Warum erkranken erwachsene bei windpocken,scharlach,masern und mumps meist kein 2. Mal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist besser, diese Krankheiten in der Kindheit gehabt zu haben. Ich hatte z.B. mit 6 Jahren Masern mit sehr hohem Fieber 42 Grad und sehr viel Nasenbluten, war hart an der Grenze. Ich hab es überlebt, aber seitdem muss ich Brille tragen, weil bei der Krankheit ich hätte im dunklen Zimmer liegen müssen, doch der Arzt wusste es besser, zog die Vorhänge auf und mir wurden die Augen verblitzt. Meine Kinder habe ich auf Maser impfen lassen und sie haben keine bekommen. Wenn man Masern im Erwachsenenalter bekommt, kann dies tödlich verlaufen. Ich kenne eine Frau, die Windpocken während der Schwangerschaft hatte. Ihr Kind wurde ohne Augen geboren, nur die Augenhöhlen waren da. Impfungen machen Sinn, da alle sogenannten Kinderkrankheiten Folgeschäden mit sich bringen. Wer als Kind diese Krankheiten nicht hatte, muss damit rechnen, dass er sie im Erwachsenenalter bekommt und da verlaufen sie schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

scharlach kann man auch als erwachsener immer wieder bekommen. alles andere sind krankheiten gegne die der körper antikörper gebildet hat und somit imun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie Antikörper dagegen gebildet haben (besser als durch Impfung). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der das Imunsystem Antikörper gebildet hat und so die Viren/Bakterien frühzeitig abtötet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie dann dagegen imun sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?