Warum existiert mobbing überhaupt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist schüchtern.Mach dich groß...du musst nichts dafür haben ausser selbstbewusst sein. ich bin ehrlich:Ich würde gerne gemobbt werden weil es mir spaß macht denen nacher zu sagen wie gut es ist und wie dumm sie sind. Wenn es 5 jahre sind dann ist es wohl alltag ? Ich mag es geschlagen zu werden.Denk nicht so viel nach.Du musst ihnen zeigen das man mit dir spielen kann, dir das aber egal ist.Es macht ihnen wohl spaß.. versteh es nicht falsch aber genieße es denn mit mobbing kann man jedem seine stärke beweisen.Im Leben geht es darum stark zu sein, nicht zum kämpfen, sondern um seine Jahre vor dem Tod zu Meistern.Wenn du stierbst wirst du nicht mehr denken:Wie schlimm ! denn dann bist du wahrlich erlöst xd Bitte zeig denen das du stark bist und denke daran das mobbing jedem spaß machen kann :) Wenn du auf psycho tust geht das auch dann schrecken die meisten ab aber wenn du schüchtern bist dann bist du.. einfach schwach.Schwäche die du dir vorstellst also bitte wen juckt es eigentlich wer du bist ? Ausser paar menschen. Das ist bei jedem so. Ich hab nur Freunde die ich selber hasse.Ich würde nur mit einem Double Leben

Lg Ksenia <3

Ich hoffe sehr das du nichts falsches denkst aber ich denke ich konnte dir helfen ;D Leider war das die realität (zumindest bei mir)

LG Ksenia <3

0

Sehr schüchtern - da hast du es doch. Auf die Art malst du dir schon selber eine Zielscheibe auf.
Schwächere werden meistens fertig gemacht. Deshalb sind Tiere zB in der Herde unterwegs, oder vergraben sich im Erdreich und stellen Wachposten auf. Einer allein schutzlos ist für die Raubtiere die nächste Mahlzeit.

Eine Jagd ist kräftezehrend, deshalb sucht man sich als Angreifer ein möglichst wehrloses, leichtes Opfer um einen relativ sicheren Erfolg, bei sparsamem Ressourcenverbrauch zu haben. Menschliche Raubtiere sind da nicht viel anders.

Also mach es wie die Bisons. Such dir eine sichere Gruppe, sei möglichst wenig allein. Wenn nötig, Hörner runter und zugetreten. Stell dich auf die Füße, sei laut und mach klar, daß man nicht einfach so mit dir umspringen kann!

Mit einer stark, zusammenhaltenden Einheit im Rücken geht das umso leichter. Seht zu, daß ihr gegen die Bullys in der Überzahl seid und tretet ent- und geschlossen auf.

Weglaufen geht danach immer noch, aber dann hast du/ihr wenigstens vorher ordentlich Staub aufgewirbelt ;-)

Mobbing wurde erstmals 1920 bei General Electric beobachtet. Seitdem hat es sich bedingt durch hierarchische Unternehmensstrukturen immer weiter ausgebreitet. Dabei kann Mobbing verschiedenste Ursachen haben. In den allermeisten Fällen, kannst du als Opfer jedoch nichts dafür. Es erfolgt also willkürlich und hätte genauso gut jemand anderen treffen können. 

Dass du schüchtern bist, ist meist kein Grund für Mobbing. Allerdings fördert diese Eigenschaft das Mobbing, wenn es einmal entstanden ist. 

Es ist unglaublich schwer über sich hinauszuwachsen und dem Mobber die Stirn zu bieten. Allerdings ist es das kleinere Übel, sich seiner Angst zu stellen und sein Auftreten zu verändern als weitere 5 Jahre gemobbt zu werden. 

Wie schon in einigen Antworten zu lesen, ist es empfehlenswert das Mobbing nicht zu sehr an dich heranzulassen, sodass es dir am Ar*** vorbeigeht. 

Außerdem rate ich dir ein Mobbingtagebuch zu führen, möglicherweise gewisse Fehler die typisch für Mobbingopfer sind nicht mehr zu machen (https://mobbing-am-arbeitsplatz-hilfe.de/typische-fehler/), und dir das Selbstbewusstsein anzutrainieren um noch aktive Maßnahmen ergreifen zu können.

Diese können taktische Konter sein (Vorsicht dabei!), zur Rede stellen, Betriebsrat einschalten oder gar der Rechtsweg. Weiterhin rate ich dir dazu andere Kollegen für dich zu gewinnen, die dich sowohl emotional als auch als Zeugen unterstützen können.

Ich hoffe sehr, dass ich dir helfen konnte und du diese harte Zeit bald überstanden hast!

Was möchtest Du wissen?