Warum erbrechen Bulimiker?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Ich leide nun seit einem halben Jahr schlimm an Bulimie und es geht dabei einfach darum, dass man sich nicht kontrollieren kann wie es Leute mit Anorexie machen. Man verliert einfach wahnsinnig schnell die Besinnung und hat Fressanfälle.. Ein Beispiel:
Gestern hatte ich so einen Fressanfall. Dabei habe ich gegessen 300 g Schokolade, 1 Packung Lotus kekse (250g), 2×500ml Ben and Jerrys Eis, 1 Döner und eine halbe Pizza..
Zum einen fühlt man sich danach schrecklich, dann habe ich persönlich es so übertrieben das ich nicht mehr richtig laufen konnte vor schmerzen und zum anderen ist da auch noch die Angst vor der Gewichtszunahme die garantiert ist..:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Betroffenen heißen Bulimiker. Und so ist die Krankheit eben aufgebaut, nichts oder sehr kontrolliert essen ist Anorexie. Psychische Störungen sind nicht "logisch".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht uns ja darum dass wir uns vollfressen können. Nicht essen ist für uns eine Qual, aber das Essen ekstase pur. Nur die Mengen drin zu lassen können wir nicht aushalten, körperlich aber auch seelisch. Deswegen Erbrechen als Konsequenz 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der größte Punkt dabei ist, dass sie nicht auffallen möchten. Wenn ihre Familie und Freunde sie essen sehen, dann schöpft niemand den verdacht, dass er oder sie an Bulimie leidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber das Hungergefühl ist weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?