Warum fahre ich so langsam an, was macheich falsch?

6 Antworten

Mein Fehler war es immer zuerst die Kupplung anzustellen und dann erst richtig gas zu geben. um schnell anzufahren musst du dich trauen gas zu geben und dann mit dem langsamen loslassen der Kupplung (schleifpunkt usw.) richtig anzufahren. Nutze die Kupplung als Bestimmung des Gases und lasse das Gaspedal auf einem konstanten Level.

üben, üben, üben - Das Anfahren kannst du zuhause auf der Nebenstraße oder abends auf einem Parkplatz üben. Außer abwürgen oder durchdrehende Räder kann ja nix passieren.

Sicher kommt die Routine erst mit der Zeit. Bei einem schneller, beim andern weniger.

Da hilft halt nur üben. Lass Dir aber lieber Zeit, denn wenn Du beim Reagieren auch so langsam bist, stehst Du schneller im Graben, als Dir lieb ist oder hängst irgendwo drauf.

Sicher war wohl auch das Fahrschulauto besser motorisiert, da merkt man vor allem das Drehmoment beim Anfahren.

Woher ich das weiß:Hobby – Slalom u Rallyesport, nat u int

Probier mal folgendes:

halte mal 2000 Umdrehungen und lass dann die Kupplung etwas schneller kommen. Dann verhinderst du, sass dir die Karre absäuft. Mit der Zeit wird das zur Gewohnheit

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du musst mehr Gas geben, und dementsprechend die Kupplung schneller rauslassen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe einen Opel Astra F Caravan mit Benzin und ein Mofa.

Was möchtest Du wissen?