Warum ein MacBook?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

MacBook bekommst du ab 849 Euro los. http://store.apple.com/de/browse/home/specialdeals/mac

Das aktuelle MacBook Pro 13 gibt es zur Zeit für 1100 Euro bei MediaMarkt

Bei Apple gibt es die MacBook Air, die MacBook Pro 13 und 15 sowie die MacBook Pro Retina 13 und 15 zur Auswahl.

Einige Punkte dir für ein MacBook sprechen.

1.) Du bekommst einen Designrechner, sieht super aus und ist toll verarbeitet

2.) OS X ist super intuitiv

3.) OS X ist sicher da UNIX

4.) Im Lieferumfang hast du alles was du zum täglichen Arbeiten brauchst

5.) Du kannst alle Betriebssysteme damit betreiben. Nativ OS X und Windows (mit BootCamp im Lieferumfang dabei) oder mit Virtualisierung alles was einen Intel-Prozessor unterstützt

6.) Super Bildschirme

7.) Moderne Anschlüsse (Thunderbolt, USB 3 etc.)

8.) Es funktioniert einfach

9.) Wiederverkaufswert ist sehr hoch

10.) auch noch in 5 Jahren wird es unterstützt von Apple

11.) Super lange Batterielaufzeiten

12.) Bester Sound (Ausgabe digital und optisch)

13.) Tolle Tastatur mit Beleuchtung

14.) MacBook einfach zuklappen und zum späteren Zeitpunkt wieder aufklappen und loslegen

15.) iLife Software

16.) Haptik und Optik

17.) Es ist ein Mac :)

18.) Tolle Netzwerkunterstützung

19.) Sehr gute WLAN-Unterstützung

20.) Sehr Portabel (Air und 13 vor allem)

So ich hoffe das sind ein paar Argumente die dir weiterhelfen sprechen.

Welches Ultrabook mit vergleichbarer Ausstattung und Gewicht kostet 1/3 eines Macbooks?

Also bei mir kam der Kauf eines MacBooks wegen folgenden Punkten in Frage:

1.) Mac OS X => Ich finde das System übersichtlicher als Windows, es macht mir mehr Spaß damit zu Arbeiten.

2.) Das Design => Ich finde das die MacBooks designtechnisch ihren Konkurrenten Haushoch überlegen sind. Alles schön schlicht und edel aus Aluminium.

3.) Das Trackpad mit den vielen Touch-Gesten!

4.) Die Geschwindigkeit => Obwohl mein MacBook Air von 2011 jetzt nicht das schnellste ist / war, muss ich doch sagen dass die Ladezeiten ( dank SSD ) verdammt schnell vergehen!

5.) Wenige Systemfehler, Abstürze => Ich hatte seit dem Kauf 2011 keinen einzigen Absturz, nur 2 mal einen Bildschirm-Freeze!

6.) Die lange "Haltbarkeit" => Also mein Mac ist seit dem Kauf 2011 immer noch so schnell wie als ich ihn das erste mal Auspackte. Und man bekommt für den Verkauf eines Macs im Schnitt am meisten Geld, da eben nicht nur die Hardware zählt.

7.) Das Gewicht, die Mobilität => Kommt natürlich auf die Verwendungszwecke an, aber ich finde ein leichtes Gerät am besten! Das MB Air ist nun mal sehr leicht.

Es ist relativ schwer zu beschreiben was ich am MacBook speziell finde... Aber ich weiß, dass ich nie wieder einen Rechner mit Windows kaufen werde. Finde das Gesamtpaket einfach überzeugender!

Und das "mehr" investierte Geld lohnt sich, da du mehr Spaß haben wirst mit dem System! => z.B. der iMac ist überhaupt nicht teurer als Vergleichbare Computer... Man findet die "Schwachpunkte" der anderen Hersteller nur nicht so einfach, da man in der Windows Welt praktisch von Millionen Geräten und Herstellern bombadiert wird. Da vergisst man leicht z.B. die Akkulaufzeit zu checken, weil man in erster Linie nur auf den Prozessor schielt.

Ich finde bei Windows beschäftigt man sich auch einfach zu sehr mit dem System, dabei sollte sich das System eigentlich mit dir beschäftigen und dir "dienen". ( Kenne das ja von meinem Win 7 Rechner, nach dem Hochfahren erstmal Updates machen, beim Mac lief das bisher immer im Hintergrund ab, ohne merkbare Geschwindigkeitseinbußen. )

So das war meine Meinung, und meine Auswahlkriterien ;-) Hoffe mal du findest das perfekte Gerät für dich!

MfG, MCrafter333

Was möchtest Du wissen?