Warum entwickelt Microsoft nicht auf Windows Xp weiter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist ziemlich aufwendig, mehrere Versionen zu pflegen, ob es nun das Betriebssystem selbst ist oder die Treiber (oder auch Software, die darauf laufen soll).

Nicht nur die Software, auch (und sogar in stärkerem Maße) die Hardware und die zugehörige Firmware macht Fortschritte. Um die neuen Features der neuen Bauteile zu nutzen, muss das Betriebssystem immer wieder erweitert werden.

Umgekehrt will man in neueren Versionen nicht unbedingt all den Ballast mitschleppen, der in früheren Versionen mal nötig war.

Außerdem schreibt man manchmal auch alte, grundlegende Funktionen neu, z. B. um ein paar Sicherheitslücken zu schließen (und neue aufzureißen), oder weil jemand einen deutlich schnelleren Algorithmus für eine Sache entwickelt hat.

Nicht zuletzt deshalb kann ich es gut nachvollziehen, dass Microsoft ältere Versionen irgendwann liegen lässt. (Auch wenn ich mir etwas anderes wünsche.)

(Warum aber ein paar völlig veraltete Dinge immer noch mitgeschleppt werden, will ich gar nicht erst versuchen zu verstehen. Z. B. die 8+3-Dateinamen, die im Hintergrund immer noch vorhanden sind, der Laufwerksbuchstabe C statt A für die erste Festplattenpartition, Laufwerksbuchstaben überhaupt u. a.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wenn du Windows 95 oder 3.1 installierst, bootet der PC noch schneller...

Deswegen ist es noch lange nicht besser sondern es sind einfach nur deutlich weniger Daten, die geladen werde müssen.

Windows XP war eine sehr gute Windows-Version, keine Frage. Aber immer neue fortschrittliche Programme benötigen eben auch andere Fähigkeiten des Systems. Du siehst es ja selber an den FPS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iZombX
12.11.2016, 21:50

Aber wenn man die Treiber für XP umstellt und in XP weiterhin Sicherheitskücken schließt, dann würde auch die ganze Software auf XP vernünftig laufen. Und mit Windows 95 bootet der PC gar nicht mehr.

0

Windows XP hat ZUFÄLLIG noch ein paar mehr Nachteile als halb so viele FPS...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iZombX
12.11.2016, 22:04

Wie z.B. kein Aero Glass

0
Kommentar von groygroy
13.11.2016, 03:10

Oder keine 64Bit, oder dx10 - 12 Fähigkeit, oder veraltete Struktur, oder wenig Unterstützung für aktuelle Medien usw.....

0

Ganz einfach: Windows XP ist nicht mehr lukrativ genug. Was hat Microsoft von Tausenden Windows-XP-Nutzern? An denen verdienen sie keinen Pfennig, statt dessen schmeißen sie eher ihr Geld zum Fenster raus, wenn sie für die, die das OS sowieso schon haben, noch Updates entwickeln.

Statt dessen canceln die das eher und hoffen, dass tausende plötzlich zu Windows 7, 8 oder 10 wechseln und Microsoft noch mehr Geld in den Rachen werfen. Glaubs, oder glaubs nicht, aber so funktioniert Business.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iZombX
12.11.2016, 22:06

Aber sie können ja mit Office Geld verdienen und sie können Movie Maker und Paint zu Profiprogrammen ausbauen, wo dann die normale Version kostenlos ist und die kostenpflichtigen dann 200-300€ kosten und einen Umfang  in der Größe von ungefähr Sony Vegas Pro oder Adobe Promiere Pro haben, so können sie ja Geld machen

0

Es macht einfach 0.- Sinn ein von 2001 Entwickeltes System weiterzuentwickeln. Was vom Kernel her wenig moderne Möglichkeiten bietet kein DirectX 10/11/12. Viele Unterstützungen für Mainboard Fehlen usw. Was auf Win XP aufsetzt ist Windows 7 ! Vista war komplett neu hat daher nicht funktioniert! XP zu 7 und 10 baut auf 7

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iZombX
13.11.2016, 11:37

Also ist Windows 10 Windows XP?

0
Kommentar von ERANO0DE
13.11.2016, 12:49

Vom Grundkernel ja

0

Was möchtest Du wissen?