Warum erlaubt mir die Gesellschaft, oder die Natur nicht eine Freundin haben zu dürfen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Gesellschaft und Natur sind seit dem Beginn einer Kultivierung des Menschen - also grob gerechnet seit ca. 28.000 Jahren Zivilisation - nicht mehr dasselbe.

Möglicherweise setzt du einen Ursache-Wirkungs-Mechanismus in Bezug auf Beziehung voraus, den es so nicht gibt.

Wenn es sich "wie ein gedehntes Gummiband" äußert, dann gehst Du vielleicht "zu straff" mit Deinen Bemühungen um.

Und vor 52 Tagen wurde doch schon diese Frage beantwortet..... Frauen reagieren, wie Du Dich verhältst....... und vielleicht macht Dein Verhalten es schwer, Dich näher kennenzulernen...

  • zu schnelleren Frustrationen neigen
  • eher weniger lächelnd (außer es ist etwas schönes gewesen)....

Wenn Du Frauen ansprichst, dann kommt es auch oft auf das "wie" an.... Ob Du gleich an Beziehung denkst, oder eben erst an ein Kennenlernen (ohne sexuelle Vorhaben oder so)

Mit anderen Worten: die Natur kann erst Recht nichts dafür. Die Gesellschaft im Allgemeinen auch nicht. Und oft ist es etwas zwischenmenschliches zwischen Dir und Deiner "Auserwählten"....... darüber solltest Du Dir Gedanken machen. Astrologie ist hier eher Fehl am Platz (was Du tust, wenn Du die Natur für Deinen Beziehungskram verantwortlich machst).

Ich fürchte, da spielt dir die menschliche Evolution einen Streich. Wenn du dringend nach einer Freundin suchst, bleibt das bei den Frauen ja nicht unbemerkt. Nun zeugt es aber nicht gerade von Attraktivität, verzweifelt auf der Suche zu sein. Ein attraktives Männchen kann sich seine Partnerin schließlich aussuchen und braucht dafür keine starken Bemühungen. Meist fliegt den Menschen eine Beziehung zu, wenn sie am wenigsten damit rechnen und mit sich auch als Single zufrieden sind. Versuch also, deine aktuelle Situation anzunehmen. Mal sehen, was dann passiert.

Hallo,

die Frage warum jemand keinen Partner findet ist selten leicht zu beantworten. Eventuell kann dir eine Theorie von dem Psychiater Victor Frankl helfen. Dieser befasste sich mit Paradoxen und kam zu dem Schluss, das manche Dinge je schwieriger werden umso mehr man sich bemüht. Eventuell könntest du es mal mit seinem Vorgehen der Dereflexion versuchen. Dabei verschwindet ein Symptom/Problem, weil es ignoriert wird.

Ein Patentrezept zum Partner finden gibt es leider nicht, aber es kommt immer wieder vor, dass Leute lange einen Partner suchen müssen, bevor sie einen geeigneten finden.

Der Natur und auch der Gesellschaft ist es völlig schnuppe, ob du eine Freundin hast oder nicht. Wenn es mit den Frauen nicht klappt, such die Schuld nicht bei der Gesellschaft oder sogar der Natur. Irgendwas machst du falsch. Versuch, herauszufinden, woran es hapert, und versuch, es besser zu machen.

Ich weiß sowiohl, dass es der Natur/Gesellschaft egal ist und auch, dass die Schuld bei mir liegt. Die Frage ist eher warum das so ist. Also die Antwort an mich, ist die Frage an dich.

0
@Funmichi

Woher soll ich wissen, was du falsch bei den Frauen machst. Was du hier falsch gemacht hast: Du hast in deiner Frage eine Voraussetzung genannt, von der du weißt, dass sie nicht stimmt. , nämlich dass die Gesellschaft oder die Natur dir etwas nicht erlaubt - und wir sollten das begründen. Dieses Unkonkrete, Unverständliche würde mich, wenn ich mich um eine Beziehung mit dir bemühen würde, nerven.

