Warum erschließen wir Menschen nicht den Kontinent Antarktis, dort gibt es Wasser, Nahrung und durch den Klimawandel Lebensraum genug?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Geographisch ist die Antarktis weit von allen anderen Kontinenten entfernt. Vorerst könnte man dort sehr wenig anbauen und Infrastruktur gibt es auch wenig. Alles müsste (außer Öl und Fisch) aus anderen Kontinenten herangeschafft werden, bei den langen strecken sicher sehr energieaufwändig.

Es ist auch kalt. Ich bevorzuge eher das Wetter in Deutschland.

Sibirien wird auch nicht groß genutzt, und das liegt in Eurasien.

Man könnte wohl Süßwasser aus den Eiswänden von dort abbauen. Wenn dort genug wegschmiltz und die Temperaturen milder werden, könnte man es sich überlegen.

1. Du stellst den Klimawandel irgendwie positiv da aber das ist etwas was wir so schnell wie möglich Wege finden sollten Rückgängig zu machen.

2. Dort gibt es Wasser in Form von Eis und die einzige wirkliche Nahrung ist im Wasser als Fische bisauf ein paar andere Arten.

3. Der "Lebensraum" ist dort furchtbar kalt und ne ganze Zeit im Winter 24h stockfinster außerdem gibt es da einiges an von verschiedenen Staaten beanspruchtes Gebiet also könnte das im wirklichen Fall einer Besiedlung aussehen wie die Mexikanische Grenze+ Schnee.

und 4. antstatt neue Lebensräume zu erschließen und die auchnoch kaputt zu machen sollten wir ein globales Geburtenkontrollgesetz einführen und unsere kanickelhafte Vermehrung deutlich einschränken dann wären die meisten Probleme wie Überbevölkerung Armut ja selbst Kriege(weniger Leute Weniger Konflikte...zumindist in der Theorie) und besonders das langsame vergiften und letztendliche Töten unserer Welt schnell in den Griff bekommen.

Ich würde da nicht hin wollen. Es ist einfach zu kalt dort. Und viele andere sehen das genauso. Würdest du dort wohnen wollen?

Ich stelle mir vor, dass es sich gut anfühlt dort zu leben. Für sich selber sorgen und unabhängig sein von einem Arbeitgeber. Wenn ich dort auch Internet habe könnte ich es mir vorstellen. 

Klar ist es leicht gesagt. So wie es heute ist , muss man erstmal lernen dort zu überleben. Aber das war doch bei jeder Völkerwanderung so und ich finde das gehört auch dazu.

0

Der grösste teil ust absoulutes sperrgebiet und exterritorial gesichert!
Es gibt gewisse sperzonen, von 2 stück weiss ich dass jegliches betreten ohne genehmigung der zuständigen behörde mit sofortiger festnahme auf unbestimmte zeit bestraft wird! Ausserdem gibt es in der arktis (meiner meinung nach) äusserst dubiose, sowohl militärische als auch extraterrestrische forschungen!
Das hat alles seinen grund warum dieses gebiet nicht wirtschaftlich erschlossen wird! Wenn du ein wenig im netz suchst findest du teilweise Berichte! UND NEIN: KEIN WIKIPEDIA!

Seit wann entsteht durch den Klimawandel Lebensraum? :D Er geht eher verloren würde ich sagen.

Außerdem ist es dort ziemlich kalt. Aber stimmt, ich schätze mal, wenn die Übervölkerung so weiter geht, werden dort irgendwann Menschen leben.

Weil die Antarktis zu unwirtlich ist. Es existieren dort nur Forschungsstationen, die mit einem hohen Aufwand an Energie und Material am Leben gehalten werden. Selbst wenn durch den Anstieg der globalen Temperatur die Temperaturen dort von -40 Grad auf -38 Grad ansteigen sollten, sind autarke Siedlungen dort nicht möglich.   

Danke Für die Antwort, aber wird es dort wirklich überall so kalt?

0
@Hermannson

Im antarktische Hochland ist es während der Wintermonate noch erheblich kälter. Dort kann die Temperatur auf unter -60 Grad fallen. Selbst im Sommer bleibt es dort meist unter -30 Grad. Lediglich auf dem Schelfeis kann die Temperatur im Sommer vorübergehend auf -10 bis -20 Grad ansteigen. Plusgrade sind dort so gut wie nie zu messen. 

0

Nahrung? Sollen denn auch noch alle Pinguine drauf gehen? Wasser? Wie aufwendig all das Eis aufzutauen. Klimawandel? Hoffentlich nicht, denn dann steigt der Mweeresspiegel dramatsich mit verheerenden Folgen insbesondere der Küstenstädte.

Internationale Forscher erschließen die Antarktis bereits. Aber auf Dauer will dort keiner bleiben, der Lebensraum ist äußerst unwirtlich.

Weil es ihnen zu kalt ist

Ja bevor der IS hingeht. 

Mach doch den Anfang.....!

Nicht erlaubt, wenn du dich deM Süd- oder auch Nordpol näherst bekommste es mit den AMIS zu tun! Es gibt auch keine geographischen Karten. Die verheimlichen da etwas....

Wahrscheinlich. Ach ja, ich liebe Verschwörungstheorien <3

2

Ja, weiße Flecken auf Karten beteuten meist militärisches/geheimdienstliches Sperrgebiet.
Und ich hab bei googleearth geschaut. ALLES WEISS.

1
@DerMichl

Wäre auch dumm dort keine Stützpunkte militärischer Art zu haben. Einen Besseren Ort gibt es doch nicht um etwas geheim zu halten.

0

Was möchtest Du wissen?