Warum erschuf Gott die Erde bzw die Menschen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

der grund ist simpel.

im ganzen kosmos gibt es nur notwendigkeit.

der mensch wurde geschaffen, um aus freiheit das zu tun, was alle anderen wesen aus notwendigkeit bisher taten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erkenntnisse über die Enstehung von Planeten und die Entwicklung der Lebewesen auf der Erde lassen auf keinerlei Erschaffer schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass er ein bisschen Spaß haben wollte.

Deshalb hat er dann auch noch Wert auf den kleinen Zeh gelegt, weil man damit beim Barfusslaufen so gut und schmerzhaft hängen bleiben kann.

Ich weiß jetzt aber echt nicht, ob das eine seriöse Quelle war und ob es stimmt ... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihm war langweilig. Er dümpelte in seiner Ewigkeit so gemächlich vor sich hin und hatte plötzlich die Eingebung, dass ihm etwas Unterhaltung gut tun könnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Gott die Welt erschuf, hat ein Stift erschaffen und ihm befohlen alle Schicksäle der Menschen aufzuschreiben. Es heißt der Koran wurde 2000 Jahre vor der Erschaffung der Welt erschaffen. Ich erkläre dir jetzt einen Koranvers: "Levlake levlak lemâ halektul eflak!" = heißt auf deutsch: "Wärst du nicht gewesen, hätte ich nicht anderes erschaffen!" Doch wer ist diese Person, den Gott so sehr wertschätzt? Warum hat er dann nicht nur diese Person erschaffen, den er am meisten liebt? 

Das ist der Prophet Mohammed. Der damit gemeint ist. Die Welt ist hauptsächlich nur für die Menschen erschaffen. Es gibt einen Paradies und eine Hölle. Doch Gott ist der Barmherzigste und wollte auch die Menschen belohnen, die an Gott glauben. Doch die Welt hat er erschaffen, damit wir Menschen ihn kennenlernen und an ihn glauben. Kein Mensch ist zu seiner Einsamkeit erschaffen worden. Natürlich besichtigt alles Gott und wird alles im Jenseits alle Leistungen der Menschen abfragen. 

Stell dir mal vor Gott hätte die Menschen direkt in den Paradies, gesteckt? Wär es dann nicht zu einfach? Das wäre dann ja wie ein Lottogewinn. Kein verdientes Geld. Gott testet manche Menschen mit Leid. Wer Geduld zeigt und sich an Gott widmet, der hat den unendlichen Paradies gewonnen.

Dies sind keine Märchen, die ich erzähle. Sondern die Wahrheiten. Derjenige der so etwas fragt, hat doch bestimmt Gewissensbisse. Du willst auch an etwas glauben. Dann glaube auch an das was dir am Wahrscheinlichsten erscheint!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nilsens
06.03.2016, 14:11

"Ohne mein Volk betrete ich nicht das Paradies!" Anstatt an Zufall zu glauben, glaube ich am besten diesen wunderbaren Menschen der uns eine Hoffnung gibt...

1

Der ominöse Gott hat weder das eine, noch das andere gemacht. Und das ist astrophysikalisch und evolutionsbiologisch belegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Seelen reif werden für grössere Dinge !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich ansieht wie in den verschiedenen Religionen zum Beten und Preisen des Gottes aufgerufen wird, ist die Absicht ja eigentlich klar:

Um eine Gruppe Leute zu haben die ihm immer wieder sagen wie toll er doch ist und sich dadurch im Jenseits das Paradies verdienen. Wer nicht laut oder oft genug auf die Knie fällt kommt in die Hölle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nilsens
06.03.2016, 21:00

Nein.. Keiner kommt in den Paradies, solange Gott Erbarmen über diese Persom hat. Auch wenn er ein lebenlang Gottesdienst geführt hat. Sogar seine Gesandten, haben diesbezüglich eine klare Aussage gemacht. Also ich wiederhol es nochmal kurz. Eine Person kommt nur dann in den Paradies, solange Gott Erbarmen über ihn hat. Gottes Anerkennung zu gewinnen, ist eigentlich nicht ganz so schwer!

0

Und Ich habe die Dschinn und die Menschen nur darum erschaffen, damit sie Mir dienen (sollen).  Ich will keine Versorgung von ihnen, noch will Ich, daß sie Mir Speise geben. Wahrlich, Gott allein ist der Versorger, der Stärke und Festigkeit besitzt. 51:56-58

Segensreich ist Der, in Dessen Hand die Herrschaft ruht; und Er hat Macht über alle Dinge , (Er,) Der den Tod erschaffen hat und das Leben, auf daß Er euch prüfe, wer von euch die besseren Taten verrichte; und Er ist der Erhabene, der Allvergebende , 67:1-2

Hoffe, konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darauf gibt es letztlich nur eine schlüssige Antwort: Weil er es so wollte.

Er tat es aus reiner Güte, um andere Wesen an Seiner Herrlichkeit teilnehmen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowka20
08.03.2016, 22:16

du bist religiös infiziert, ohne eigenes nachdenken

0

Gott ist eine Erfindung der Menschheit. Beim Urknall gabs die Story nich gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der objektive Gott wurde vom Menschen erschaffen und den subjektiven Gott kann niemand wahrnehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?