Warum erkennt YouTube oft nicht den Unterschied zwischen normaler alter Musik und Nazi-Musik?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Inzwischen werden Inhalte zum Teil willkürlich gelöscht, selbst wenn es keine Strikes gab und kein Verstoß der Richtlinien vorlag. Die Youtube-Chefin Susan Diane Wojcicki hat sich dazu auch mal geäußert. Ich weiß nicht mehr in welchen Interview oder Artikel es war, es ist aber noch nicht so lange her.

Der Schwachsinn geht noch weiter. Erst vor wenigen Tagen wurde der Kanal eines bekannten Schachspielers gelöscht, weil er angeblich rassistische Inhalte enthielte. Das es beim Schach nun mal um weiße und schwarze Spielfiguren geht, konnte der Algorithmus scheinbar nicht verstehen. Es kam also was kommen musste und der Kanal mit mehreren hunderttausend Abos wurde gelöscht.

Was jetzt Lieder aus der Zeit angeht. Es gibt leider Gottes genügend Spinner auf der Welt, die hinter allem und jedem etwas rassistisches, fremdenfeindliches, sexistisches oder was auch immer entdecken. Inhalte werden daraufhin gemeldet und seitens Betreiber lieber einmal mehr als zu wenig gelöscht, nur damit es ja keinen Ärger gibt. Darunter sind dann aber auch immer wieder Inhalte, die zumindest strafrechtlich völlig unbedenklich sind. Eben auch solche Marschlieder.

Auf der anderen Seite gibt es offensichtliche rechtsradikale Kanäle,

Du musst zwischen den Inhalten unterscheiden. Bei Musik kann es an irgendwelchen Schutzrechten liegen während vieles (nicht alles) bei rechten Kanälen von der Meinungsfreiheit gedeckt wird. Da einzelne Kanäle bereits rechtlich gegen eine Löschung vorgegangen sind, kann Youtube auch nicht so schalten und walten wie sie wollen. Daher muss man jeden einzelnen Fall für sich bewerten und kann nicht alles pauschal in einen Topf werfen.

Hallo Hessen001,

dazu muss erst mal deutlich sein, dass die Kanalüberprüfung automatisiert abläuft. Es ist nicht so, dass Mitarbeiter jedes Video ansehen.

Und das System welches sperrt ist zwar selbstlernend, aber eben (noch) nicht perfekt. Gleichzeitig kann man davon ausgehen, dass auch automatisch gesperrt wird, ohne, dass ein Mensch noch mal prüfen würde.

Ohne die genaue Funktion zu kennen, gehe ich davon aus, dass hier eine automatisierte Schlüsselwortanalyse stattfindet. Auch dürften eine Zuschaueranalyse stattfinden. Personen die "auffällig" sind und Videos sehen, machen eben jene Videos ebenfalls "auffällig". Letztendlich wird das rating des Videos so schlecht, dass ein Schwellwert überschritten wird und dann wird gesperrt.

Gruß

Vermutlich, weil dort "Dr. Algo" am Werk ist. Und "künstliche Intelligenz" ist nicht immer intelligent.

Gruß, earnest

Die künstliche "Intelligenz" von Youtube ist kein bisschen intelligent sondern strohdumm. Sonst würden sie mir nicht immer die Videos empfehlen, die ich bereits gesehen habe. Das System der Empfehlungen hat sich in den letzten Jahren bei Youtube eher noch verschlechtert.

3
@MarcusTangens
Sonst würden sie mir nicht immer die Videos empfehlen, die ich bereits gesehen habe.

Nun, das könnte man meinen. Allerdings ist es wohl so, dass Menschen offenbar manche Videos mehrfach ansehen. Und egnau das bildet das System ab.

Gruß

1
@AldoradoXYZ

Schon. Aber ich klicke immer wieder an, dass ich das Video nicht mag und dann von der Software gefragt werde warum und ich klicke immer an, "weil ich das Video schon gesehen habe". Dann wird zwar dieses eine Video rausgenommen, aber an dem Grundsatz mir Videos zu zeigen, die ich schon gesehen habe, ändert das nichts.

Und wenn ich diese Videos sehen wollte, könnte ich ja auch in meine history schauen.

Wenn ich z.B. bestimmte Musik mag, könnten sie mir mal ähnliche Musik empfehlen und auch nicht unbedingt vom selben Künstler, sondern solche die ich noch nicht kenne. Oder bei Dokus: Ähnliche Themen. Die hätten doch genügend Daten, was Leute so interessiert, die eine vergleichbaren Geschmack haben. Aber das nützt Youtube anscheinend nicht.

0
@MarcusTangens

Wie gesagt, das machine learning optimiert auf watch time.

Offenbar ist es so, dass viele Menschen auf Videos klicken die sie bereits gesehen haben. Und offenbar ist diese Strategie auch bei dir gut genug.

Nun weiß ich nicht wie YouTube das macht, ob da für individuelle user gelernt wird, oder allgemein. Aber "allgemein" scheint die Strategie dazu zu führen, dass die watch time steigt.

Gruß

0

Was möchtest Du wissen?