danke.

....

warum manche leute nicht anhalten wenn sie ein tier überfahren haben

  • keine möglichkeit anzuhalten
  • nicht bemerkt
  • in der dunkelheit nicht mehr gesehen
  • nicht gewusst was zu tun
  • liegen gelassen weil polizei es gesagt hat
  • du weißt nicht was du angefahren hast und ob es dich ggf. aus panik angreift
Woher ich das weiß:Hobby – kein "echter" kfzler - aber viele jahre mit tuning/schrauben

Weil man in manchen Situationen nicht mal eben aus dem Auto aussteigen kann nur um sich um ein totes Tier zu bekümmern.

Im übrigen, Tot ist tot, man ist ja auch nicht halbschwanger um es mal überspitzt zu formulieren. und ein Tierheim ruft man auch nicht an, was sollen die dort? wenn dann ruft man Ordnungsamt, Bauhof, Straßenmeisterei an bzw einen Förster wenn es sich um größere Tiere handelt, es sterben ja nicht nur Katzen.

Was möchtest Du wissen?