Warum dürfen Hunde in der Stadt alles anpinkeln?

10 Antworten

Hallo,

weil, Hunde nun mal keine Menschen sind und umgekehrt. ;)

Hunde soll man ja dazu Gassi führen. Menschen können auf die Toilette gehen.

Was allerdings nicht geht, ist das Hunde an Hausmauern und co pinkeln. Dafür kann man im Fall der Fälle auch ordentlich Geld zahlen, da dies unter Sachbeschädigung fällt. Das hat mal ein Herr in unserer Nachbarschaft durchgebracht, dessen Mauer und Gartenzaun war innerhalb von wenigen Monaten immer wieder durch den Urin stark beschädigt.

Mit freundlichen Grüßen

Vany

Weil einem Menschen durchaus bewusst ist, dass er das nicht darf, während ein Hund ja überhaupt kein Unrechtsbewusstsein hat. Ist wie mit Kindern, denn bei Kindern bis 14 wird gesagt, dass sie sich nicht des Unrechts bewusst sind und deshalb nicht vor Gericht gestellt werden dürfen.

Der Straftatbestand Erregung öffentlichen Ärgernisses (§ 183a StGB) setzt vorsätzliches zielgerichtetes Handeln voraus.
Zu einem solchen ist ein Tier nicht fähig, es handelt nach Instinkt. Deshalb darf ein Tier das, weil es zu seinem Revierverhalten gehört.

Wenn ich beim Pinkeln nicht "zielgerecht" handele ist das Ärgerniss doch größer ?.

0
@JohnathanDeere

Es heißt zielgerichtet und nicht zielgerecht. Mit zielgerichtet ist nicht das "Zielpinkeln" gemeint, sondern die wissentliche, gesteuerte Handlung an sich.

0

Was möchtest Du wissen?