Warum erinnert man sich an manche Träume, an andere nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt womöglich mit der REM-Phase zusammen. 

Wenn man in einer REM-Phase, beziehungsweise während einer REM-Phase erwacht, kann man sich noch meistens an seine Träume erinnern.

Weiß ich vom Klarträumen. 

Da wurde das Thema auch schon mal angesprochen.

Das ist ganz leicht.

Unser Körper hat eine Schutzfunktion inne, damit unser aktives Bewusstsein sich nicht mit den Träumen abfinden muss. 

Diese Schutzfunktion("Löschung" der geräumten Träume), beginnt beim ersten Licht auf unseren Körper, die erste Bewegung die du aktiv durchführst oder aber auch nur die Öffnung deiner Augen.

Willst du allerdings dich an die meisten Träume erinneren empfehle ich dir sobald du aufwachst ganz still und ruhig im Bett zulegen, dich nicht zubewegen und erzähle dir die Träume wie eine Geschichte, aber du solltest auch noch mit einem Traumtagebuch beginnen.

LG u. VG

Wir erinnern uns nur an die Träume bei welchen wir während des Traums aufwachen.

Wenn die REM-Schlafphase direkt in den nächste Schlafphase übergeht, erinnern wir uns nicht an den Traum.

Was möchtest Du wissen?