warum dürfen hunde und katzen kein schweinefleisch essen?

17 Antworten

Hallo an alle Tierfreunde oder die es sein wollen, viele Kommentare lassen darauf schließen, dass sich einige Tierfreunde nicht mit der Lebensweise und Herkunft ihres Haustieres beschäftigt haben. Hunde sind von Natur aus Fleischfresser! Und wenn es vom Geruch für uns schon unangenehm wird, so freut sich der Hund umso mehr. Allergien, Futterunverträglichkeiten usw. liegen vorwiegend an uns Menschen selbst. Züchter ist nicht gleich Züchter! In dieser schnelllebigen Gesellschaft muss alles schnell und einfach gehen. Da kommen Nass- und Trockenfutter vieler Hersteller sehr gelegen. Haben sie sich einmal die Zutaten z.B. auf dem Dosenfutter von der Firma Cesar durchgelesen? Der reine Fleischanteil beträgt ca. 4%! Der Rest besteht aus Getreide, Schrot und anderen Zusatzstoffen die für den Hund alles andere als Gesund sind. Die Werbung sorgt für Übriges. Da der Hund kein Getreideverwerter ist, kann es zu schleimummantelten, teils blutigem Stuhl kommen. Die Hühnerflügelchen stammen von Junghühnern und sind in ihrer Knochensubstanz elastisch und splittern nicht. Das Splittern von Röhrenknochen besteht bei alten Tieren und gekochten Produkten. Wer trotzdem Bedenken hat frische Hühnerflügelchen zu reichen der kann sie durch einen Fleischwolf drehen. Vitamine, Kalzium, Spurenelemente erhält ihr Hund in sehr ausgewogener und bedarfsgerechter Form. Ein Zufüttern von Nahrungsergänzungsmitteln die zum Teil auch teuer sind, müssen nicht mehr verabreicht werden. Markknochen sind ebenfalls sehr gesunde Leckerlies. Die aktive Zahnpflege überlassen wir unseren Hunden selbst. Dazu liegen Kienäpfel im Garten und können spielerisch so zum Einsatz gebracht werden. Durch das im Kienapfel enthaltene Harz wird der Zahnstein gelöst und mechanisch durch das darauf rum Kauen entfernt. Trotzdem bleibt eine regelmäßige Kontrolle der Zähne, Zunge und Schleimhaut nicht aus. Wer sich zum Beispiel mit BARFS einmal befasst, kann seinem Tier nur gutes tun. Für diejenigen die darauf einen halt- und niveaulosen Kommentar abgeben wollen, sollten überlegen ob sie überhaupt für eine Tierhaltung jeglicher Art tragbar sind. Allen anderen wünsche ich gesunde, lebhafte Tiere und bitte denken sie daran, sie essen auch kein industriell hergestelltes Microwellenessen.

hallo zusammen, ich habe mich seit 5 jahren mit der ernährung unserer 3 herdenschutzhunde beschäftigt u. komme zu dem schluss, dass es mehr als wichtig erscheint, eine ausgewogene kost anzubieten, über rinderherz,lunge,leber usw. bis hin zu gemüse (bei 190grad celsius gebacken), reis, nudeln, obst (äpfel, birnen usw.), unsere vierbeiner holen sich selbst die brombeeren vom strauch oder sortieren die heruntergefallenen früchte aus, selbst der wolf erhährt sich von pilzen und beeren, seit wir u.a. grünen pansen zu füttern beginnen die zecken zu verschrumpeln u. fallen ab, der kot ist anders als zuvor bei der dosen oder trockenfütterung, dies ist eine anregung, mehr nicht, wir waren nun schon 4 jahre nicht mehr beim tierarzt u. sie sind agil

Abgesehen einiger Krankheitsrisiken, ist es einfach nicht moralisch einwandfrei , wenn Hunde Schweine essen. (Mini)-Schweine und Hunde werden ja sehr oft zusammengehalten, da sie meißt super miteinander klarkommen, oft etwickelt sich eine innige Beziehung. Auch wenn Schweine eher dem Menschen ähneln (sowohl physisch, als auch phsychisch, weshalb sie ja neben dem Menschenaffen das bevorzugte Versuchstier darstellen) so ähneln sich Hund und Schwein doch sehr. Natürlich ist so etwas den meißten egal, ich finde trotzdem, dass Leuten, denen ihr eigener Hund etwas bedeutet, auch Schweinen gegenüber nicht so kaltherzig sein dürften. (Mini)-Schweine sind übrigens die perfekten Haustiere, sie sind innerhalb 3 Tagen stubenrein, sind sehr sauber, sind anhänglicher und sozialer als Katzen, können sich, wenn sie zu !zweit! gehalten werden über trotzdem längere Zeit alleine leben. Übrigens können sie zügig um die 350 Befehle erlernen, was im Vergleich zum Hund schon eine Hausnummer ist und von ihrer enormen Intelligenz zeugt.

Was hat denn Hundefutter mit Moral zu tun??? Dann dürfen Menschen (in Afrika) auch keine Affen essen, Mensch und Affe sind sich auch ähnlich. Und Fische dürften kein Fischfutter aus Fischmehl kriegen, Fisch A und Fisch B sind sich auch ähnlich. Was sind denn das für abenteuerliche irrationale Kriterien?

0

Katze und Hund Erfahrungen?

Hallo Leute! Ich hätte mal eine Frage an alle Hunde und Katzenbesitzer.

Ich wollte mir eine Katze zulegen, und habe auch einen Hund. (9 Monate zurzeit).

Nun wäre meine Frage: soll ich mir zwei Katzen holen, weil ich immer gehört habe, dass Katzen nicht alleine bleiben sollen oder ist es ok mit dem Hund?

Konnten sich eure Hunde mit den Katzen verstehen? Mein Hund ist ein Chihuahua, die Katze/n wollte ich gerne aus dem Tierheim adoptieren :). Wäre cool wenn ihr auch eure Erfahrung mit Tierheimkatzen schreiben könntet. LG

...zur Frage

Ist Schweinefleisch grundsätzlich giftig für Katzen oder nur rohes?

Hi, ich habe schon eine Frage gestellt mit Katzenleckerlis und dort hat jemand geschrieben dass rohes Schweinefleisch giftig für Katzen wäre. Was ist mit gebratenem Schweinefleisch? Ist das auch giftig? Vielen Dank im Voraus! LG

...zur Frage

Warum soviel Schweinefleisch in den Regalen?

es ist out da es ungesund ist. Warum gibts in Supermäkten dennoch so viel Schweinefleisch?

...zur Frage

tu ich meinen Tieren was schlechtes, wenn ich discountfutter verfüttere?

hallo habe zwei katzen und zwei hunde. die hunde bekommen das futter aus thomas phillips oder von matzinger immer was gerade verfügbar ist. und meine katzen entweder purina, da der eine schlechten stuhl hat ( dann gehts wesentlich besser) und nebenbei immer trockenfutter von lidl aldi u. co...

...zur Frage

Warum sollen Katzen eigentlich kein Schweinefleisch fressen?

Ich habe meiner Katze natürlich noch nie Schweinefleisch gegeben, aber warum wird das eigentlich immer so heftig abgelehnt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tiger sich beim Anblick einer schönen fetten Wildsau zurückhalten könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?