Warum erhalte ich als Kontobevollmächtigte mein Geld nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier scheint, wohlgemerkt scheint, es so zu sein, dass das Casino das Geld für sich behalten möchte und mit dem Geldwäschegesetz irgendeinen Vorwand sucht, dass Geld keinesfalls auszahlen zu müssen. 

An Deiner Stelle würde ich mit einem Rechtsanwalt gegen dergleichen Machenschaften vorgehen. Auch ein Casino kennt Vollmachten und nutzt diese. Weshalb sollte eine verbürgte Vollmacht demzufolge k e i n e Gültigkeit haben? 

Auch würde Dir ein nach dem Geldgewinn auf Deinen Namen eingerichtetes Konto hier wenig nutzen, denn das Casino beruft sich auf das Konto Deines Mannes, worüber Du per Vollmacht verfügen kannst und wie ich dies sehe, auch das " "Spielgeld", demzufolge Deinen Einsatz, bestritten hattest, was das Casino, bevor ein Gewinn entstand, auch akzeptierte.

Ausserdem schriebst Du am Anfang Deiner Frage: 

Nun haben  w i r  in einem Online Casino...

Wo ist, wenn i h r in dem Online Casino gespielt habt, das Problem. 

Dein Mann ist doch Kontoinhaber und kann demzufolge problemlos Zahlungen tätigen. 

Nehmt Euch einen Anwalt und ich könnte fast eine Wette darauf eingehen, dass ihr das Geld plus Nebenkosten irgendwann erhaltet. 

Eine andere Möglichkeit, sollte Dein Mann k e i n Spiel bestritten haben oder Mitspieler gewesen sein, als einen Anwalt zu konsultieren, sehe ich in diesem Fall keine.

Ist der Gewinn sehr gering, solltest Du lieber verzichten, da die Vorkosten, zumindest das Vorschusshonorar Dir oder Euch als Kosten entstehen. 

Dein Mann kann durchaus, wenn dessen Name eingetragen worden ist im Online Casino, als Kontoinhaber auftreten und das mit dem Anwalt würde sich erübrigen. Dies wäre anders, wenn Du alleinig Dich hast im Spielkasino eintragen lassen hast und Dein Mann ahnungslos Deine Spielsucht??? finanzieren würde/müsste. 

Dies weißt allerdings nur Du und solltest dementsprechend reagieren

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanFoer
13.07.2016, 12:34

Uiuiui, also ich bin nicht Spielsüchtig, das schon mal vorweg. Es war einfach aus Neugier. Ich habe ein sogenanntes Bonusangebot per Email erhalten, bei dem ich 20 Euro eingezahlt habe und 400% Bonus darauf erhielt. Angemeldet habe ich mich unter meinem Namen, da ich ja diese Email erhalten habe. Mein Mann saß daneben und wir haben auch gemeinsam gespielt. Nachdem der Bonus freigespielt ist, kann man sich seinen Gewinn auszahlen lassen. Nun haben wir, wahrscheinlich durch Anfängerglück, 700 Euro gewonnen und wollten die Auszahlung tätigen, naja den Rest der Geschichte habe ich ja oben erzählt. Aber eingetragen bin nur ich, nicht mein Mann.


1

Lass das Konto auf beide Namen ändern.

So wie euer Konto jetzt läuft, würdest du beim Tod deines Mannes keinen Cent mehr bekommen, weil die Bank sofort das Konto sperrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanFoer
13.07.2016, 12:20

Leider macht die Bank das nicht, hab da schon angerufen. Sie führen keine Gemeinschaftskonten. Wenn die das nur auch bei Kontoeröffnung sagen würden. Da hieß es ich würde keine Probleme bekommen wenn ich nur Bevollmächtigter bin. Werden wohl die ganze Bank wechseln müssen. Oh man...

0

klingt irgendwie unseriös - Hinhaltetaktik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die AGB'S vom Casino nicht, denke mir aber das Account ( Casino )und Konto Inhaber identisch sein müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass es Dir doch bar auszahlen oder einen Verrechnungsscheck geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanFoer
13.07.2016, 12:22

Das geht ja schlecht wenn ich Online spiele....Da müsste ich dann wohl verreisen :)

0

Was möchtest Du wissen?