Warum Eisessig als mobile Phase?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Zusammensetzung beruht vor allem auf Erfahrung. Die Mischung deckt einen größeren Löslichkeitsbereich ab. Isokratisch heisst, dass geschlossen gearbeitet wird, damit nicht leichter flüchtige Bestandteile entweichen, die Zusammensetzung des Laufmittels also gleich bleibt.

Vielen Dank für deine Antwort.

0

jobul hat bereits eine sehr gute Antwort gegeben, da will ich nur noch etwas Kleines ergänzen:

Eisessig, also Essigsäure, wird manchmal verwendet, wenn man eine Säure oder Base chromatografieren will. Tut man dies nicht, liegen die Säuren/Basen abwechslungsweise protoniert und deprotoniert vor, wechseln also ihre Laufgeschwindigkeit andauernd. So würden sie sehr stark verschmiert. Indem man jetzt eine Säure als Laufmittel verwendet, stellt man sicher, dass die protonierte Form der Säure überwiegt, so wird weniger verschmiert.

Danke für deine hilfreiche Antwort !

0

Was möchtest Du wissen?