Warum dürfen Moslems nicht neben Frauen sitzen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Türken und Muslime sind im Allgemeinen das Gleiche - beides Muslime. Wenn sich der eine Moslem "an dem Mädchen neben sich" gestört hat, hängt dies sicher mit seiner Religion, mit seinem verengten Horziont zusammen, für unsere westliche Lebensart. - Vielleicht ist er ein "Frischimport" aus islamischem Hinterland und kennt sich mit unseren Gepflogenheiten noch nicht aus. - Er hat sich vermutlich sexuell bedroht gefühlt!

Vielleicht war es aber auch ein Neu-Konvertit von EZP (Einladung zum Paradies) der seinem "Meister" Pierre Vogel und seinem extremistischen Gedankengut in treuer Ergebenheit folgen wollte.

Ich hoffe, ihr habt ihn an der nächsten Bushaltesstelle "hinauskomplimentiert" damit er dort auf ein Transportmittel seiner Facon, einen Esel oder ein Kamel umsteigen konnte.

Das wäre noch einmal schöner, wenn jetzt Muslime, oder andere gesellschaftliche Gruppen in öffentlichen Verkehrsmitteln betimmen dürften, wer neben wem sitzen, oder nicht sitzen darf.  

nicht jeder tuerke is muslim und nicht jeder muslim is tuerke. lern das endlich mal. 

0
@Biryani

Ich wollte eigentlich keine Diskussion über den Unterschied von Türken und Muslimen lostreten. Offenbar willst du das aber umgekehrt, oder einfach wieder mal "besser wissen".

Mit meinem Satz  habe ich mich auf die Situation im Bus bezogen und wollte nur zum Ausdruck bringen, dass auch Türken mehrheitlich Muslime sind. - Oder stimmt diese These inzwischen nicht mehr? - Dann mußt du es natürlich sagen.

1
@derprediger

der Prediger

Deine Kommentare sind wie immer Sinnlos und ohne Wissen.

Wir alle wissen dass du diener des Satans bist den Islam über alles Hasst

Du muss lernen deine Vorurteilen und lügen nicht überall zu vertreten in deine Stammkneipe mit Alkohlis kannst du erzählen was du willst.

Beschäftige dich mit dem Islam bevor du schreibst denn die jenigen die über den Islam wissen besitzen lachen dich aus ich meine ist dir das nicht peinlich jedesmal der Clown zu sein oder willst du aufmerksamkeit im Internet weil du im realen leben keine Freunde hast, ausßer den Alkoholis im der Kneipe :-)

0
@EinMensch007

Du bist verletzend und beleidigend. - Hast du denn inzwischen mal die Bibel gelesen, um die Exklusivität des Islam zu beweisen. - Wahrscheinlich nicht.

Ich lasse deinen bösartigen Kommentar, welcher leicht zu beanstanden wäre, stehen, als Zeichen für die friedliche Art des Islam bzw. eines Teils seiner Anhänger. Möge jeder Leser selber entscheiden was er davon hält.   

0
@derprediger

Ich glaube dass du verletzend und beleidigender  bist als alle anderen hier! Wer Muslime als „Frischimport“ oder Esel Treiber bezeichnet muss sehr  „verengten Horizont“ haben. Ich denke eher dass du Komplexe und kein glückliches Leben  hast ^^

1
@Armani86

@Armani86

Du solltest richtig lesen und richtig verstehen. - Ich habe niemand als "Eseltreiber" bezeichnet (nachlesbar). Wer allerdings in einem Land wie Deutschland einer Frau verbieten will, in einem öffentl. Verkehrsmittel den Nebenplatz einzunehmen, der hat hier nichts zu suchen. Er ist besser in einem Land aufgehoben, wo es keine öffentl. Verkehrsmittel gibt, sondern eben nur Einzeltransporte "auf einem Esel oder einem Kamel". Dabei bleibe ich. - Ich bezeichne solche Menschen, die frisch und unerfahren in diesem Lande sind, auch weiterhin als Frischimporte, vor allem dann, wenn sie uns ihre fremden Sitten "aufdrücken" wollen.   

0
@derprediger

woher willst du denn wissen ob er "Frischimport" ist. Dieser Mann hätte das türkische Mädchen nicht sagen sollen, was sie zu machen hat. Er hätte ja auch im Bus stehen können. Aber du "derprediger" verwechselts wahrscheinlich sehr oft Religion und Kultur. Nur wenn ein Muslim irgendwas falsch macht, dann heißt es "alle Muslime sind gleich".  #

Wenn du ehrlich mal in dich gehst, weißt du, dass du eigentlich deine Vorurteile und dein Hass gegenüber den Islam nicht ablegen möchtest. Auch  wenn du meinst dass du tolerant bist, letztendlich bist du es nicht. Dies merkt man an deiner Schreibweise, wenn Sachen wie "Das wäre noch einmal schöner, wenn jetzt Muslime, oder andere gesellschaftliche Gruppen in öffentlichen Verkehrsmitteln betimmen dürften, wer neben wem sitzen, oder nicht sitzen darf." sagst.

Möge Allah dich rechtleiten. lg Sahra

1
@derprediger

derPrediger

Geh mal Nach Saudi Arabien schau ob die mit Esel reiten oder mit Farrari fahren du hast null ahnung. Dein Leben ist dunkel !

0
@Armani86

@Armani

Diese Antwort war nicht sehr klug. Es ist mir durchaus bewußt, dass es in Saudi Arabien Autos gibt. Ich weiß aber auch, dass kein "Saudi" im letzten Bus sitzt und Mädchen beleidigt.

