Warum durfte mich die Polizei nicht wegschicken?

10 Antworten

Ich denke, dass der Polizist nicht über die Recht/Unrechtmäßigkeit nachgedacht hat. Eine Rechtsgrundlage für einen Platzverweis sehe ich nicht.

ja, er hätte dich wegschicken können, hat er aber scheinbar nicht. evtl. war die situation nicht soooo brandgefährlich???  und du scheinst auch nicht gerade helle zu sein, denn "gaffer" sind nichts anderes als neugierige menschen.

Ich vermute mal, das sollte Ironie sein - kommt nur ohne Smileys nicht rüber, wenn man ihn nicht kennt ;-)

1

Der dachte Du willst ihn veräppeln... Wenn Du stehenbleibst und zuguckst weil Du "neugierig" bist, dann bist Du ein Gaffer - oder wo setzt Du da den Unterschied?

In dieser Situation war ja nichts an spektakulären und katastrophalen Ereignissen zu sehen, die ich als neugieriger Zuschauer hätte sehen können. Deshalb ist es kein Gaffen.

Mich hat aber interessiert, was die Polizei macht, wenn die Punks der Aufforderung zu gehen nicht nachkommen.

Ich hätte es auch verweigert zu gehen, selbst wenn der Polizist gesagt hätte ich soll verschwinden. Vielleicht bewahrte ich die Punker vor Schlägen !

0

Gefahr bei Netflix mit Fake-It-Daten?

Hey Leute, unzwar gibt es ja bei Netflix den genannten Gratis Monat. Nen Kumpel hat vor kurzer Zeit mal mit Fake-it, gefälschte Kontodaten (10MinutenMail) benutzt und hat somit den Zugang zum Gratismonat bekommen, allerdings hat er doch Schiss bekommen und, sofort darauf wieder den Account auf der Seite gekündigt, dort steht dass man trotzdem bis Ende Monat weiter gucken kann.. Nun geht er nicht mehr auf Netflix Besteht eine Gefahr, dass da noch irgendwas passiert, da er ja eigentlich alles schnell wieder gelöscht hat.

...zur Frage

Befugnisse des Ordnungsamtes in Nordrhein-Westfalen?

Hallo, nach zahlreichen Stunden rumgeklicke und Bücher wälzen, konnte ich meine Frage nach Befugnissen des OAs immer noch nicht hinreichend beantworten.(Ich versteh das fachchinesich einfach nicht) Meine Fragen wären:

1.Darf das OA "immer" einen Ausweis verlangen und wenn nicht, was muss dafür gegeben sein. 2.Unter welchen Umständen darf das OA meine Taschen kontrolieren, wenn sie das dürfen. 3.Darf das OA jemanden festhalten 4. Darf das OA zb Pfefferspray beim verfolgen von Personen einsetzen (d.h. wenn sie nicht bedroht sind) 5.Müssen Mitarbeiter des OAs ihre Ausweise zeigen wenn ich dies verlange. Die Fragen beziehen sich darauf, dass kein zusätzlicher Polizist anwesend ist. Wenn möglich bitte eine Quelle mit angeben, sonst bringt das ganze genauso viel wie googlen, da sind auch meistens keine Quellen angegeben. Danke an jeden der sich die Mühe macht zu antworten.:)

...zur Frage

Polizist anzeigen bringt das was?

Hi, ich wurde vor 2 Tagen normal von einer Polizeistreife am Bahnhof kontrolliert. Die beiden waren zuerst recht freundlich und haben mich nach meinen Papieren gefragt die ich auch bereitwillig aushändigte. Auf die Frage ob ich mit der Polizei schon einmal in kontakt gekommen bin habe ich verneint. Auf einmal wurde der eine Beamte total pampig und fragte mich, warum ich gelogen hätte und berief sich dabei auf ein eingestelltes Verfahren wegen Sachbeschädigung (liegt etliche Jahre zurück). Da hab ich ihm geantwortet er solle doch normal mit mir sprechen, da ich genauso mit ihm respektvoll rede. Da hat er mich auf einmal gegen die Wand gedrückt und mir total ins Ohr geschrien ich solle die Klappe halten wenn er sprechen und den Sachverhalt klären würde. Als ich ihm dann endlich erklären konnte, dass mit der Anzeige kein Polizeieinsatz in Verbindung stand, hat er mir meinen ausweis zurückgegeben und sich total freundlich verabschiedet als sei nichts gewesen. Ich war irgendwie durcheinander und konnte diesen ausraster nicht einordnen. Da ich mit der Arbeit viel um die Ohren hab, war mir das auch erstmal egal. Aber heute hab ich mir gedacht, dass ich das eigentlich anzeigen will, habe jedoch gehört, dass solche Verfahren gegen Polizeibeamte fast immer eingestellt werden. Lohnt sich der Aufwand denn überhaupt? Grüße

...zur Frage

Bombashop Spätfolgen?

