Warum explodiert man im Weltall?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erstens explodiert man nicht, dafür reicht die Druckdifferenz nicht. Sonnenbrand bekommt man weil UV Strahlung nicht von der Ozonschicht gefiltert wird. Das Blut fängt an zu kochen nicht wegen der Strahlung sondern weil der Siedepunkt von Wasser bei niedrigem Druck unter der Körpertemperatur fällt!

Ach ja und man erstickt...

Und wenn man den Sonnenbrand vermeiden will in dem man sich hinter dem Raumschiff versteckt oder sich im Schatten befindet, erfriert man bei effektiver Temperatur dreistellig minus in °C.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackoutX2
30.06.2017, 11:12

schmerzt das wenn sein blut anfängt zu kochen?

0

Das tut man im Weltall nicht. Der Druckunterschied zwischen hier und da beträgt nur 1 bar, das hält ein menschlicher Körper aus. 

Sonst müsste man ja auch platzen, wenn man aus zu großer Tiefe zu schnell auftaucht. Denn der Druck in 10 Meter Wassertiefe beträgt etwa 2 bar, der Druckunterschied zwischen da und der Erdoberfläche ist also gleich hoch wie zwischen Erdoberfläche und Weltall.   

Wenn man zu schnell auftaucht, bekommt man aber "bloß" die Taucherkrankheit, weil sich Gasblasen im Blut bilden (das ist gemeint, wenn vom "Kochen" des Blutes die Rede ist). Die kann tödlich sein, aber man platzt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der erde herrscht durch die Atmosphäre ein druck, druck ist kraft pro fläche, damit das kräftegleichgewicht besteht und du nicht zerdrückt wirst, ist in deinem körper ein gegendruck, also ein innerer druck! Bist du im vakuum, wo der außendruck wegfällt, gibt es keinen gegendruck mehr zum inneren druck deines körpers! Ob man dadurch explodiert weiß ich nicht, aber angenehm ist es bestimmt nicht! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man explodiert im Weltall nicht. Der mittlere Luftdruck der Atmosphäre beträgt auf Meereshöhe ziemlich genau 1 bar. Kann man mit einem Tauchgang auf 10m vergleichen, da nimmt der hydrostatische Druck um 1 bar zu.

Man wird einfach bewusstlos, weil das Gehirn ziemlich bald nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wird und erstickt letzten Endes (nachdem man bewusstlos wurde).

Das Blut würde nicht kochen. Die Gefässwände sorgen für einen Blutdruck von 75 Torr. Bei diesem Druck kocht das Blut bei 46 Grad Celsius. Da die Körpertemperatur nur 37 Grad Celsius beträgt kommt es nicht zum Kochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lolligerhans
29.06.2017, 17:57

Debunked. ;)

0

Warum sollte ein ungeschützter menschlicher Körper im Weltall explodieren? Wer erzählt nur solchen Unsinn?

Im Vakuum gibt es keinen Luftdruck. Null bar weichen vom gewohnten Luftdruck so weit ab wie der Wasserdruck in 10 m Tiefe. Eine derartige Druckabweichung würde aber nicht zum Zerreißen eines Körpers führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man explodiert im Weltall nicht. Der Körper würde intakt bleiben aber alle Körperflüssigkeiten würden aus Augen, Nase, Mund, Ohr und Anus entweichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Weltall ist ein Vakuum, man selber hat Sauerstoff und andere Gase in sich. Durch den fehlenden Druck von aussen dehnen sich die Gase im Körper aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackoutX2
29.06.2017, 16:20

und wenn man während man im vakuum ist einfach den ganzen sauerstoff von seiner lunge ausatmet?

0

Die Druckdifferenz ist zu gering; man explodiert also nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?