Warum fällt es manchen Senioren schwer, bei schnellem Reden zu folgen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Regel sind Menschen mit 65 oft noch im Berufsleben und somit sollten sie noch gut folgen können.

80jährige können selbstverständlich nicht immer sofort schnellem Reden folgen. Sie hören evtl. nicht mehr so gut und brauchen einfach etwas länger, um alles zu verstehen.

Vielleicht sprichst Du auch einfach so schnell, dass sich selbst jüngere Menschen schwertun, Dir zu folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann verschiedene Gründe haben, wie undeutliche Ausdrucksweise, zu leises oder tatsächlich zu schnelles Sprechen des Redners.Natürlich bauen  Senioren im Alter ab und /oder hören schlechter, tragen z.B. ein Hörgerät , daß zu schnelles Sprechen nicht folgen kann oder sind schnelles Sprechen nicht mehr gewohnt.Das sollte man als junger Mensch höflicherweise berücksichtigen.Aber es gibt auch Senioren- das sieht man z.B. bei ehemaligen Politikern, Wissenschaftlern  oder Unternehmern-die mit Talent und Übung ausgestattet,auch noch mit 80 und darüber noch ein Top-Gedächtnis haben und sich hervorragend artikulieren können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens: Weil sie schon nicht mehr so gut hören, zweitens: Weil sie allgemein langsamer begreifen und reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
16.07.2017, 15:36

Weil sie allgemein langsamer begreifen und reagieren.

Wie kommst Du zu der Behaptung?

1

Vielleicht,weil Senioren es noch gelernt haben,in ganzen Sätzen zu reden, während die Jugend es nicht mehr schafft,einen grammatikalisch vollständigen Satz zu bilden dessen Inhalt auch einen Sinn ergibt.

(Und du siehst,ich kann genau so verallgemeinern wie du!)
 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie "alt" sind ältere Menschen bei Dir?

Ich kenne nämlich keinen (der gut hört), bei dem das so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von will1984
16.07.2017, 15:31

Sagen wir ab 65 Jahre (Rentenalter)

0

Weil der Kopf einfach nicht mehr so schnell ist.

Ich hatte die Erfahrung selbt schon mal gemacht, nach einer Kopfverletzung. Da habe ich regelrecht Kopfschmerzen bekommen, wenn ich Unterhaltungen folgen wollte, weil das Gehirn diese Informationen einfach nicht so schnell verarbeiten konnte, wie es sie aufgenommen hat.

Ich denke, im Alter ist es ähnlich, mit dem Unterschied, dass der Effekt sich allmählich einschleicht und nicht schlagartig kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?