Warum fällt es vielen so schwer nicht mehr benötigte Dinge wegzuwerfen?

41 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo josismum!

Dass du für deine Frage bereits sehr viele Antworten erhalten hast, sprichst für deine Frage, denn damit scheinst du wohl einen Punkt in vielen, mich eingeschlossen, berührt zu haben.

Mir ging es auch so. Es war beim letzten Umzug im letzten Jahr. Der Keller war vollgestopft mit Sachen, die seit Jahren dort unten schlummern und Staub sammeln, ohne je das Licht der Wohnung gesehen zu haben. Da habe ich mir genau die gleiche Frage gestellt: Was hindert mich daran, mich von diesem "Ballast" zu trennen?

Ich stellte fest: Es gab Sachen, die ich gekauft habe, weil sie mir zu dem Zeitpunkt wichtig waren. Und heute? Sie bedeuten mir nichts mehr; zugegeben, sie waren mal schön, aber der Begriff ist ja abhängig vom zeitlichen Kontext. Ich redete dem praktischen Teil meines Ich zu und handelt fortan nur noch nach praktischen Gesichtspunkten: keine Sentimentalitäten mehr, keine Gedanken an die schönen Erinnerungen die mit diesem oder jenem Gegenstand zusammenhängt, verschwenden. Dann fiel mir die Entscheidung leichter als ich erwartet habe. Zumal ich die vollen Kartons einem karitativen Zweck zuführte, was mich in meiner Entscheidung noch bestärkte.

Danach fühlte ich mich erst mal "leichter". Der Keller war bis auf wenigen Sachen "leer" und überscihtlich. Sodass ich sagen kann: Irgendwie ist der Zustand eines Kellers auch in gewisser Weise ein Spiegel unserer inneren Verfassung.

Aber es stimmt wirklich, was einige in diesem Forum bereits geäußert haben: In jedem von uns steckt immer ein kleiner Messy

Gruß

nudsch

Hm, gute Frage, ich schlepp irgendwie auch alle möglichen Sachen mit durch mein Leben. Oft denke ich: Das kann ich irgendwann sicher noch gebrauchen. Selbst bei Dingen, die ich schon mehrere Jahre gar nicht gebraucht habe. Ich gebe diese Sachen dann nur ab, aber werfe sie auch nicht weg. Aber wenn z.B. wer Gummistiefel braucht und ich mein Paar Gummistiefel seit 5 Jahren unbenutzt im Schrank horte, dann verschenke ich sie. Aber zum Wegwerfen sind mir viele Dinge auch einfach zu schade. Bei Kleidung warte ich oft auf die Kleiderspende um die Sachen dann auszusortieren, die ich schon lange nicht mehr an hatte. Ich habe auch Bücher und CDs und DVDs die ich nicht mehr benutze, wenn Freunde dann irgendein Interesse daran zeigen, gebe ich sie ihnen. Ansonsten türmt es sich, da ich immer denke: Bevor ich die Dinge wegwerfe, kann ich sie ja der Bibliothek geben oder in irgendeinen Second Hand Laden. Leider vergesse ich das dann ständig und sie stehen immer noch da. Aber ich glaube, man kann Dinge einfacher weggeben als wegwerfen. Einfach weil sie dann noch einen Nutzen für jemanden haben, und man nicht das Gefühl hat, man wirft aus lauter Überfluss Sachen einfach weg.

Es gibt sachen an denen noch Erinnerungen hängen und so, wenn man sie wegwirft vergisst man es irgendwann mit sicherheit. Es sind manchmal sachen die keinen wert haben aber einen sehr hohen persönlichen wert.

Für was kann man Essig im Haushalt verwenden und warum?

Ich habe gehört, dass man Essig unter anderem beim Fensterputzen verwendet. Aber warum? Und warum sollte man einen Brotbehälter ab und zu mit einem essiggetränkten Tuch abwischen? Schimmelt das Brot dann nicht so leicht? Aber warum? Oder gibt es auch Dinge im Haushalt, bei denen man Essig lieber nicht benutzt? Im Bad oder so?

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Wie verkaufe ich alte Sachen (=Dekorationsartikel, Spielzeug und Schmuck) am besten?

Ich habe einen ganzen Haufen altes Spielzeug (Barbie, Playmobil, Kuscheltiere..), viel Schmuck (Armbänder, Ketten...) und aus irgendeinem Grund auch einige Dekorationsartikel (Teelichthalter, Figuren, Spardosen, Blumentöpfe...) für die ich absolut keine Verwendung habe.

Ich biete seit fast zwei Jahren all diese Dinge auf eBay und Sphock an und bin mittlerweile auf 7 Flohmärkten gewesen. Im Internet habe ich nur einen sehr kleinen Teil verkaufen können, auf den Flohmärkten auch nahezu gar nichts.

Mittlerweile biete ich sogar hochwertige und ungebrauchte Dinge für 2 oder 3 Euro an, aber keiner will es mir abnehmen. Wegwerfen ist mir zu schade, und ich wüsste auch nicht wem ich was schenken oder spenden könnte.

Ich will ja damit kein Geld verdienen, aber ich finde es einfach verschwenderisch, es wegzuwerfen oder jemandem aufzudrängen der nichts damit anfangen kann, und 2€ für ein komplettes Spielhaus ist doch viel zu wenig...

