Warum empfinde ich weder Mitleids noch Ekelgefühle?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich greife mal nur einen Teilaspekt deiner Frage heraus.

Was du beschrieben hast, hat nichts mit Ekel zu tun.
Ekel soll uns vor unbekömmlichen, verdorbenen Sachen bewahren.

Wenn du keine Ekelgefühle hättest, könntest du z.B. ein stinkendes, von Maden wimmelndes Stück Fleisch essen.
Kannst du das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShoXeD420
24.03.2016, 08:46

Ähnlichen Fall hatte ich tatsächlich schonmal, hat mich in keinster Weise angeekelt, sondern normaler Menschenverstand hat mich dazu gebracht es wegzuwerfen statt zu essen.

0

Ok mal ne Gegenfrage ... warum macht es dich denn aggressiv wenn jemand einem was antut? 

Vielleicht ist es sehr wohl eine Art Mitleid.  

Nicht jeder ist gleich der eine empfindet solche Dinge als widerlich der andere als interessant und wieder anderen geht es am a** vorbei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

störung der emotionen womöglich. nun, du könntest gut bestatter werden, da kann man durchaus gutes geld verdienen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShoXeD420
24.03.2016, 08:27

Ich hatte eigentlich vor zur Bundeswehr zu gehen, und wenn die Lage so weitergeht wird es in ein paar Jahren die Wehrpflicht warscheinlich eh wieder geben.
Bestatter hatte ich so noch gar nicht im Gedanken...
Hat so eine "Störung" vielleicht einen genaueren Namen?

0
Kommentar von Dackodil
24.03.2016, 09:15

Tatortreiniger sind hochbezahlte Fachkräfte. Da wärst du mit deinem "Talent" genau am richtigen Platz.

Man muß ja nicht alles negativ sehn. Am richtigen Platz ist es eine Begabung.

1

Was möchtest Du wissen?