Warum dürfen Lehrer und Kindergärtner Raucher sein?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Im Kindergarten darf nicht geraucht werden, auch nicht auf dem Gelände, so schreibt es das Nichtraucherschutzgesetz vor. Vor der Tür wirst du nichts dagegen tun können. Bei uns stehen die Erzieherinnen allerdings etwas abseits und rauchen nicht unmittelbar am Geländeausgang, wo alle durch müssen. Als mein Sohn vor 1 1/2 Jahren dort in den Kindergarten kam, saßen die rauchenden Erzieherinnen noch rechts und links der Eingangstür und qualmten den gesamten Windfang voll. Ich habe das auf dem Elternabend angesprochen und alle hatten dafür Verständnis. Seit das Nichtraucherschutzgesetz in Kraft ist, raucht auf dem Gelände niemand mehr und die Luft ist überall in Ordnung. So ist das Problem für alle gelöst. Das größere Problem war die Durchsetzung der Rauchfreiheit bei Festen, wenn die Eltern rauchen wollen. Angeblich käme dann niemand mehr, hieß es, wenn nicht geraucht werden dürfe. Da das Gesetz aber hohe Strafen vorsieht, wurde es verboten und auf dem angrenzenden Gelände der Kirche Stehtische für die Raucher aufgestellt. Und was soll ich sagen: das Fest war gut besucht. Und ich habe niemanden gesehen, der Probleme gemacht oder gehabt hätte.

ich bin auch erzieherin und rauche, natürlich nicht vor den kids, aber ich arbeite mit schulkindern und sie wissen, dass ich rauche. ich finde das okay, weil ich dnke, erzieher und lehrer sind keine übermenschen. unser chef sitzt nicht mit der stoppuhr hinter uns, wie lange wir rauchen, ich meinerseits nutze dies aber auch nicht aus und je nach arbeitsanfall lass ich es auch ganz sein. lieber steh ich 10 min. rauchend in der ecke, als eine halbe stunde im büro nichtrauchend über kollegen herzuziehen (was nicht heissen soll, dass alle nichtraucher über kollegen im büro herziehen). den kindern macht ihr wissen über meine raucherei nichts aus; es hat noch keins vor lauter nacheiferei mit dem rauchen angefangen. was die viel mehr fasziniert ist, dass ich ab und an zu einem bundesligaspiel oder einem länderspiel gehe, das interessiert die viel mehr, da leuchten die augen. ich finde es schlimm, wenn sich jemand zum moralapostel aufspielt und andere leute dabei beobachtet, wie er angeblich nichts tut. was würdest du unternehmen, wenn die erzieher 15 minuten vor der tür stehen und entspannungsübungen machen, klares waaaser trinken und 100% biologisches müsli essen??? die zeit ging doch deinen kindrn genauso verloren. bitte mehr toleranz.

...dann würde ich mich immer noch wundern, warum sie zu fünft Pause machen können, aber mir nicht Sorgen machen, dass Müsliduft in den Umkleideflur strömt.

Danke für deine Meinung.

0
@ZwieZeit

mir ist es immer noch lieber, ich seh irgendwelche leute bei einer tätigkeit zu und die versthen sich (egal ob rauchen, beten, singen etc.), als wenn sie sich die köppe einschlagen. würde mich interessieren, wo du arbeitest oder gearbeitet hast und ob ihr da nie eine auszeit zu mehreren kollegen für ein schwätzchen, zigarettchen, etc. genommen hast. fördert glaub ich auch das betriebsklima. tip: stell dich vielleicht mal unauffällig dazu. vielleicht besprechen sie in dr zeit auch arbeitsinternes...

0

Also. Ich bin der Meinung, das rauchen Schädlich ist. Dies wurde auch schon bewiesen. dann würde ich doch nicht jemanden einstellen, der Raucht und Lehrer/ Kindergärtner wird. Und dann von den rauchern sich noch so einen rücksichtslosen text anzuhören geht nun wirklich zu weit. 

