Warum erwärmen sich feuchte Getreidekörner sehr stark bei der Lagerung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Trocknung ist ja eine Konservierungsmethode. Alle Lebensvorgänge werden eingestellt.

Bei feuchten Samen wird die enthaltene Stärke enzymatisch zu Zucker abgebaut und anschließend zu CO2 und Wasser veratmet. Dabei entsteht Wärme. Man nennt das Eigenerwärmung.

Zusätzlich können sich unter diesen Bedingungen auch Bakterien und andere Mikroorgansimen ausbreiten, die bei ihren Lebensvorgängen auch Wärme produzieren.

Aus dem selben Grund warum sich frischer Rasenschnitt auf einem Haufen im inneren erwärmt, denk ich mal. ...Bakterien

Kommentar von unkreativ12345
06.03.2016, 21:30

Lass doch deine überheblichen Antworten stecken...und das mit deinen Bakterien ist übrigens falsch 😏 

0

Durch die Feuchtigkeit fangen die Getreidekörner an zu gären und dieser Prozess setzt Wärme frei.

Kommentar von Pfostenmitlatte
06.03.2016, 22:06

Hallo Screenshot, kannst du "unkreativ12345" bitte noch verraten wer oder was diese Gärung verursacht?

0

bakterielle Arbeit und bei einer solchen wird halt Wärme freigesetzt

Was möchtest Du wissen?