Warum ein i3 statt einem vergleichbaren AMD Prozessor?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Leistung der Intel Kerne ist etwas höher als die der AMD Kerne. Und wenn du dir einen i3 mit Hyperthreading holst, erkennt ihn Windows auch als Vierkerner. Du kannst dir auch sämtliche Benchmarks wie z.B. den CPUbenchmark anschauen. Da hat der Intel die Nase vorn.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganze infach der I3 ist trotz nur 2 Kerne schneller als ein AMD mit 4 mal 4 GHZ....

Die zeiten wo viel MHZ viel Leistung bedeutete sind Lange vorbei Intel kann ganz einfach mehr arbeitsschritte Pro MHZ machen

Und Dank Hyperthreathing kannst du auch alles Spielen was 4 Kerne braucht

Oder du legst direct 50€ drauf und holst einen I5 da haste dann 4 kerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergleichen wir z.B. einen i3 6100 und einen amd Athlon x4 860 der i3 besitzt 2 Kerne (4 THEORETISCHE durch Multithreading), diese 4 theoretische Kerne haben den Vorteil das sie sich nur durch Bedarf aktivieren, aller Dings ist die Leistung von diesen 2 Kernen nicht so stark wie die normalen. Bei amd ist es das gleiche 4kerne sind sozusagen genauso gut wie ein 2kerner i3 da sie für jeden Kern sehr wenig Leistung bringen. Somit ist der i3 besser da er (fast 4 Kerne besitzt). Bei anderen i3s sollte eigentlich amd im Vorteil liegen, da sie kein Multithreading können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil AMD derzeit bezüglich CPU's einfach Müll sind. Hat schon seinen Grund, warum sie beinahe aus dem FX-Geschäft ausgestiegen sind. Trotzdem halte ich einen i3 für Gaming auch für keine gute Idee. Hol dir wenigstens nen i5 4460. Der kostet auch nicht mehr die Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kommt wahrscheinlich der Trend ins Spiel. Es gibt nicht sehr viele Prozessorhersteller eigentlich nur 2. Eben Intel und AMD. Beide jagen sich gegenseitig hinterher. Dadurch haben beide ihre Vor- und Nachteile. Auch AMD weis, das ihre Prozessoren für Games genutzt werden.

Deine Kumpels empfehlen Intel, in diesem Fall den i3, weil den wahrscheinlich die andern auch haben. Und nur darum geht es.

Es sollte bekannt sein, das Angaben, wie 3,7GHz oder 4,0GHz nichts über die Geschwindigkeit aussagen. Da ist es schon interessanter, von wieviel Kernen er befeuert wird. Das Betriebssystem und das Mainboard muß ebenso passen, sonst werden die 4-Kerner auch nicht unterstüzt.

Alles halt nicht so einfach. Auch die Aussage: Nimm den i3, ist keine Garantie für gute Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marbuel
08.10.2016, 09:39

AMD jagt Intel schon lang nicht mehr. Die sind meilenweit abgeschlagen. Vielleicht mit Zen wieder.

0

AMD Prozessoren haben eine andere Architekttur diese "4 Kerne" sind keine 4 Kerne wie bei Intel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SniperFreak62
08.10.2016, 08:07

Aber evtl. erklärt es dir noch jemand ausführlich!

0

Weil IntelCpus gerade in Sachen GAMING die Nase vorne haben. Es geht nicht um die Anzahl der Kerne, wenn man Intel mit AMD vergleicht.

Hier mal ein vergleich in 4 Spielen : i3 6100 vs FX 6300

in allen Spielen hat der i3 mehr FPS gezeigt als die AMD Variante

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julian2301
08.10.2016, 08:10

und könnte der i3 noch für 2 Jahre oder länger reichen? Danke

0
Kommentar von Julian2301
08.10.2016, 12:23

ja aber der i5 hat doch nur 4x 3,2ghz und der i3 4x 3,7ghz (sry aber ich bin Anfänger xD)

0

Ich hatte schon immer AMD, würd mir zwar auch Intel holen, aber hatte mit AMD/ATI noch nie Probleme.
seien es weder Grafikkarten, noch Prozessoren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich dir zum spielen empfehlen kann, ist ein A10-7850k mit einer R9 380x
Damit bekommst du jedes Spiel auf "Hoch" oder "Ultra" zum laufen und beides zusammen kostet nur 300€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?