Warum erzeugen bewegte Ladungen ein Magnetfeld?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt keine Antwort auf die Frage warum ... das ist eher philosophisch zu betrachten .. wenn du an einen Schöpfer des Universums glaubts muss du ihn fragen ....

Unser Universum hat nunmal physikalische Gesetze und Konstanten .. die Anziehungskraft von Ladungen (starke Wechselwirkung) die Anziehungskraft von Massen, daher schwache Wechselwirkung genannt (Gravitation) ... und vieles mehr, die Unschärfekonstante, die Tatsache, dass bewegte Ladungen elekromagnetische Felder erzeugen (stark vereinfacht beschrieben) und die Tatsache dass sich diese im Vakuum  mit c =300.000 km /sec ausbreiten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
11.10.2016, 23:49

Ist leicht dahingeschrieben, wenn du weder Fragen noch Antworten kennst.

0

Liegt an der SRT (der Speziellen Relativitätstheorie), denn wenn sie sich bewegen, sind sie ja aufgrund der relativistischen Längenkontraktion dichter. Kleiner können sie nicht sein, weil sie ja als punktförmig gelten.

Jedenfalls in der Physik, als Chemiker kann man da durchaus andere Bilder im Kopf haben. Diese allerdings dann wohl selten mit der SRT verrechnen.

Im Übrigen sollte man mit Warum-Fragen vorsichtig sein.
Meist würde man die Antwort nicht verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicAG7
11.10.2016, 21:04

Heißt das, dass sich elektrische Felder durch dir SRT anders verhalten. Und dieses andere Verhalten wird als statisches elektrisches + veränderliches magnetisches Feld interpretiert?

0
Kommentar von guenterhalt
11.10.2016, 21:41

Liegt an der SRT (der Speziellen Relativitätstheorie)

das ist eine gewagte Aussage.
Hätte Einstein diese Theorie nicht aufgestellt, dann dürfte es den Effekt eines Magnetfeldes durch einen Stromfluss nicht geben.

Behauptest du weiter, dass die  Relativitätstheorie diesen Effekt hervorruft?

0

Was möchtest Du wissen?