Warum fällt ein Luftballon langsamer als ein Stein mit genau der gleichen Form?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

wie JG265 schon sagte im Vakuum würde alles gleich Fallen. Da der Stein sowei der Ballon von Luft umgeben sind. Ist eine Reibung zu finden. Die Reibung sorgt dann eben dafür, dass die Masse entscheident wird, der stein ist dann eben schwerer und fällt schneler, weil der Ballon eine größere reibung hat bzw. leichter ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mich auch mal gefragt, warum ich bergrunter meinen einiges leichteren Bruder auf dem Fahrad immer sowas von abhänge (ohne Treten). Woran liegt das?

Nun, mein Gewicht verteilt sich auf drei Dimensionen, ich nehme halt dreidimensional zu, aber meine Fläche ändert sich nur zweidimensional.

Beim Fahrrad-Beispiel nehme ich eigentlich nur zweidimenional zu, denn größer werde ich nicht, eher in Bewegungsrichtung der Bauch, in der Breite vielleicht die Oberarme, aber für den Luftwiderstand ist der größere Bauch irrelevant. Also werde ich Sieger im Bergab-Rollen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxfeeldcomp
23.01.2013, 15:06

Aber das hat doch was mit der Trägheit der Masse zu tun?

0

Weil ein Stein mit der gleichen Form und Größe eine größere Masse aufweist und damit eine erhöhte Energie zur Verfügung hat die Luft zu 'teilen'.

Stelle Dir einmal vor Du hast nicht Luft als Medium sondern Marmelade. Das gleiche Prinzip. Der schwerere, massereichere Gegenstand wird eher durch die Marmelade gehen/sinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es liegt am Luftwiderstand. Auf dem Mond (und natürlich im Vakuum allgemein) fällt eine Feder genauso schnell wie ein Hammer, die Fallgeschwindigkeit eines Körpers hängt also nicht von seinem Gewicht ab! Gebt bei youtube einfach mond feder hammer ein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxfeeldcomp
23.01.2013, 15:09

Es ist doch logisch das ich das Weis dem > Es ist ja bewiesen, dass die Fallgeschwindigkeit eines Objekts von der Aerodynamik abhängt. < wenn ich das schon geschrieben hab

0

Hab ich mich falsch formuliert, ich hab doch angegeben, dass es bei gleichem Volumen und gleicher Form ist. Ich hab doch angegeben das ich weiß, dass es von der Aerodynamik abhängt. :\\\\

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da ist physik dran schuld.

wenn beides gleich schwer, gleich gross und gleich geformt wäre, fiele es auch gleich schnell...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wäre es in einem vakuum würde die geschwindigkeit gleich bleiben weil du da kein gas oder sonstiges hast, also keinen Luftwiderstand. weil beim ballon oder einer feder zb. eine so große fläche ist und sie auch noch so wenig wiegen fallen sie langsamer. aber ein ballon ist kein gutes beispiel. die feder hat es ja erläutert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archosent
23.01.2013, 16:28

mit gleicher form und gleichem volumen ist der stein trotzdem noch schneller und schwerer und überwindet den luftwiderstand so auch besser, aber das gas im ballon hindert ihn natürlich noch mehr daran.

0

Las beides mal in einem perfektem Vakuum fallen und du siehst beides fällt genau gleich schnell, denn das Gewicht hat keinen Einfluss auf die Fallgeschwindigkeit. Alles einfache Physik. Unter optimalbedingungen fällt alles gleich schnell, egal ob Stein oder feder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kufala
22.01.2013, 22:16

Deine Optimalbedingungen sind ein luftleerer Raum - hier ist aber das Verhalten in unserer Atmosphäre entscheidend. ;-)

0

Weil das Verhältnis von schwerer Masse zu Luftwiderstand viel kleiner ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es hat was mit der Fläche zutun & mit dem Luftwiederstand, wenn ich das noch vom Physik vor drei jahren behalten habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd auch drauf tippen, dass es wegen der Luft im Ballon so ist ;) Genau weiß ich es nicht, aber:

gute Frage! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, das thema ist schwer. je nachdem wie du den versuch durchfürst läufts anders. am besten den physiklehrer fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja. ein luftballon ist einfach leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil der stein eine viel größere masse hat :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenadernerd
22.01.2013, 22:12

es geht um den Freien fall,da hat die Masse ncihts mit zu tun! Beachtet man aber das in der Umwelt des falles noch die reibung der Luft zu finden, ist hat man die Lösung!

1

Was möchtest Du wissen?