Warum erfinden Mädchen/ Frauen Vergewaltigungen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ideal, um als Frau jemanden zu ruinieren, den man hasst. Wenn man die Situation geschickt aufbaut, unud sich dann in die Opferrolle begibt, hat man erst einmal einen ungeheuren Mitleids- und Vertrauensbonus und das eigentliche Opfer ist in einer Lage, aus der es kaum noch rauskommt. Selbst wenn - von dem Dreck, mit dem es beworfen wurde, bleibt immer etwas haften.

Diese infame Aktion richtet sich aber auch gegen all jene, denen wirklich Gewalt angetan wurde. Die werden mit so einem persönlichen Rachefeldzug verhöhnt.

Ich persönlich habe von einer Sache Kenntnis, die sich im Jahre 1983 abgespielt hat. Da haben zwei (!) Mädchen sich per Anhalter von Werder nach Potsdam mitnehmen lassen. Die wollten dann den an sich gutmütigen Fahrer zwingen, sie bei einer bestimmten Disko abzusetzen. Widrigenfalls wollten sie aus dem Auto-Fenster um Hilfe brüllen. Der Fahrer handelte kurzentschlossen und fuhr die beiden zur Hauptpolizeiwache in Potsdam. Dort kamen die beiden mit der Geschichte rüber, hatten aber Pech, dass das nicht ihre erste derartige Aktion war und die Polizei sogesehen schon im Bilde war. Das ging sehr übel für die beiden Früchtchen aus. Aber wie gesagt, für den Fahrer stand das auf Messers Schneide. Hätte bei zwei gegen einen auch anders ausgehen können.

Was sagt uns das? Nicht nur Rache, sondern auch profane Erpressung um Kleinigkeiten willen verleitet manches Mädchen, manche Frau zu solchen Verbrechen. Ihr ist in den seltensten Fällen etwas nachzuweisen, wenn sie sich clever genug anstellt.

Wie Kachelmann schon sagte, wird damit der Ruf des Beschuldigten nachhaltig geschädigt - auch, wenn es zu keiner Verurteilung kommt (und nichts geschehen ist).

...denn sie wissen nich was sie tun...

Die überlegen nicht richtig, wägen die Konsequenzen nicht ab; lügen aus verletztem Stolz und um jemandem eins auszuwischen.

Solchen Gören wünscht man dann mal eine kräftige Ohrfeige von einem echten Vergewaltigungsopfer.

Wieso willst du denn wissen, wie man so eine Lüge aufrecht erhalten kann? Hast du dir so etwas denn schon selbst ausgedacht? Die Wahrheit ist nämlich immer am Besten ...

Ich habe im Fernsehen auch mal gesehen, dass ein Mädchen sich das ausgedacht hat, weil sie keinen Ärger bekommen wollte, weil sie zu spät nach Hause gekommen ist und sie dachte, wenn sie das mit der Vergewaltigung erzählt bekommt sie keinen Ärger mehr dafür ...

Wissensmampfer 30.10.2012, 09:46

Ein Freund von mir erzählte mir, das er 2 Jahre mit einer zusammen war, die sagte das sie vergewaltigt wurde und als die Beziehung vorbei war kam raus das es eine Lüge war. Ich versteh das nicht, wie man so was behaupten kann und dann noch über so eine lange Zeit aufricht hält. Für die denen das passiert ist, ist es ja nicht nur das erlebte sondern auch die flashbacks und so. Daher die Frage!

0

Rache,Eifersucht, Geldgier... das Typische was Frauen heute überwiegend an Charaktereigenschaften haben. Wenn man dann nich macht was sie wollen oder fordern erfinden sie halt sowas. Im Männermagazin gabs letztens so nen guten Artikel drüber.

Vielleicht Rache, wie die Ex-Affäre vom Kachelmann, oder einfach Geltungssucht

Simona1974 30.10.2012, 09:08

Warst Du dabei? Es kann sein, dass er sie vergewaltigt hat oder auch nicht. Das wissen nur die beiden. Und genau aus diesem Grunde ist er freigesprochen worden und nicht, weil seine Unschuld bewiesen wurde.

0
Suboptimierer 30.10.2012, 09:31
@Simona1974

Die Unschuld muss nicht bewiesen werden, sondern die Schuld. Kann sie nicht bewiesen werden, kann man sie auch nicht einfach unterstellen als Außenstehender.

0
Simona1974 30.10.2012, 09:32
@Suboptimierer

Wie auch immer. Man konnte ihm nichts nachweisen. Es war ein Freispruch "zweiter Wahl".

0

Eventuell aufmerksamkeit, oder aus hass gegen eine person. Bei dem Thema wird den mädchen gerne leichter geglaubt als den jungs.

eventuell um einen stalker los zu werden, exfreund etc.

Um jemanden richtig richtig eins aus zu wischen, ein brandmal ins leben setzten. Einem freund von mir ist das einmal passiert. Er hat mit einem mädchen geschlafen, mit der er nicht zusammen war. Danach kam das irgendwie ans tageslicht und da sie als schla*pe dagestanden hätte, hat sie erzählt er hätte ihr etwas ins getränk gemixt.

Traurig aber wahr

DerAffe90 30.10.2012, 07:44

Ob man was ins Drink gemixt hat kann man doch nachweisen oder ? :O

0
moebi64 30.10.2012, 15:43
@DerAffe90

Nur eine gewisse Zeit lang, deshalb ist es ja so wichtig umgehend zur Polizei zu gehen wenn einem derartiges passiert ist, wenn es nur erfunden ist sollte man damit natürlich besser warten, damit die Abwesenheit von Spuren keine unbequemen Fragen aufwirft.

0

Was möchtest Du wissen?