Warum ersticken Maulwürfe nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du gehst mit Deinem Sohn Gassi? Hast Du ihn etwa auch an der Leine???? griiins

Maulwürfe bekommen durchaus genug Luft. Die Maulwurfshügel, die ja überall zu finden sind, ist "Erdaushub" der Maulwürfe. Schon durch diese Löcher kommt immer genug Luft in die Gänge.

So, ja schönen Dank! Jetzt weiß ich Bescheid-und, nein,mein Sohn darf schon frei laufen!-is doch schließlich in der (hunde)SCHULE, ha!

0

Maulwürfe graben mit ihren überdimensoinalen Schaufelpfoten vor ihrer Nase die Gängein den Erdboden ,sodas sie nach hinten immer noch genug Luft haben. Die Gänge sind breit genug, dass sie auch wenden können.

Ich hoffe, du hast deinen Sohn nicht Gassi geführt...ggg. Es gibt auch Bergleute, die in ihren Stollen recht gut atmen können.

Warum sollten sie denn ersticken? In ihrem Gangsystem ist doch Luft, die von oben hereinkommt.

Wenn ein Mundschmeiß einen Gang gegraben hat, bewegt er sich doch nicht im Vakuum, es ist doch sofort die Luft da, die strömt einfach so nach!

Was möchtest Du wissen?