Warum dürfen in den USA auch schwere LKW so schnell fahren wie PKW?

7 Antworten

Ein Argument hast du schon gebracht. Es ist der Platz. Zudem sind die Strecken oft wirklich über längere Streckenabschnitte schnurgerade und die Entfernungen sind durchaus viel größer.

Bei Baustellen tun sich die Amis auch leichter. Da die ja meist in der Mitte einen ewig breiten Grünstreifen haben, wird die Autobahn bei Baustellen einfach über diesen umgeleitet, womit sich auch kaum mehr Staus als sonst ergeben.

Ein Argument hast du schon gebracht. Es ist der Platz.

Richtig, aber warum braucht es dann ein Limit für PKW?

Wenn man irgendwo relativ gefahrlos schnell fahren kann, dann doch wohl dort.

0
@Franz577

Weil die Amis das einfach so wollen. Warum darf man dort mit 16 fahren, aber erst mit 21 trinken. Man meint halt die Leute vor ihrer eigenen Blödheit schützen zu müssen und gerade in den USA ist das bei deren Gesetzgebung notwendig.

Das Limit wurde ja eh schon erhöht. Vor 25 Jahren oder so gab es auf manchen Abschnitten nur Tempo 55 (mph).

Viele fahren aber eh 90 mph und haben ein Radarwarngerät im Auto ;)

0
@Jack98765
Man meint halt die Leute vor ihrer eigenen Blödheit schützen zu müssen

Aha, dann geht man also davon aus, dass LKW-Fahrer unfehlbar sind und ihre 100 Tonnen auch mit Tempo 120 immer und zu jeder Zeit einwandfrei beherrschen.

Das ist wirklich absolut nicht nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass es in den USA teilweise für die selbstverständlichsten Dinge übertriebene Sicherheitshinweise gibt.

Und ich denke mal, von so einem außer Kontrolle geratenden 100-Tonner (kann ja auch mal einen Reifenplatzer haben oder einen anderen technischen Defekt) geht sicher eine deutlich höhere Gefahr aus als von einem simplen Haushaltsgerät.

0
@Franz577

In den USA gilt oft noch die durch die Medien verbreitete Panik von "Speed kills".

Da ist die Rechnung "Niedrige Geschwindigkeiten=sicherer"

Dafür schleicht man dann teils mit 110 über ne gut ausgebaute Autobahn...

1
@Franz577
Aha, dann geht man also davon aus, dass LKW-Fahrer unfehlbar sind und ihre 100 Tonnen auch mit Tempo 120 immer und zu jeder Zeit einwandfrei beherrschen.

Bestimmt nicht, aber die Wirtschaft ist auch in den USA noch immer wichtiger als alles andere.

Ich gehe mal davon aus, dass ein 100-Tonner keine 75 mph schafft. Viele reizen dieses Limit auch garnicht aus. Zudem sind die Arbeitgeber extrem darauf bedacht, dass sich ihre Angestellten an die Regeln halten. Auf vielen LKW-Anhängern kleben Kontaktnummern an die man sich wenden und den Fahrer gleich mal denunzieren kann. Der ist dann den Job schneller los als ihm lieb ist.

0
@MAB98
Da ist die Rechnung "Niedrige Geschwindigkeiten=sicherer"

Das gilt aber insbesondere auch für LKW

0
@Franz577

Was willst du von einem Land, das jubelt, wenn 3-jährige schießen können, es man ihnen aber nicht zutraut mit Ü-Eiern umzugehen.

0
@Jack98765
Ich gehe mal davon aus, dass ein 100-Tonner keine 75 mph schafft.

Da wäre ich mir nicht so sicher. Die haben teilweise 1000 PS und mehr.

An Steigungen schaffen sie dieses Tempo sicher nicht, aber auf gerader Strecke oder gar leichtem Gefälle mit Sicherheit.

Und ich hab es ja sogar selbst gesehen, als ich mal auf einem US-Highway unterwegs war. Die riesigen LKW fahren genauso schnell oder teilweise gar noch schneller als die PKW. Ob die alle voll beladen waren, kann ich zwar nicht sagen, aber Fakt ist, dass sie so schnell fahren dürfen.