0
@Sahra1992

@Sahra1992

Warum nur kannst auch du nicht richtig lesen? - Ich habe nicht behauptet, dass der Mann ein "Frischimport" ist. - Ich habe es nur als Möglichkeit in Betracht gezogen. - Ich hoffe du verstehst den Unterschied, sprachlich, wie auch geistig.

Auch differenziere ich in der Beurteilung von Muslimen - will nicht gleich alle  in die Hölle schicken, wie umgekehrt muslimische Christenhasser, z. B. dein Bruder im Glauben Armani mit seiner Äußerung  "rechtleiten oder vernichten"

Und "Hass" ist übrigens eine Wort, welches inzwischen fast auschließlich "der Islam" (ich differenziere auch hier!) für sich beansprucht.

0
@Armani86

Armani, ich glaube ich sollte dir mal einen guten Psychologen empfehlen, damit du deiner Wahnvorstellung von Frei-Erfundenen-Geschichten nachgehen kannst. Oder machst du das bei deinen Fragen etwa immer selbst so und kannst deswegen nicht glauben, dass andere Menschen hier Fragen stellen, die sie wirklich interessieren oder Sachen erzählen, die sie wirklich erlebt haben.

0
@Biryani

Gerechterweise hängt die Beurteilung nicht von frustrierten, enttäuschten Frauen ab, die einem Nicht-Muslim den Krieg, die Vernichtung angesagt haben, weil sie es nach dem Koran dürfen. 

0
@derprediger

UNTER STOLZ IST IMMER HADER!!!

SPRÜCHE SALOMONS 13:10

Oder, noch besser: niemand ist heilig auf Erden, egal welcher Religion er entstammt! Das gilt besonders für die liebe muslimische Bande welche hier glauben dass nur sie ein Wort zu sagen hätten! Nichts gegen euch, aber ihr seid nicht die Alleswissenden!!! Akzeptiert auch andere Glaubensrichtungen sowie wir auch euch akzeptieren!!!

0

Es gab 1955 in den USA eine mutige dunkelhäutige Frau namens Rosa Parks. Die setzte sich doch frecherweise auf einen Platz im Bus, der für Weiße vobehalten war. Was sie damit auslöste, machte Geschichte, es kam zur Aufhebung der Rassentrennung.

Nun, auf die hier gestellte Frage ist bereits genügend geanwortet worden. Dieses Mal werden von einigen Usern Gründe von Separation (Trennung der Geschlechter) genannt, die denen von 1955 sehr ähnlich sind. 

Woher weißt du eigentlich, dass der Typ Moslem war? Hat er gesagt, dass er aus Glaubensgründen nicht neben ihr sitzen darf, oder war er traditionell muslimisch gekleidet oder so?

Meiner Einschätzung nach fahren mit dem Nachtbus doch alle Leute vom Feiern heim, da sind 'ne Menge Betrunkene Leute drin, da sind auch ein Haufen Mädels (evtl leicht bekleidet) - wenn er denn so ein strenger oder traditioneller Moslem gewesen wäre, dann hätte er von vornherein die ganze Situation "Nachtbus" meiden müssen.

Dass er das Mädel verscheucht hat, scheint mir eher darauf hinzudeuten, dass er ein Idiot ist, ganz unabhängig von der Religion.

Ja, er war traditionell muslimisch gekleidet und er hat gesagt, er darf nicht neben ihr sitzen. Das Mädchen hatte einen hochgeschlossenen Mantel an und eine Jeans, ich fand nicht, dass das als leichtgekleidet durchgeht.

Ja, meiner Meinung nach hätte er den Nachtbus dann auch meiden sollen, oder stehen sollen - aber darum geht es ja nicht :)

0
@Zaspil

Zaspil

Erzähl dein erfunde geschichte deine Psychologen ich glaube nicht dass du hier von dein Paraoia geheilt wirs ^^

0
@Armani86

Als Paranoia würde ich eher das Verhalten des besagten Muslims bezeichnen. Wenn er ein Problem mit seiner Sexualität hat, soll er nicht seine Mitmenschen, in dem Fall die Frau, darunter leiden lassen, sondern den Bus verlassen und zufuß gehen. Jeder kann seine Religion frei ausleben, solange er andere nicht einschränkt oder missioniert.

0
@zusammenprall1

allmählich glaube ich auch, dass die geshcichte erfunden ist. aufeinmal ist er muslimisch gekleidet gewesen was sucht er denn dann im nachtbus mit so ner kleidung? und außerdem sagt der koran ja nirgendswo dass er sich nicht neben sie setzen darf.. und kekiner sagt er braucht sie angucken ^^

0

Zitat: " Zwischen einen Tuerken und einen Moslem setzen" faellt dir da was auf? Ja genau ein Tuerke ist eigentlich auch ein Moslem, wenn er nicht zu einer anderen Religion konvertiert ist. Ich wuerde einfach mal sagen das er einfach keine Lust auf das Maedel hatte.

Wenn ich mich mit den Religionen so super auskennen würde, dann würde ich hier vielleicht auch nicht danach fragen. Mich interessiert einfach der Grund dahinter, denn ich denke es gab einen religiösen Grund - so wie sich der Mann ausgedrückt hat.

0

Nicht alle Türken sind Moslems. Und vor allem werden wir Menschen religionslos geboren. Welche Religion wir annehmen hängt von den Umständen ab in denen wir aufwachsen.

0

vielleicht war er auf drogen. keine ahnung, was er hatte, aber wenn seine spleens es nicht erlauben, dass andere sich in öffentlichen(!) verkehrsmitteln neben ihn setzen, sollte er sich nicht hinsetzen oder er sollte sich ein auto kaufen.

das was er abzieht, ist geschlechterdiskriminierung.

Was möchtest Du wissen?