0

Nun ich bin Nichtraucher und Mutter von einer 4 Jährigen Tochter. Meine Tochter geht in einen Kindergarten, der mir an sich am Anfang sehr gut gefiel. In den letzten 2 Monaten sind nun 2 neue Erziehrinnen eingestellt worden, die (leider) starke Raucher sind. Meine Tochter hatte bisher kaum Kontakt zu Rauchern und sagte dann eines Tages nach dem Besuch ganz beschämt, dass sie nicht mehr zum Kindergarten gehen möchte. Ich fragte sie nun warum und bekam nach mehreren nicht wirklich trifftigen Antworten (ich kann meine Tochter gut einschätzen), diese Antwort: "Die "Name Erzieherin" stinkt" Es ist nun nicht so, dass die Erzieherin unmittelbar bei den Kindern raucht, trägt aber den unangenehmen Gerucht mit sich herum. Erzieher müssen Kinder in die Arme nehmen, hochheben und auch mal festhalten. Richtig erklären was Raucher sind konnte ich ihr auch nicht, eben nur, dass sie stinken (tut mir leid, dass ich nun Raucher diskriminiere). Ein Gespräch mit der Erzieherin brachte auch nicht viel. Nur dass sie jetzt Wechselwäsche mitnäme... Bringt aber in meinen Augen nicht viel. Nun blieb meine Tochter bei meinen Eltern und wird noch bis zur Einschulung (die ja bald ist) dort bleiben. Somit finde ich es schon wichtig, dass starke Raucher nicht in einen Kindergarten gehören. Als Vorbild auf der einen Seite zur anderen eben der Geruchsbelästigung, denn Kinder haben auch feine Nasen.

Habe das gleiche problem. Da ich als nichtraucherin nicht diskriminiere fragte ich vor anmeldung natuerlich nicht nach raucherquote. Dass alle rauchen und kind sich ekelt konnte ich nicht ahnen. Ummelden waere schlimm fuet sie wegen bereits geschlossener intensiver freundschaften. Ich bin noch in ausbildung und beide grosseltern weit weg..

0

dürfen die überhaupt versammelt so lange Pause machen? Sind doch ganz harmlose, neutral gestellte Fragen!!

Also, ich habe Praktikum im Kindergarten gemacht und da jeden Tag von 8.00u bis 17.30u gearbeitet. Ingesamt gab es dann so 20Minuten Pause...Hätte ich mich vorher nicht gedacht das es so Arbeitsintensiv sein sollte. Die Arbeit geht weiter, auch wenn die Kinder nicht da sein. Also, ich finde wenn man dann kurz mal eben Pause machen kann soll man es auch tun. Und rauchen, ja...aber nicht im sicht von Kinder.

Wenn die Kinder nicht dem Rauch ausgesetzt sind, spricht nichts dagegen. Oft gibt es dafür "spezielle Raucherecken". Pausen stehen auch Erziehern zu! Hinsichtlich Vorbildfunktion: dann müsstest du dir auch die Frage stellen, ob Ärzte praktizieren dürfen, die ebenfalls rauchen - ich glaube, dann gäbe es im Endeffekt viel zu wenig Leute in diesem Beruf!!!

Ich finde es soll jedem selbst in der Verantwortung liegen dürfen, ob er nun raucht oder nicht!!! (Bin übrigens ebenfalls Erzieherin und Nichtraucherin)

Meine dreijaehrige Tochter ekelt sich auch vor rauchenden Erziehrinnen. Sie lässt sich nicht mehr in den Arm nehmen. Sie will sich nicht mehr trösten lassen weil sie den Rauch nicht riechen möchte. Sie sagt, die Erziehetinnen stinken aus dem Mund und an Fingern und Kleidung. Wir sind privat insofern als nichtrauchende Eltern und Grosseltern wenig mit Rauchetn in Kontakt. Ohne dass wir das forcieren. Raucher muessen bei uns auf den Balkon. Und unsere Freunde rauchen teilweise auch auf gemeinsamen Spaziergaengen. Bleiben dann halt etwas zurueck. Somit diskriminieren wir nicht, aber Tochter EKELT sich... Andere Kinder uebrigens auch, die aus Nichtraucherfamilien kommen. Uebrigens rauchen in dem menschlich guten Kindergarten alle Erzieherinnen. Zu wem soll mein Kind denn dann hin.. :-(

Vermutlich darf kein Personalchef danach fragen, weil das zur individuellen Lebensführung gehört.

Natürlich kannst Du auch den Kindergartenplatz nicht annehmen - mit der Folge, daß Du dann wahrscheinlich einfach Dein Kind zu Hause behalten wirst.