Würde ein hiesiger 40-Tonner mit nur ca. 400PS ebenfalls locker schaffen, wenn er nicht abgeregelt wäre.

Zudem sind die Arbeitgeber extrem darauf bedacht, dass sich ihre Angestellten an die Regeln halten.

Sie verstoßen ja nicht dagegen, wenn sie 75mph fahren, wo sie dürfen.

0
@Franz577

Fakt ist, dass die Amis den LKW-Verkehr als wirtschaflich notwendig ansehen, der aufgrund der weiten Entfernungen nunmal auch schneller fahren darf. Der Gesetzgebung sind deine Sicherheitszweifel in dem Fall egal.

0
@Franz577

Gibt es denn Statistiken, die besagen, dass die schnelleren LKWs wirklich gefährlicher sind ? Also Unfallstatistiken ?

Bei uns fahren die LKWs ja teils auch schon so 90/100.

In den USA halt etwas schneller. Zudem sind das ja nur 120max. Nicht jeder LKW dort fährt auch so schnell.

1
@MAB98
Gibt es denn Statistiken, die besagen, dass die schnelleren LKWs wirklich gefährlicher sind ? Also Unfallstatistiken ?

Da braucht man keine Statistiken, das ist ganz einfach Physik.

Ein LKW, der 40 Tonnen wiegt und mit 80km/h auf ein Hindernis prallt oder einen Reifenplatzer hat, ist schon gefährlich genug.

Wie das bei einem mit 100 Tonnen und 120km/h ist, dürfte jedem einleuchten.

Bei uns fahren die LKWs ja teils auch schon so 90/100.

Das ist falsch, kein LKW fährt hier legal schneller als 90 km/h.

Mag sein, dass dir das so vorkommt, wenn du mit dem Auto nebenher fährst, aber ein Autotacho ist viel ungenauer und zeigt mehr an als man tatsächlich fährt.

Tempo 80 ist hier jedoch offiziell das Limit für LKW, aber bis 85 oder 88 sagt noch niemand was bzw. da regeln dann die meisten LKW ab (bin selber ja auch mal gefahren).

Aber 120, das ist eine ganz andere Hausnummer.

Technisch möglich wäre es sicher, aber man hält einfach das Risiko für zu groß und ist es ja auch.

Selbst Reisebusse dürfen nur maximal Tempo 100 fahren.

Und ich finde diese Regelung auch sinnvoller, nämlich die Autos schneller fahren zu lassen als die LKW.

PKW auf endlos freien Strecken auf 120km/h zu limitieren, aber LKW genauso schnell fahren zu lassen, ist schlichtweg Nonsens.

0
@Jack98765
Fakt ist, dass die Amis den LKW-Verkehr als wirtschaflich notwendig ansehen

Nicht nur die Amis, wir schon auch.

Der Gesetzgebung sind deine Sicherheitszweifel in dem Fall egal.

Dann wäre es aber angebracht, auch für PKW kein Limit zu haben.

Auch PKW-Verkehr erfolgt nicht immer nur rein privat, sondern ist ebenfalls wirtschaftlich notwendig. Oder können sich die amerikanischen Berufspendler zu ihren Arbeitsstätten beamen?

0
@Franz577

Wieso soll man ein Limit aufheben, wenn das gut funktioniert? 120 scheint die optimale Geschwindigkeit für den Durchfluss auf amerikanischen Straßen zu sein. Ich bin dort nur 1x im einem Stau gestanden und zwar in Philadelphia knapp vor einem Baseball-Spiel. Die restliche Zeit lief alles trotz viel Verkehr ganz ordentlich.

Ich verstehe nicht warum dich die Geschwindigkeit dort stört. Lass sie doch einfach fahren wie sie lustig sind. Deutschland hat auch seine eigenen Gesetze bezügl. Geschwindigkeit und niemand sonst in Europa würde es hinterfragen.

0
@Jack98765
Ich verstehe nicht warum dich die Geschwindigkeit dort stört.

Mich stört es nicht, ich verstehe es nur nicht.

Deutschland hat auch seine eigenen Gesetze bezügl. Geschwindigkeit und niemand sonst in Europa würde es hinterfragen.

