Warum exponentielles Wachstum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einfach erklärt:

Von 1mg sind nach einer Stunde nurnoch 0.75 mg da( also 75% davon)

du musst jedoch danach von 0.75 die 75% nehmen.

also 0.75 * (75/100) = 0.5625 von welchem nun wieder 75% abgezogen werden müssen.

Die exponentielle Gleichung zum lösen von der Frage sieht also so aus :

0.5 = 1 * 0.75^t

Die 0.5 sind hier der Wert der erreicht werden soll.

MFG. Julian

Naja, in der Aufgabe oder Gleichung (welche wohl mit x² ist) sollte erkennbar sein, dass es exponentiell ist, wenn nicht würde die Gleichung oder die Aufgabe einfach anders aussehen.

Dementsprechend denkt man sich zwar, dass es pro Stunde um 0.25mg abnimmt, dem aber nicht so ist, sondern die Abnahme pro Stunde geringer wird.

was hat x^2 damit zu tun?

0
@lollypop1602

Wait, nvm ich weiß nicht warum ich exponentielles Wachstum mit quadratischen Gleichungen in Verbindung gebracht habe... zu müde. Aber im Endeffekt bleibt die Antwort, bis auf das x², die Gleiche. Das Iodisotop wird halt nicht gleichmäßig abgebaut, sondern exponentiell

0

Was möchtest Du wissen?