Warum eroberten Inder nicht die Welt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Inder sind keine Seefahrernation, daher hielt sich ihr Einfluß auf andere Länder in Grenzen. Den Hindus ist Süß­wasser heilig (hat mit Göttern zu tun), aber Salz­wasser ist ihnen suspekt (dort leben Dämonen). Auf dem Landweg kommt man aus Indien kaum raus, weil da der Himālaya im Weg ist, der einzige gangbare Weg führt nach Zentral­asien (Khyber-Paß).

Trotzdem hatten sie einen starken kulturellen Einfluß, vor allem auf Südost­asien. Dort entstanden seit ca. 500 n.Chr. indisch geprägte König­reiche mit bud­dhisti­scher oder hin­duisti­scher Staatsreligion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WorldHistory99 28.05.2016, 17:25

Stimmt die Srivijaya. Wenn sie sich aber die Mühe machten und bis nach Indonesien fuhren aus wirtschaftlichen und religiösen Gründen, warum fuhren sie dann nicht einfach weiter nach Afrika oder Australien? Wenn die einen es nicht gemacht hätten hätten es bestimmt andere Königreiche versucht. Vielleicht hat es aber auch wirklich die religiösen Gründe wie du sagtest.

0
indiachinacook 28.05.2016, 17:35
@WorldHistory99

Indisierte Reiche hat es auch in Südostasien (Thailand, Kambodscha, Việtnam) gegeben. Aber ich glaube nicht, daß da massenweise bewaffnete Inder hingefahren und die Einheimischen unterworfen haben; das basierte wohl eher auf kulturellem Vorbild.

Die Tamiḻen waren von allen Inder diejenigen, die sich am ehesten mit dem Meer anfreunden konnten. Deshalb sehen die südost­asiatischen Tempel alle so südindisch aus.

1

da indien damals eigene konflikte hatte wurde dann ja aber von gupta wieder geeint

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Waren nicht so große Seefahrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WorldHistory99 28.05.2016, 17:16

Sie hatten aber Dhows und die Chola sind oft bis nach Indonesien gefahren

0

Was möchtest Du wissen?