warum dürfen muslimische mädchen keinen nicht-muslimischen zum freund haben?...

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r d3nn1s90,

ich möchte Dich bitten, solch politische Fragen, die häufig längere Diskussionen nach sich ziehen, im Forum zu stellen, da sie auf der Startseite den Rahmen sprengen würden.

Vielen Dank und lieben Gruß

Christian vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Weil sie in ihrer Entwicklung vor sehr langer Zeit stehengeblieben sind. Abgesehen davon sind das Gesetze VON Männern FÜR Männer, und wir sollten uns da nicht drüber wundern oder gar ärgern, das ist eine andere Welt. Traurig nur, daß sie sich die fortgeschritteneren Länder ausgesucht haben, um dort zu leben. Sie passen nicht zu uns, und daran wird sich nie etwas ändern, solange sie nicht bereit sind, sich anzupassen und von den anderen erwarten, sich IHNEN anzupassen. Sie erwarten von uns UNEINGESCHRÄNKTE Akzeptanz und Toleranz, aber was ist mit IHRER Toleranz?

mohnkopf 21.10.2009, 22:51

Anpassen... was bedeutet das für dich viele muslime passen sich an aber für andere bedeutet anpassen so zu sein wie die mehrheit. Jedoch ist es IHRE religion und sie passen sich nicht in dem maße an das sie ihr kopftuch ausziehen halb nackt rumlaufen und ihre reliogion verleugnen. Das erwarten heutzutage viele geben es aber nicht zu. Zudem wollen die Leute das wenn sie ins ausland gehen in ein islamisches land auch so behandelt werden. Von ihnen wird nicht erwartet sich "anzupassen" an ihre religion. Die richtige antwort vom islam steht unten....

0

Muslimische Jungs dürfen KEINE Freundin haben, und Muslimische Mädchen KEINEN Freund. Aber Moslem Männer dürfen eine Nicht-Muslima Heiraten, weil die Kinder immer nach der Religion des Mannes erzogen werden, Muslimas aber dürfen keinen Nicht-Muslim heiraten, weil ihre Kinder dann auch Nicht-Moslems werden, sie aber für die Kinder verantwortlich ist und sozusagen damit eine Sünde begeht.

Und ich finde unsere Regeln ganz in Ordnung. Wir Frauen werden nicht unterdrückt, wenn wir unserer Religion nachgehen wollen und dass machen, was wir machen müssen um gute Muslimas zu sein, dann machen wir das eben. Wenn nich', dann nich' ... Ist ist jeden freigestellt, ob er dieser Religion nachgehen möchte oder nicht. So haben es mir meine Eltern beigebracht. Aber sie geben mir Islamuntericht und ich weiss dass der Islam die wahre Religion ist

weil die muslimischen väter der meinung sind,dass alle christen,heiden,juden,buddhisten,etc. die jungfräulichkeit ihrer töchter mißbrauchen würden und sie es genau darauf-und nur darauf- abgesehen haben,sie ins bett zu locken!

dabei ist-im gegensatz zu den töchtern-den söhnen freie hand gegeben,die väter entehrt man ja nicht,wenn der sohn seinen trieben freien lauf lassen darf,es sei denn,er ehelicht eine nicht-muslimin,die sich nicht zu seiner religion bekennen möchte!

bei den töchtern sieht das anders aus;da würde der paps(t) der familie ja vor der ganzen verwandtschaft das gesicht verlieren,würde sein "kizim" als frau in die ehe gehen!

viele frisch verheiratete mädchen prüft man ja heutzutage noch nach der hochzeit auf ihre jungfräulichkeit (da gab es doch mal einen test,den ich mal irgendwo mitgekriegt habe-mit dem bettlaken,dem jungfraublut und einer zitrone).

es wagt sich kaum ein muslimisches mädchen sich vor der hochzeit körperlich auszutauschen.die wenigen,die das tun,riskieren zu hause geschlagen und gedemütigt zu werden und lassen sich ihr jungfernhäutchen aus angst wieder annähen! unter anderem:deswegen!

Im islam ist es beiden geschlechtern nicht erlaubt eine beziehung außer der ehe zu haben. Sie tun es trotzdem. Was soll man tun. Wenn wie oben gesagt die frauen alleine als schlampen bezeichnet werden, dann fangt an die männer auch als schlampe zu bezeichnen.

Und weil es die männer trotzdem machen , ich mein es wird einiges in religionen verlangt aber macht dies jeder nein also.......

denke das kommt auf die familie an.die großstädter sehen das was lockerer als die aus dem hinterland

AdelVra hat Recht! Die Muslime SIND sehr tolerant ihren Frauen gegenüber! Sie dürfen sich die Farbe ihres Kopftuches selber aussuchen!

Calambotte 14.12.2014, 20:21

Hoffentlich hast du die Ironie deiner Antwort bemerkt oder war das Absicht?

0

Nicht nur ungerecht sondern einfach Geschlechterdiskriminierend! Aber in Deutschland herrscht Religionsfreiheit...auch wenn manche es nicht wahr haben wollen!

Also ich kenn einige muslimische Mädchen, die einen Jungen aus einer anderen Religion als Freund haben.

Unglaublich jetzt wird sogar meine Antwort zensiert,dann halt nochmal:Wer behauptet denn,dass das gerecht wär? :P

weil der mann immer die religion weiterleitet im islam

Weil´s gegen die Religion verstößt!!

Dafür mußt Du mal den Koran lesen. Das kann man nicht in einem oder zwei Worten beantworten.

CarolaM 09.09.2009, 19:33

Wer liest sowas? Dann lieber Hui Buh.

1

Muslimische Jungen dürfen das auch nicht. Das sind alles dämliche Vorurteile.

CarolaM 09.09.2009, 19:26

Sie tuns aber. Da wird augenzwinkernd drüber weggeschaut. Das Mädchen ist hingegen eine Schlampe und gehört per Ehrenmord hingemetzelt. Ich kenne VIELE Muslime, die so denken!

0
CarolaM 09.09.2009, 19:30

Sie tuns aber. Da wird augenzwinkernd drüber weggeschaut. Das Mädchen ist hingegen eine Schlampe und gehört per Ehrenmord hingemetzelt. Ich kenne VIELE Muslime, die so denken! Und dämlich bist alleine DU für diese Blindheit.

0

Patriarchengesellschaft.... Du hättest vor 600 Jahren mal versuchen sollen mit einem ungetauften Mädel rumzumachen ~

Was möchtest Du wissen?