Warum Einverständniserklärung des Mannes?

9 Antworten

Rechtlich benötigt man das nicht. Das sind eher Regeln, die die Ärzte für sich aufstellen.

So gibt es auch welche, die keine Frau unter 35 sterilisieren oder das nicht tun, wenn die Frau noch keine Kinder hat.

Da die Sterilisation nicht gesundheitlich notwendig ist, kann der Arzt entscheiden, unter welchen Umständen er einen Behandlungsvertrag abschließt.

Da bleibt nur, einen Arzt zu finden, der Frauen ein Recht auf den eigenen Körper zusteht und sie nicht als Eigentum und Reproduktionsprojekt des Mannes sieht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Jeder erwachsene, geistig normal entwickelte Mensch, egal ob Mann oder Frau, kann alleine in eine Sterilisation einwilligen. Eine Einverständniserklärung des Ehepartners ist hierfür nicht erforderlich und darf der Arzt eigentlich auch gar nicht fordern bzw. den Ehepartner nicht einmal darüber informieren (Schweigepflicht!). Er kann ein gemeinsames Beratungsgespräch höchstens empfehlen.

Allerdings kann eine Sterilisation gegen den Willen bzw. gar ohne das Wissen des Ehepartners als schwerwiegende Eheverfehlung bei einer gerichtlichen Scheidung gewertet werden, ganz abgesehen davon, dass ich es schon rein menschlich betrachtet in einer funktionierenden Ehe für selbstverständlich halte, dass man so eine weitreichende Entscheidung gemeinsam trifft.

Stimmt nicht. Verheiratete brauchen nicht die Erlaubnis des Ehepartners für eine Sterilisation.

Aber als 14jährige brauchst Du Dir auch keinerlei Gedanken darum machen, denn die Sterilisation einer Minderjährigen ist verboten!

Stimmt so n i c h t !

Zwar wird allgemein empfohlen, dass Ehepartner eine so weitreichende Entscheidung wie die Sterilisation des Mannes gemeinsam besprechen sollten. Dementsprechend nehmen einige Klinken den Eingriff auch nur vor, wenn die Einwilligung beider Ehepartner vorliegt, eine rechtliche Verpflichtung hierzu besteht jedoch nicht und die Durchführung des Eingriffs ohne Einwilligung der Ehefrau ist daher juristisch folgenlos.

https://www.frag-einen-anwalt.de/Vasektomie-ohne-Zustimmung-der-Ehefrau--f42071.html

wenn man unter 18 ist , besteht keine Möglichkeit .

Warum ? Weil das Gesetz davon ausgeht, dass man diese Entscheidung eventuell zu spontan fällt und sich nicht vollends bewußt ist , das es ein für allemal aus ist mit der Beteiligung an eigenen Kindern.

In Deutschland ist es ü 18 auch problematisch.

0
@Halbrecht

Ich bin nicht die einzige, die die Erfahrung gemacht hat, dass in Deutschland Ärzte sich weigern, eine Sterilisation durch zu führen. Egal in welchem Alter.

0

Es geht um die Sterilisation bei Frauen

1

Was möchtest Du wissen?