...zur Frage

Zwangsneurose- eure Meinung ist gefragt?

Mir wurde eben von Jemanden vorgehalten ich hätte eine Zwangsneurose zum Thema Reinlichkeit. Nun würde ich sehr gerne Eure Meinung dazu wissen.

Damit ihr euch eine Meinung bilden könnt möchte ich euch etwas über mich erzählen.

Die Hygiene:

- Ich wasche mich jeden Tag zwei mal (Morgens und Abends).

- Die Zähne Putzen ich mir 3x am Tag, also Morgens nach dem Aufstehen, Mittags nach dem Essen und Abends vorm Schlafen gehen.

- Meine Hände wasche ich mir nach jedem Toilettengang, vor und nach dem Essen, nach der Beschäftigung mit den Tieren, vorm Kochen und wenn ich das Gefühl habe sie müssen gewaschen werden (was schon mal oft vorkommt).

- ca. 6 mal am Tag habe ich das Bedürfnis mich mit einer Nivea creme zumindest im Gesicht einzucremen.

Ohne all das Obengenannte, würde ich mich irgendwie schmutzig fühlen.

Die Tiere:

Ich habe einen Hund und zwei Katzen.

-Da mein Hund Allergisch auf Hausstaub reagiert, sauge, fege und wische ich jeden Tag aus. (Ich sehe das als selbstverständlich).

- Wenn der nach einem Gassigang Nass wird, Trockne ich ihn mit einem Handtuch welches danach sofort in der Wäsche landet.

- der Langstockhaar wird regelmäßig gebürstet (ich sehe es als eine Fellpflege und gleichzeitige untersuchung auf Zecken, flöhe etc.)

- die zwei Katzenklo`s werden von mir Täglich gereinigt.

- Das Wasser für die Tiere wird Täglich zwei mal gewechselt (die Schale wird ausgespült bevor frisches Wasser rein kommt).

- die Futternäpfe werden von mir vor jeder Fütterung gereinigt.

Sonstiges:

Geschirr welches zu lange im Schrank steht wird vor Gebrauch kurz mit einem Tuch ausgerieben.

Ich empfinde das alles als Normal und es gehört zu meinem gewohnten Tagesablauf. Schlimmes sehe ich daran nicht!

Was ist eure Meinung dazu?

Meine Frage nach Eurer Meinung ist Ernst gemeint, darum bitte ich auch um Ernstgemeinte, Erwachsene Antworten.

Bitte keine Vorwürfe ohne vorher eventuell Falsch verstandenens oder offene Fragen, zu hinterfragen. Beleidigungen werden gemeldet.

Ich danke jeder Hilfreichen Antwort, solange sie Diplomatisch und Sachlich bleibt.

...zur Frage

Endprodukt-Repression... hilfeee

Guten Tag Zusammen! Ich habe ein paar Verständnisfragen zu der Endprodukt-Repression, die ja eine Rolle bei der Genregulation mitspielt. Ich weiß, dass die Endprodukt-Repression für das Abschalten der Genaktivität zuständig ist und die Substrat-Induktion für das Anschalten des bestimmten Gens verantwortlich ist. So weit so gut, aber jetzt wird mir das mit den Zusammenhängen nicht klar. Bei der Induktion wird ja durch die Lactose das benötigte Gen "aktiviert" und bei der Repression anhand Tryptophan die Genaktivität gestoppt. Aber woher kommt jetzt plötzlich das Tryptophan? Muss man die Induktion und Repression als eine Abfolge betrachten, oder sind das dann vllt. doch ganz zwei verschiedene Dinge? Den Ablauf versteh ich sonst.... Ich hoffe ihr könnt mir so schnell wie möglich antworten, wäre seeehr dankbar!

L.G. Lonaaa

...zur Frage

Wieso halten Menschen nicht existierende Dinge für real?

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage...Wisst ihr warum wir Menschen scheinbar nicht existierende Dinge für real halten?

Vielen Dank im Voraus (;

...zur Frage

Alte Elektronikgeräte (Fernschreiber, Radios, etc.) verkaufen. Noch etwas wert?

Hallo an alle :)

schon vor längerer Zeit ist mein Opa verstorben und endlich konnten wir uns dazu ringen, mal mit dem Auf- und Ausräumen anzufangen. Da er sehr vielseitig interessiert war, haben wir nun etliche Bücher, CDs, Kassetten und Schallplatten. Diese kann man ja noch über's Internet verkaufen, klappt auch ganz gut.

Allerdings sind auch gerade genug alte Geräte dabei. Wie eben Fernschreiber, haufenweise Radios und einige, von denen ich selbst nicht mal weiß, was es ist. Nun ist meine Frage, ob man die noch irgendwie loswerden kann oder einfach wegwirft. Es geht mir nicht darum, aus allem noch irgendwie Geld zu holen, sondern ich fände es ehrlich schade, wenn ich Dinge wegwerfen würde, mit denen andere noch etwas anfangen können bzw. wenn sie sie nur sammeln.

Gibt es im Internet irgendwelche seriösen Seiten, auf denen man sowas anbieten kann? Auf ebay habe ich schon ein paar dieser Dinger gesehen, aber die nächste Frage ist jetzt natürlich: Kauft das noch jemand? Wir möchten es hier ja nicht noch ewig rumstehen haben ...

Danke schonmal für alle Antworten.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?