Ich würde mal versuchen, über den Elternbeirat was zu erreichen.

So weit ich weiß, gilt für Schulen (das kann aber länderabhängig sein), daß auf dem gesamten Schulgelände Rauchverbot ist. Da müssen auch Lehrkräfte dann schon noch ein paar Schritte weitergehen. Aber auch hier gilt: in ihrer persönlichen Lebensführung sind die Lehrer(innen) frei.

Auf den meisten Schulgeländen gibt es eine "Raucherecke" und für die Lehrer einen Raucherraum, wenn alles klappt. Ansonsten rauchen die im Lehrerzimmer.

0
@ZwieZeit

In NRW rauchen die garantiert nicht mehr im Lehrerzimmer, und das nicht erst seit einem Monat!

0

Zur Info: Der Personalchef darf fragen, aber man muss nicht wahrheitsgemäß antworten.

0
@Kairofan

endlich mal ne Antwort, in der ich als Neugierige nicht diskrminiert werde, danke.

0

Ach Du meine Güte Du hast ja richtig Druck bekommen hier von den Rauchern! Ich rauche selber nciht mehr aber bin eigentlich nicht so eine die herumzieckt wenn andere Leute rauchen! Das kann jeder so handhaben wie er will! SOLANGE sie niemandem damit Schaden oder belästigen! Eine Erzieherin die eine Zigarette raucht und danach auf Augenhöhe mit meinem Kind spricht .... nee das ist nicht in Ordnung! Ich bin selber auch Erzieherin und habe damals unter Anderem auch aufgehört zu rauchen weil es nicht zu meiner beruflichen Rolle als Erzieherin gepasst hat! Ich bin Vorbild und nehme diese Funktion sehr ernst! Den Kindern bei der Arbeit gegenüber aber auch meinem eigenem Kind gegenüber!

Ich finde diese Frage berechtigt, denn Pädogen sind Vorbilder und sollten deshalb vor den Augen der Kinder nicht rauchen.
Rauchen ist Freizeit und gehört in den Feierabend oder nach Hause. Schließlich darf auch keiner in seiner Pause ein Bierchen zischen. Rauchen macht süchtig und gefährdet die Gesundheit und von daher gehören rauchene Erzieher nicht in oder vor einen Kindergarten.
Das hat nichts mit Diskriminierung der Raucher zu tun , sondern einfach mit vorbildlichem , pädagogischem Verhalten. Und ein Erzieher hat nicht umsonst diesen Beruf gewählt , sondern er wurde dafür ausgebildet unsere Kinder zu erziehen und zu lehren.

DH, danke!

0

Bin auch dieser Meinung. DH

0

Ich bin zwar Raucher, stimme Deiner Antwort aber zu. (Auch wenn ich mich manchmal diskriminiert fühle). Weil ich rauche, käme es mir nie in den Sinn, als Pädagoge arbeiten zu wollen. Auch ich bin der Meinung, sie haben eine Vorbildfunktion. LG

0

Gute Vorbildwirkung ist das bestimmt nicht, aber in der Freizeit sollte jeder selbst entscheiden ob er raucht oder nicht. Ein Ort wo die Kinder das nicht sehen können wäre natürlich besser.

Eben in der Freizeit, aber die Erzieher rauchen während der Arbeitszeit und das sollte ihnen untersagt werden. Rauchen können sie auch nach Feierabend, oder sie sollen ne Runde in den Park gehen, aber sich genau vor die Kita stellen? Kann ich nicht nachvollziehen.

0
@moon73

Wenn die nach der kollektiven Pause die Tür aufmachen um reinzugehen, schwebt die ganze blaue Wolke, die sich unterm Vordach gesammelt hat direkt in den Umziehraum... ich finde auch, da sollte ein gewisser Abstand Pflicht sein.

0
@ZwieZeit

Ich finde, auch das Rauchverbot sollte auch für Leher während ihrer Arbeitszeit gelten.

0

Wenn Dir das nicht passt das die draußen rauchen solltest Du Denen sagen sie mögen doch Dein Kind vollqualmen. Ich mag Raucher auch nicht besonders aber man könnte schon akzeptieren das sie draußen rauchen. Wenn das Dein Kindergartenauswahlkriterium ist wünsche ich Dir viel erfolg beim suchen.