1

Hey!

Ich denke, je sehnlicher der Wunsch, desto verkrampfter geht man an die Sache heran.

"Diesmal muss es aber klappen" Kommt Dir der Satz bekannt vor? Also mir schon, alleine damit bist Du nicht :)

Oft haben Leute aber auch unrealistische Ansprüche, suchen "Die/Den Eine(n)", Seelenverwandte, und sind dann enttäuscht, wenn es sich als falsch herausstellt.

Der Gruppenzwang hilft da eben gar nicht ("Alle haben eine Freundin außer ich")

Aber da ich nicht an Schiksal glaube, kann ich Dir raten, es nicht auzubauschen, so als würde die 'Natur' dir das mies machen. Dann verfällt man leicht in Verzweiflung ("Diesmal klappt's ja doch wieder nicht").

Du solltest Dir dabei Zeit lassen. Denn was nützt es, wenn Du die Erstbeste nimmst, und dann hält es wieder nicht?

Egal wie stark Deine Sehnsucht ist, Beziehungen entwickelt sich langsam. Ich habe noch nie ewas von Menschen gehalten, die denken, nach 2 Dates eine Beziehung anfangen zu müssen, nur um sich hinterher zu wundern.

Grüße.

Das ist etwas, was dir niemand mit absoluter Sicherheit beantworten kann.

Die "Richtige" hat einfach noch nicht deinen Weg gekreuzt.

Du musst Geduld haben und darfst nicht "verkrampft" wirken.

Das strahlt eben nach aussen ab und interessierte Frauen werden abgeschreckt.

Es liegt weder an der Natur oder der Gesellschaft, es liegt an dir selbst. Deinem Aussehen, Ausstrahlung, Benehmen, Bildung, u.s.w.

Mir ist schon klar, dass es an mir liegt (Aussehen, Benehmen....), aber die Frage ist eher warum mir die Natur es nicht erlaubt und ich für jegliche Versuche eine Freundin zu finden bestraft werde?

0
@Funmichi

Du solltest an deinem Selbstbewusstsein arbeiten, daran wird es hapern. Die Natur kann nichts dafür.

0

Vermutlich können die Frauen dir deine Verzweiflung schon von 10 Meter Entfernung ansehen.

Ist aber auch das Schicksal der Männer.Frauen finden immer einen Partner, wenn sie wirklich wollen.

Stimmt nicht. Auch Frauen können verzweifelt wirken, was bei Männern dann ebenso wenig auf Gegenliebe stößt. Verzweiflung bedeutet in dem Fall eben, dass der/die andere spürt, dass es gar nicht so konkret um ihn/sie geht, sondern um "Hauptsache irgendwen!", eine Art Notlösung. Und wer möchte das schon sein?

1
@HappyMe1984

Mir macht es sowohl nichts aus nur eine Notlösung zu sein wenn meine Bedürfnisse nach Zuwendung gestillt werden, als dass mir Verzweiflung bei Frauen nichts ausmacht solange ich diese anziehend finde.

0

Wie heisst es unverhofft kommt oft, meist wenn man gar nicht mehr dran denkt.

? es gibt kein grundrecht auf eine beziehung.

und eine beziehung ist keine garantie für ein glückliches leben

mir ist sowhl klar, dass es kein Grundrecht auf eine beziehung gibt, als auch dass es keine Garantie für ein glückliches leben ist. Die Frage ist eher warum das so ist.

0

Du kannst die Gesellschaft und die Natur nicht fragen, weil beides keine Person ist.

Du hast vermutlich einfach noch nicht die richtige gefunden.

Sowohl die Gesellschaft, als auch die Natur ebsteht aus allen exisiterenden Personen, daher kann ich sowohl die Gesellschaft, als auch die Natur fragen.

Wenn es nur "die eine" gäbe, wieso gibt es/ gab es Harems oder Menschen die fremd gehen, oder sich trennen und neu heiraten?

0

Was möchtest Du wissen?