warum Ehering rechts

6 Antworten

Zwar hat sich die Tradition, den Ehering am Ringfinger zu tragen, bis heute nicht geändert, doch gibt es für die Seite keine einheitliche Regel. Während in Deutschland, Österreich, Polen, Russland, Bulgarien, Litauen, Norwegen und der Ukraine der Ehering am rechten Ringfinger getragen wird, tragen Ehepaare in westlichen Ländern den Trauring an der linken Hand. Eine Antwort auf die Frage, warum der Ehering hierzulande an der rechten Hand getragen wird, gibt es nicht. Stattdessen ranken sich viele Vermutungen um dieses Thema.

Eine Frage – viele Antworten

Eine Vermutung geht auf die Germanen zurück. So heißt es, dass die Liebesader bei den Germanen durch die rechte Hand führt und der Ring aus diesem Grund in Deutschland auch heute noch am rechten Ringfinger getragen wird. Andere Überlieferungen hingegen besagen, dass diese Tradition bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht und auf die Reformation zurückzuführen sei. Demnach trugen die Protestanten den Ehering als Symbol ihres Glaubens und des Protests bewusst an der rechten, anstatt wie bislang üblich an der linken Hand.

Ein weiterer Grund für das Rechtstragen des Ringes sehen manche Menschen in dem Bibelzitat Exodus 15.6, das besagt, dass die rechte Seite für das Gute stehe. Dieser Glaube ist auch heute noch in der deutschen Sprache verbreitet. So spricht man etwa von „Recht und Ordnung“, wenn etwas im Guten verläuft oder sagt, dass etwas „rechtens“ ist. Zusätzlich gebührt es der Anstand, bei einer Begrüßung die rechte Hand zu geben. Warum jedoch in vielen Ländern mit katholischem Glauben, der Ehering dennoch an der linken Hand getragen wird, ist unklar.

Muss der Ring an der rechten Hand getragen werden?

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, warum der Ring in Deutschland rechts getragen wird, gibt es nicht. 

Gib doch bitte in Zukunft die Quelle an. (Siehe Link in der Antwort von MacMuecke)

0

Das kann ich dir auch nicht sagen, aber mein Mann und Ich tragen ihn links...

Was möchtest Du wissen?