Warum entwickelt man nicht Systeme die die Atmosphäre nach einem Vulkanausbruch bereinigen können?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja das ist nicht ganz korrekt! Zu Punkt 1. Es stimmt es kostet viel Geld jedoch ist das nicht der Einzige Grund. Es geht vielmehr darum, dass sich eine solch große Klimkatastrophe nicht einfach mit irgendeiner Technik abwenden lässt. Wir reden hier von Billionen Tonnen Staub und CO2 das lässt sich nicht mal eben filtern oder so. Zu Punkt 2. Das ist reine spekulation. Der Vulkan ist wohl aktiv. Ein nicht Aktiver Vulkan gilt als erloschen und das ist er sicher nicht. In einigen Bereichen des Yellowstones hat sich der Boden bereits gehoben. Und es treten immer häufiger so genannte schwarmbeben auf. Aus diesen Grund kann kein Seriöser Wissenschaftler vorraussagen wann tatsächlich der Vulkan ausbricht. Es ist jedoch möglich das er in ein paar Jahren oder ein paar 1000 Jahren ausbricht. Das weiß eben keiner so genau. MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei simple Gründe:

1. Bringt kein Geld, kostet jedoch viel Geld, weil erstmal eine Technik entwickelt werden muss.

2. Der Vulkan ist nicht aktiv, von daher besteht kein akuter Handlungsbedarf. Dieser wird übrigens auch die nächsten hundert Jahre nicht ausbrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?