Das empfinde ich allerdings komplett anders.

Überall aus allen Ecken will man uns ein Tempolimit aufs Auge drücken, am meisten davon aus den eigenen Reihen.

Gibt also mehr als genügend, die das hinterfragen.

Also muss dies auch bei anderen Ländern erlaubt sein.

0
@Franz577

Jedes Land diskutiert über sein eigenes Tempolimit und dem restlichen Europa ist das deutsche Tempolimit extrem egal.

Das Thema gibt es ja in Deutschland gefühlt alle 2-3 Jahre und v.a. in der Mitte jeder Legislaturperiode, denn wenn Wahlen sind, wagt sich ohnehin keiner an dieses Thema.

0

Hallo,

ch weiss ja nicht, woher du so deine Informationen beziehst, aber auch in den USA gilt für Lkw eine Tempobegrenzung.

Dort ist es nur noch viel komplizierter als bei uns, weil es erstens in jedem US-BUndeststaat eigene Geschwindigkeitsregeln gibt und diese dann außerdem auch noch von der jeweilgen Straßenart abhängig sind.

Außerdem solltest du auch beachten, das in den USA nicht nur "große" Lkw als Lkw zählen, sondern auch Pick-ups zum B.

ch weiss ja nicht, woher du so deine Informationen beziehst, aber auch in den USA gilt für Lkw eine Tempobegrenzung.

Ok, und wo liegt die dann?

Ich weiß nur, dass jeder Bundesstaat sein Tempolimit individuell festlegen kann, aber es gibt keinen Staat ohne Limit.

Und dieses Limit gilt aber nicht nur für PKW, sondern eben für alle gleichermaßen, also auch für LKW.

Heißt also, in einem Staat, in dem das Limit 75mph beträgt, dürfen auch LKW so schnell fahren.

0
@Franz577

Es gibt 52 Bundesstaaten in den USA und wenn du dich unbedingt dafür interessiert...Tante Gockel hilft dir :-)

Unter Department of Transportation findest du in jedem Bundesstaat dort die gültigen gesetzlichen Bestimmungen.

0

Zwischen können und dürfen liegt ein Unterschied. Außerdem habe ich Mal gehört, dass die niedrige Geschwindigkeit daher kommt, das man die Landschaft genießen und sich beim fahren entspannen soll

das man die Landschaft genießen und sich beim fahren entspannen soll

Das kann ja derjenige tun, der es möchte.

Aber man sollte es nicht demjenigen aufzwingen, der schneller fahren möchte, v.a. nicht wenn das relativ gefahrlos möglich ist.

0

Die Festlegung von Höchstgeschwindigkeiten im Straßenverkehr fällt bislang in die Zuständigkeit der einzelnen Bundesstaaten. In den meisten Bundesstaaten gilt eine allgemeine Höchstgeschwindigkeit von 70 Meilen pro Stunde (113 km/h)

Das ist aber keine wirkliche Antwort auf meine Frage und v.a. nichts Neues für mich.

0

andere länder, andere regeln. in den usa darf man auch kreuz und quer überholen, da es kein rechtsfahrgebot gibt und man darf an vielen roten ampeln auch rechts abbiegen.

Hierzulande darfst du auch an vielen roten Ampeln rechts abbiegen

0
@Maleficent666

Naja, zum einen bin ich nicht der Meinung, dass es bei uns "viele" sind und zum anderen meint  AshleighHoward wohl, dass man das in den USA generell darf, wenn es nicht per Schild verboten ist. Bei uns ist es ja genau andersherum.

1
@Maleficent666

meinst du grüne pfeile? da hab ich persönlich noch nicht viele von gesehen. die meisten im osten deutschlands.

0
@BrascoC

Ich kenne viele Ampeln bei uns, wo man es darf.

Aber dass es ohne Pfeil möglich ist, das wusste ich net

0

Schon klar, aber es ist halt etwas widersinnig, wenn man PKW trotz Platz ohne Ende nicht schneller als 120 fahren lässt, aber schwere LKW dann ebenso schnell.

0

Was möchtest Du wissen?