6 Antworten

Die Stärke der "Eindellungen" ist auf Grafiken stark übertrieben um diese sichtbar zu machen. Von blossem Auge sieht man deshalb auf Fotos praktisch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aloisff
19.09.2016, 14:00

...genau; um das nochmal nu visualisieren:
Jeder weiss, dass der Umfang der Erde 40.000 km beträgt, wäre sie also perfekt rund hätte sie einen Durchmesser von gerundet 12.732 Kilometern, die höchste Erhebung der Erde ist der Mount Everest mit 8.848 Metern ....würde man ein originalgetreues Modell der Erde im Massstab 1:1.000.000 erstellen hätte diese einen Durchmesser von 12,732 Metern (das ist grob die Grösse eines durchschnittlichen Einfamilienhausen) und der Mount Everest würde sich von der perfekten Kugel knapp 9 mm abheben...

0

ich glaube das liegt an der generellen größe. hab letztens gelesen, dass die erde so an die 23km von der perekten kugelform abweicht. klingt natürlich erst mal viel, aber wenn man das auf die gesamte größe der erde bezieht, dann ist das eine echt kleine abweichung. von daher liegt es glaube ich daran, wie genau man hinguckt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"... weil die Erde durch ihre Rotation an den Polen um etwa 0,3 Prozent abgeflacht ist. Diese Abplattung wäre zwar mit freiem Auge aus dem Weltall kaum zu bemerken, macht aber de facto über 21 km aus.

Quelle:Wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dem Bild ist die Atmosphäre, die Gashülle, wegretuschiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf deinem Bild fehlen die Meere, die mit dem Wasser die Unebenheiten ausfüllen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die vielen und schnellen Antworten^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?