Warum erfriert der Regenwurm nicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wintermonate (Dezember bis Februar) verbringen Regenwürmer in Mitteleuropa in 40 bis 80 cm Bodentiefe in einer Art Kältestarre. Häufig finden sich unter wärmespeichernden Bodenstrukturen wie Baumstümpfen, Steinen oder Komposthaufen ganze Kolonien zusammengerollter Würmer.

Die kriechen ganz einfach in die Erde rein. Der Frost ist an der Oberflaeche und bis in eine bestimmte Tiefe, darunter ist die Temperatur hoeher.

Der hat da sicher nur mal frische Luft geschnappt. Sonst hält er sich wohl in tieferen Bereichen auf, wo es nicht frostig gefroren ist. Irgendwo hört der Frost im Boden ja mal auf.

Was möchtest Du wissen?