Hallo,
mal angenommen man bestellt etwas bei Bombashop und das Paket kommt an. Kann es dann zu Konflikten im Nachhinein mit der Polizei geben? Hausdurchsuchung etc.?

...zur Frage

Kann ein ärztliches Attest vor der Strafe für Urinieren in der Öffentlichkeit schützen?

Hallo, schon seit langem habe ich das, was man eine schwache Blase nennt. Mit zunehmendem Alter sind dann noch u.a. eine Prostatavergrößerung und eine Fruktoseintoleranz hinzukommen. Dies führt dazu, dass ich manchmal 5-6 pro Stunde Wasser lassen muss. Wenn ich auswärtige Termine habe, achte ich meist darauf, dass ich vorher nicht viel trinke und kein Obst esse. Aber manchmal habe ich dann doch einen starken Drang. Vor ein paar Wochen habe ich an einer belebten Strasse vergeblich nach einer öffentlichen Toilette oder einem Rückzugsort gesucht. Dann wurde der Druck auf der Blase so schmerzt, dass ich mich, trotz aller Ängste und Schamgefühle, an eine Ecke stellen wollte. Als dann aber eine Frau vorbeikam, die aussah wie eine dieser typischen Radikalfeministinnen von den Grünen, habe ich mich dann doch nicht getraut. Wiederum ein paar Wochen vorher hatte ich im Zustand großer Not endlich eine mutmaßlich unbeobachtete Ecke in einem kleinen Park gefunden. Aber als ich mich gerade erleichterte, kamen plötzlich 2 Frauen auf dem Fahrrad vorbei. Da ich gut ausgestattet bin, gelang es mir nicht auf die Schnelle alles zu verbergen. So hörte ich, wie die eine etwas von "Exhibitionist" sagte. (§ 183b: Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.) Jetzt habe ich mal gegoogelt und gesehen, dass in manchen Städten Strafen von bis zu 1000 Euro für das Urinieren in der Öffentlichkeit verhängt werden. Aber vielleicht noch schlimmer, bei https://www.urologenportal.de/patienten/patienteninfo/haeufige-fragen/volle-harnblase.html steht (Zitat): "...Ist der Blasenmuskel chronisch überdehnt, wie beispielsweise bei vielen Patienten mit einer vergrößerten Prostata, kann dieser Schutzmechanismus jedoch unter Umständen versagen. Denn, wenn sich regelmäßig zu viel Urin ansammelt, wird der Blasenmuskel auf Dauer überdehnt. Er erschlafft und hat nicht mehr genug Kraft, um die Flüssigkeit in die Harnröhre zu drücken... die Patienten unter stärksten Schmerzen ins Krankenhaus kommen, wo der Urin mit Hilfe eines Katheters abgelassen werden kann. ... Bei .... Unfällen mit gefüllter Blase kann es zu Harnrührenabrissen, zu Einrissen oder sogar zum Platzen der Blase kommen..." Das ist ja furchtbar! Und jetzt: 1000 Euro Strafe riskieren oder gesundheitliche Schäden? Könnte ein ärztliches Attest vom Urologen das Ordnungsamt oder die Polizei milder stimmen?

...zur Frage

Unfallstelle als unbeteiligter fotografiert?

Hallo zusammen,

ich habe letztens eine Unfallstelle mit voller Ungewissheit fotografiert und bei WhatsApp weitergeschickt. Ich wurde dabei von der Polizei vor erwischt und das Handy wurde sofort beschlagnahmt (als Beweis).

Ich wusste gar nicht dass man sowas nicht machen darf! Es ist dumm von mir und hätte es nicht machen sollen und ich schäme richtig dass ich sowas gemacht habe.

Fakt ist ich stand mindestens 15 m weit von der Stelle. Es war Abend. Es sind keine Personen auf dem Foto zu sehen. Das Bild hat sehr schlechte Qualität. Ich habe die Hilfeleistung gar nicht gehindert. Es waren keine Unfallopfer mehr an der Stelle. Es war nur das geschädigte Auto drauf wie es auf dem Dach lag.

Nachdem der Polizist mir es erklärt hat warum es nicht erlaubt ist, habe ich voll Verständnis. Es könnte mir passieren und meinen Familienangehörigen und möchte natürlich nicht dass ein Gaffer oder Schaulustiger sowas veröffentlicht.

ich habe einen Fehler gemacht und habe sehr schlechtes Gewissen.

Mit was soll ich rechnen? Und wie soll ich am besten Vorgehen?

Bitte um Rat und keine harte Kommentare denn. Ich habe meinen Fehler eingesehen.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?