Warum fällt es Menschen leichter das Rauchen während einer Grippe o. Ä. zu unterlassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Einerseits nimmst du Medikamente, mehr wie sonst, zu dir. somit ist dein Körper mit der Verarbeitung dieser beschäftigt und hat so gesagt kein Auge auf die Sucht - Art Ablenkung im weitesten Sinne. Hier können wir auch den Zusammenhang mit dem Gift aufgreifen. Der Körper bekämpft in der Zeit der Grippe sämtliche Viren und Giftstoffe... Daher sollte man auch über die These nachdenken, dass der Körper jegliches Gift abstößt und somit auch freiwillig keines zu sich nimmt

IceTeaParty 18.01.2017, 16:05

ok danke gute antwort☺

0

Weil der Körper geschwächt ist und nicht zusätzlich noch das Nikotin und die anderen Gifte  abbauen kann.
Hinzu kommt, dass bei einer "Grippe" die oberen Atemwege in Mitleidenschaft gezogen sind.

IceTeaParty 18.01.2017, 15:44

ja aber es gibt ja auch nikotinpflaster o. Ä.

0

Wenn man krank ist, hat man auch sonst meist keine Gelüste auf irgendwelche Genussmittel, oft nicht mal auf was zu essen.

weil der körper kein bock auf noch mehr giftigen mist im körper hat

IceTeaParty 18.01.2017, 15:45

ja aber es ist doch trotzdem eine sicht die nicht so einfach weggeht

0
Banzai247 18.01.2017, 15:49
@IceTeaParty

naja, die Befriedigung einer sucht lässt dich sich besser fühlen, aber trotzdem wird dein körper belastet. im krankheitsfall wäre es eine zusätzliche Belastung, die der Körper als Gefahr fürs Überleben einschätzt.

0

Was möchtest Du wissen?