Warum essen Mönche nichts am Morgen?

5 Antworten

Vermutlich ist es eine fortgeführte Tradition.
Der dahinterstehende Sinn liegt wohl darin, dass Verdauung den Körper etwas träger macht. Wenn aber in der Meditationspraxis ein Höchstmaß an Achtsamkeit und Wachheit gefordert ist, dann sollte der Körper nicht unnötig mit Nahrungsverarbeitung beschäftigt sein.


Die buddhistischen Moenche hier (Sri Lanka) leben vegetarisch,da ist die Kost sowieso leicht.Im Tempel in unserer Naehe ist die Verpflegung durch die Anwohner gesichert.Fuer jeden Kalendertag gibt es eine kleine Gruppe,die zu Hause jeder fuer sich ganz frueh kocht und das Essen dann am Morgen zum Tempel bringt.   LG  gadus

Die Mönche sollen normalerweise morgens zunächst durch das Dorf gehen und um Almosen bitten, d.h genau so viel essen einsammeln, wie sie für einen tag brauchen. danach essen sie eine Mahlzeit vor dem Mittag und das war es dann für den Rest des Tages...

Was möchtest Du wissen?