Raucher haben ein Recht auf Raucherpausen, sie haben sogar ein Redcht auf einen wind- und wettergeschützten Platz dafür. Als rauchende Erziehering würde ich mich auch nicht unbedingt direkt vor meine Schützlinge stellen und dort rauchen, einmal wegen der Gesundheitsgefährdung, weniger - aber doch auch - wegen der Vorbildfunktion.

Da die Erzieher nicht im Kindergarten geraucht haben, hast du kein Anrecht darauf, ihnen das zu verbieten.

Was du tun kannst: Sprich es im Elternrat an, Überlege dir Lösungsvorschläge, die beiden zuGute kommen - den Kindern und den Erziehern.

LG

Wieselchen

Nenn mir doch bitte mal das gesetz, in dem steht, dass Raucher das Recht auf Raucherpausen haben. NEIN, "Raucherpausen" als festgelegtes Recht gibt es nicht. Es gibt bloss die festgelegte Pausenzeit wie zb 3/4 Std Mittagspause. In der Zeit darf natürlich auch geraucht werden, aber eben NICHT in der Tageseinrichtung für Kinder (in NRW glaube ich sogar nichtmal auf dem Grundstück). Erzieher, die ihre Vorbildfunktion ernst nehmen, rauchen auch nur in den betrieblich oder tariflich festgelegten Pausen und das auch ausserhalb der Einrichtung, so dass die Kinder das gar nicht mibekommen.

STell dir dochmal vor, jede rauchende Erzieherin (und die Nichtraucher als Ausgleich für die Zeit, die sich die Raucher einfach nehmen dann auch) rennt stündlich für 5-10 min raus. Wer soll denn dann die Kinder betreuen, geschweige denn fördern?

0

Weil das eine (freie Berufswahl) vom Grundgesetz garantiert wird, das andere (Tabakkonsum) Geld in die staatskasse spühlt. Juristisch gesehen hat beides nichts miteinander zu tun und der Staat möchte nicht gleich die Kuh schlachten, die man doch gerne melkt.

Solange sie die anvertrauten Kinder nicht gefährten,was spricht dann dagegen.

Die Vorbildfunktion der Erzieher...

0

Also bei allem Verständnis! Das sind Raucher und keine Monster!!!
Wer gibt Nichtrauchern (zu denen ich seit 11 Monaten auch gehöre) eigentlich das Recht dazu, Menschen dermaßen abzuwerten und zu verurteilen? So langsam mit diese Hetzjagd Formen an, die die Inquisition verblassen lassen! Das ist die eigentliche Frechheit!

Dieser Kommentar ist eine Frechheit hoch 10

0

Du wirst wohl kaum einen Kindergarten finden, bei dem nicht wenigstens ein Mitarbeiter raucht. Ich verstehe, dass du das nicht gut findest, die Kinder kriegen das ja auch mit wenn jemand raucht und werden so früh "verlockt", aber dagegen kann man nichts machen. Zumindest nicht bis Rauchen Weltweit verboten wird, und das wird es nicht.

langsam reicht es mit dem Raucherproblem doch! biertrinken kannst Du denen doch auch noch verbieten. Wenn Dir alles nicht paßt, halte dein Kind doch zu Hause in einem Glaskasten

Wenn jemand neben einem Bier trinkt, wird man selbst davon nicht krank. Das ist der Unterschied zum Passivrauchen. Passivsaufen geht nicht...

0

Sagt mal,

LEBE DEIN LEBEN SO, DASS DU NIEMAND ANDEREM SCHADEST !!!

Jeder darf sich meiner Meinung nach gerne Messer, Gabel oder Zigarette ins Bein pieken - aber Tabak (IHR IDIOTEN) hat nun wirklich GAR NICHTS bei kleinen Kindern zu suchen !

DAS IST KÖRPERVERLETZUNG !

Tach zusammen

Ohne Quatsch, wie gehst du denn ab. Die werden sich wohl kaum in nen Stuhlkreis setzen und sich ne Fluppe anzünden. Ne Freundin von mir lernt auch Erzieherin und raucht. Na und? Sie ist eine der letzten die sich mit ner Kippe vor ein Kind setzt!

Irgendwann werden wir Raucher ins Ghetto verdammt...

Was möchtest Du wissen?