Warum fällt es einem leichter zu joggen, wenn man Alkohol getrunken hat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja, versuche doch bei Gelegenheit das Experiment in einer Muckibude oder auf dem Sportplatz zu wiederholen. Ich bin mir sicher, dass Dir Sport ohne Alkohol leichter fallen wird. Du warst auf dem Fest vielleicht einfach nur gut drauf.

Einmal über die Wiese vrennen ist kein Joggen! Joggen geht unter Alkohol schlechter und nicht besser. Deine durch Alkohol benebelten Sinne haben Dir was vorgegaugelt!

Vielleicht ist es Dir nur so vorgekommen, daß es leichter sei?

Das war bestimmt nur ein Zufall. Definitiv kann man mit Alkohol im Blut viel schlechter Sport machen. Alleine schon die Koordination ist durch den Alkohol gehemmt.

Deine innere Einstellung dazu war besser, deshalb kam es die leichter vor.

Du merkst spätestens beim Ausdauertraining, dass es ohne Alk besser geht... :o)

Was möchtest Du wissen?