Warum fällt mein Hund einfach um?

6 Antworten

das muss der tierarzt untersuchen, aber es klingt sehr nach herzschwaeche und wasseransammlung in der lunge. das kann bei einem hund in diesem hohen alter leicht passieren. es gibt wirksame medikamente . achte darauf, dass der hund beim schlafen den kopf hoeher lagert als den rest(kopfkissen) das hilft. gute besserung!

Das Husten könnten Wasserablagerungen in der Lunge sein,wenn er dann also Hustet weil sich im im liegen das Wasser so verteilt,dass er nicht mehr genug Luft in die Lunge bekommt kann das den Schwäche anfall erklären,welcher verschwindet wenn die Sauerstoff versorgung wieder stimmt,aber wie du schon gesagt hast Grau ist alle Theorie....lass es vom Arzt genau klären.

Das klingt einleuchtend, denn wenn er hustet kommen Tropfen mit heraus die eine leicht grünliche Färbung haben. Weißt du woher diese Wasserablagerungen kommen könnten?

0
@Jenha

Also sehr sehr sehr wahrscheinlich aber natürlich nicht sicher ist es bei einem 20jährigen Hund eine sogenannte Herzinsuffizienz was das genau bedeutet wird dir vom Tierarzt erklärt oder du googelst schonmal im vorraus...kann aber im normalfall mit Herzmedikamenten behandelt werden.

0

wird wahrscheinlich am Alter liegen, 20 Jahre ist nunja auch ein Greisenalter für Hunde....

musst wahrscheinlich in zukunft iwelche vitamintabletten vom arzt in sein/ihr futter geben...

Hund erbrochen?

Mein junghund(6monate) hat heute erbrochen.. warn draussn dort hat er normal pipi u gross gemacht dann heim .. hat was zu essen bekommen.. und dann hat er sich übergeben.. hab aber wirklich nichts mitbekommem kein würgen nix.. war aucj kein futter was er erbrochen hat eher nur flüssig..

Dannach gings ihm auch gut hat gespielt .. usw. Alles normal..

Mach mir aber irgendwie trzdm sorgen.. bin wenns um ihm geht sehr empfindlich und sensibel will das es ihm gut geht ..

Sollte ich mir dennoch sorgen machen??

Vor paar monaten hat er auch erbrochen aber 4x .. da wars wirklich wild.. war auch TA. Alles ok gewesen whs was blödes gegessen... seitdem bin ich jez da ein bisschen vorsichtiger da ich so nen schreck bekommen hab

Danke

...zur Frage

Normales Verhalten oder doch irgendein eingeklemmter Nerv (Hund)?

Mein Rüde macht, wenn ich ihn hinten auf dem Rücken kratze einen Katzen-Buckel. Er scheint keine Schmerzen zu haben und es sieht auch eher so aus als würde er das genießen. Manchmal hebt er dabei auch das linke oder rechte Bein kurz an.

Das macht er erst seid heute, daher wirkt das für mich eher ungewöhnlich. Soll ich lieber zum Notdienst gehen oder kann das normal sein?

...zur Frage

Hund torkelt herum und hechelt schwer. Was tun?

Hallo,
Ich habe einen 13- jährigen Golden Retriever, die eigentlich immer top fit für ihr Alter war. Doch eben fing sie an herum zu torkeln als wäre sie betrunken. Sie fällt um, ihre Beine zittern, sie liegt schräg, wenn sie umgefallen ist und wenn sie versucht zu gehen, will sie sich an der Wand abstützen. Außerdem guckt sie wild um sich. Ich habe sie jetzt erstmal hingelegt und gestützt, aber was kann ich sonst noch tun?
Lg

...zur Frage

Ist Artritis heilbar?

Ich war vor einigen Wochen mit meinem 1 jährigem Hund (Chow-Chow) zum Röntgen beim Tierarzt, da er seit einem halben Jahr humpelt. Bei der Untersuchung wurde eine fortgeschritte Atritis festgestellt und die Ärztin war der Meinung man könne ihm nicht mehr helfen. Daher frage ich hier nochmal nach ob sich vielleicht jemand damit auskennt, da er noch so jung ist und ich mich nicht damit abfinden möchte

...zur Frage

Katze verträgt Hitze nicht - normal? Was tun?

Also, ich hab folgendes Problem: Wenn mein Kater in dieser Hitze draußen ist, fängt er nach kurzer Zeit an zu hecheln, also er hat das Mäulchen auf, teilweise die Zunge etwas draußen und atmet hörbar, oft schnell, klingt ähnlich wie das hecheln beim Hund, nur etwas leiser.

Wenn ich ihn dann hochhebe, scheint es, als bekäme er nur schwer Luft. Das ist aber immer nur im Sommer, also bei Hitze so. ich gebe ihm dann meistens was zu trinken und bringe ihn wieder ins Haus, dann erholt er sich rasch wieder. Krankheiten sind mir bei ihm keine bekannt.

Nun die frage: ist das normal und was kann ich tun? ihn im haus lassen? leider ist er ziemlich wild und wird dann auch mal aggressiv, wenn er nur drinnen bleiben soll. Wisst ihr Rat?

...zur Frage

Hat mein Hund eine Hüftkrankheit?

Seit Freitag verhält mein Hund sich anders, normalerweise kennen wir ihn aufgedreht, verspielt und voller Lebensfreude, was jetzt genau umgedreht ist und dazu kommt das erst den Hinterbeinen nicht richtig laufen kann. Er hat einen sehr angespannten Gang, kann nicht lange stehen und hat sehr viel abgenommen, Montag fahren wir zwar zum Tierarzt aber ich hätte gerne jetzt schon eventuell Gewissheit.. momentan habe ich ihn einer Physiotherapie unterzogen, das heißt ich lasse ihn zwei Bahnen im Pool schwimmen (9m), danach kriegt er ein Leckerli und ich massiere ihm die Beine. Er it ein mischling, 5 Jahre alt, vielleicht kann mir ja jemand helfen:) Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?