Warum essen Sportler während des Wettkampfes immer Bananen?

3 Antworten

Affen essen auch Bananen! Und Affen sind stark! D.h. wer Bananen isst ist stark! Ist doch klar wie klosbrühe!

Die Antwort von Lissa ist absolut korrekt! Super! Im Reitsport war man sogar vor Jahren mal der Meinung das Pferde die Banannen vor der Prüfung gefressen hatten leicht gedoppt wären da diese in Ihrer Leistung konstanter und erfolgreicher waren.

Die Banane ist, so Fitnesspapst Dr. Ulrich Strunz die optimale Sportlernahrung. Der Grund: Beim Sport verliert der Körper über den Schweiß nicht nur viel Flüssigkeit, sondern auch Magnesium. Das kann zu Muskelkrämpfen führen. Wer vor oder während des Sportes Bananen isst, kann diesem Mineralstoffverlust vorbeugen. Außerdem sind Bananen sehr leicht verdaulich, diese Nahrung belastet den Körper also während des Sportes nicht mit energieraubender Verdauung. Die kurzkettigen Kohlenhydrate liefern dem Körper z. B. bei kurzen Kraftanstrengungen, wie Sprints, oder einer Durchhängerphase zudem sehr schnell neue Energie. Die langkettigen Kohlenhydrate sorgen dafür, dass bei Ausdauersportarten der Körper über einen längeren Zeitraum mit notwendiger Energie versorgt wird. Darum rät der Experte: Wer viel Sport treibt, sollte deshalb täglich drei bis sechs Bananen essen.

http://www.hr-online.de/website/rubriken/ratgeber/index.jsp?rubrik=3628&key=standard_document_1054608&seite=3

...du kannst auch Boris Becker fragen...

0
@DirkWalther

Der telefonierte leider gerade mit seiner Rechtsschutzversicherung ;-)

0

Was möchtest Du wissen?