Warum ertrinken die Flüchtlinge?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich glaube nicht dass die "meisten" eine an haben, eher umgekehrt. Das ist aber nicht das Problem, irgendwann werden die Muskeln nicht mehr arbeiten und vor allem kühlt der Körper bei den niedrigen Wassertemperaturen schnell aus. Im Grunde sterben die mit "Schwimmwesten" also eher an Unterkühlung wenn sie zu lange im Wasser sind, vermute ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ertrinken sie trotz Schwimweste

Ist das so? Wohl eher nicht.  Die meisten Flüchtlinge sind eher nicht mit Schwimmwesten ausgerüstet, viele können nicht schwimmen, die meisten Boote sind überfüllt. Ein großer Teil der Flüchtlinge hat nichts weiter, als die Kleidung am Leib, geschweige irgendwelche Rettungsmittel an Bord.

Weiterhin kommen widrige Wetterbedingungen hinzu, ebenso wie die Wassertemperaturen. Derzeit herrschen im Mittelmeer Temperaturen unterhalb von 20 Grad. Der Körper bezieht seine Wärmeenergie u.a. aus der Nahrungsaufnahme. Eine Wassertemperatur unterhalb von 27 Grad führt relativ schnell zur Unterkühlung, ist der Körper durch mangelnde Nahrung, Bekleidung und weiterhin durch Strapazen usw. geschwächt, droht eine Unterkühlung umso schneller.

Ein weiterer Faktor, der im Wasser schnell zum Tod führen kann ist Panik, die unter den gegebenen Umständen sogar gute Schwimmer das Leben kosten kann. Beim Eindringen von Wasser in den Mund, verschließt die Epiglottis, um vor dem Ertrinken zu schützen, das wiederum kann zu Panik führen, der Mensch verliert die Kontrolle. 

Wer als Nichtschwimmer im Meer schwimmt, auch mit Schwimmweste, ist unvorstellbaren Ängsten ausgesetzt, dass sollte man ebenfalls nicht außer Acht lassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Nicht alle tragen eine Schwimmweste.

  2. Viele der "Schwimmwesten" sind billige Atrappen, die den Flüchtlingen Sicherheit vortäuschen sollen, aber nicht den Sicherheitsnormen (Ohnmachtssicherheit usw.) entsprechen.
  3. Auch eine Rettungsweste schützt nicht vor Unterkühlung und Entkräftung.
  4. Eine Rettungsweste muss richtig angelegt werden, damit die Person nicht herausrutscht.
  5. Eine Rettungsweste muss auf die Körpergröße und das Gewicht der Person abgestimmt sein. Das ist auch nicht immer gewährleistet.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was für eine frage...

wieso ertrinken menschen...

vieleicht können sie nicht schwimmen ?

auf dme offenen meer ein paar stunden das überlebst du auch nicht die wellen reißen dich so mit bis du keine kraft mehr hast und dan langsam ertrinkst, die schwimmweste bringt nur bedingt etwas und erleichtert einem nur das an der oberflächebleiben etwas das kann schon gut 1-2h ausmachen die man länger oben bleiben kann wen dann keine rettung kommt wars das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaltes Wasser, Entkräftung und raue See sind hierfür sicher gründe. Die Schwimmwesten helfen nur bedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bekommen sie aber meistens erst, wenn sie von der Küstenwache gerettet werden - dabei entstehen dann auch die Pressebilder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Regel die besagt, dass Schiffbrüchige gerettet werden müssen. Sobald ein Schiff in der Nähe auftaucht, schneiden die Flüchtlinge daher ihre Gummiboote kaputt, damit sie als Schiffbrüchige gelten und gerettet werden müssen. Manchmal werden sie aber von den Schiffen nicht gesehen. :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise sind die Schwimmwesten zu schwach für das offene Meer oder vielleicht ist das Wasser zu kalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Meisten ertrinken nicht,sie sterben an unterkühlung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verband der Schlepper besteht neuerdings auf Schwimmwesten? Wurde aber auch Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?