Warum entzieht Salz z.B. einer Kartoffel Wasser?

4 Antworten

Das nennt sich Osmose. Dabei diffundiert Wasser aus der Zelle durch die semipermeable (halbdurchlässig) Membran der Zelle. Damit wird der Konzentrationsunterschied von Salz zu Wasser ausgeglichen. Im Verhältnis von intrazellulär ( in der Zelle) und extrazellulär ( außerhalb  der Zelle)

Innerhalb den Kartoffelzellen ist Salz in geringerer Konzentration, Wasser in höherer Konzentration vorhanden als in der Salzlösung.

Innnerhalb der Salzlösung ist Salz in höherer Konzentratrion, Wasser in niedriger Konzentration vorhanden, als in den Kartoffelzellen.

Dies nennt man Konzentrationsunterschied.

Die Zellwand der Kartoffelzelle ist eine semipermeable Membran, und deshalb für Wasser, nicht für Salz durchlässig.

Der Konzentrationsunterschied beginnt sich deshalb auszugleichen, indem Wasser durch die semipermeable Membran der Kartoffelzellwand in Richtung Salzlösung diffundiert. Die Kartoffel „trocknet aus“.

http://www.abiblick.de/biologie/osmose/

die Wassermoleküle sind in der Kartoffel konzentrierter als in der Salzlösung, daher kommt es zu einer Art "Talfahrt", also die stärker konzentrierte Lösung als OH-Molekülen folgt hin zu der schwächeren.

Osmose.

LG

Was möchtest Du wissen?