Warum dürfen heute keine mit Wasserstoff gefüllten Ballons zur Personenbeförderung eingesetzt werden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Möchtest du eine mehr oder weniger große Bombe über dir haben? Wie auch immer, aus https://de.wikipedia.org/wiki/Gasballon#Gasf.C3.BCllung

"Gasballon-Startplätze befinden sich meist dort, wo Wasserstoff in
ausreichender Menge zur Verfügung steht und die Ballone kostengünstig
gefüllt werden können. Hierzu zählen vor allem chemische Werke wie in Gersthofen bei Augsburg, Bitterfeld, Burgkirchen an der Alz, Ibbenbüren und Marl. Das Startgelände Düsseldorf-Eller
zählt ebenso dazu, aufgrund einer Wasserstoff-Pipeline, die von Marl
nach Düsseldorf verläuft, um den dort ansässigen Unternehmen eine
preiswerte Versorgung mit Wasserstoff zu gewähren. In Gladbeck
gibt es seit September 2006 einen neuen Startplatz für Gasballone mit
einer Wasserstoff-Pipeline. Angeschlossen ist der Platz an die
Hauptleitung des Chemieparks in Marl. Der Startplatz befindet sich im Schlosspark Wittringen.
Mittlerweile (September 2016) zählt der "Willi Eimers Airport", wie
dieser Ballonstartplatz seit dem 15.09.2016 heißt, zu den aktivsten
Startplätzen Europas. Alleine in der Nacht vom 18. auf den 19. September
2016 starteten hier innerhalb von 90 Minuten nacheinander 32 bemannte
Gasballone."

siehe auch http://www.aeroclub-nrw.de/2014/09/willi-eimers-und-matthias-zenge-gewinnen-das-haerteste-ballonrennen-der-welt/

Es gibt sie noch, die mit Wasserstoff gefüllten Ballone. Dennoch: Helium ist halt sicherer, aber hat Nachteile auf anderen Ebenen.

Dackodil 26.02.2017, 18:39

Der größter Nachteil von Helium ist sein Preis, der ein Vielfaches von Wasserstoff beträgt und seine Verfügbarkeit.

Ansonsten fallen mir nur Vorteile ein.

1
SirKermit 27.02.2017, 05:15
@Dackodil

Helium diffundiert auch mit einer deutlich höheren Rate durch die Ballonhülle.

0

Es werden sehr wohl mit Wasserstoff gefüllte Gasballons benutzt. Allerdings nicht zum gewerblichen Personentransport, da Wasserstoff brennbar ist (wenn auch die Gefahr bei einem Ballon sehr gering ist). Für private Nutzung, etwa bei einer privaten oder sportlichen Gasballonfahrt, sind nach wie vor auch Wasserstofffüllungen nicht unüblich.

Hauptgrund ist der Kostenfaktor. Heißluftballons sind weitaus kostengünstiger als Gasballons (egal ob mit Wasserstoff oder Helium gefüllt).

Viel zu gefährlich. Wasserstoff ist hochreaktiv.

Wenn da ein Funken hinkommt, explodiert der ganze Spaß.

P0rtH4x0r 26.02.2017, 16:22

Deshalb zünden wir, wenn wir (Naturwissenschafts AG) alleine mit dem Lehrer sind, Wasserstoffballons an und schreien dabei "ALLAHU AKBAR!", das kommt dann auf Instagram und Snapchat xD

4

Selbstverständlich fahren Gasballone auch heute noch mit Wasserstoffgas. Die Hülle ist in sich Leitfähig, so dass die zwangsläufig in der Luft entstehende statische Aufladung sich gleichmäßig verteilt, und keine Spannungspotentiale entstehen. Folglich wird es im inneren der Hülle keinen Funken geben, der das, im Laufe der Fahrt größer werdende Gas-Luftgemisch zünden könnte. Die Ballonhülle ist übrigens während der Fahrt, unten, am Füllansatz, die ganze zeit offen, damit dort während des Aufstiegs Gas entweichen kann. Durch den in der Höhe sinkenden Luftdruck dehnt sich das Gas in der Hülle aus, und würde diese, wenn sie geschlossen wäre, zum platzen bringen. Helium würde, da es schwerer als Wasserstoff (eben das leichteste Element) ist, die Tragkraft des Ballons reduzieren, so dass man weniger Ballast bzw. weniger Personen im Korb mitnehmen könnte. Der Ballastvorrat hat eine entscheidende Auswirkung auf die Fahrtdauer, da man damit die Steig- bzw. Sinkgeschwindigkeit des Ballons reguliert, und man landen muss, bevor dieser Ballast aufgebraucht ist (Sicherheitsreserve). Übrigens: in einem Heißluftballonkorb stehst du zusammen mit mehreren großen Flaschen, die randvoll mit ebenfalls brennbaren Propangas gefüllt sind. Im Auto fährt man mit zig Litern Benzin umher. Man muss mit diesen Stoffen nur vernünftig umgehen, dann passiert auch nichts!

Ein mit wasserstoff gefüllter ballon ist sehr grfährlich. Wasserstoff reagiert sehr schnell mit sauerstoff. Und da sauerstoff in der normalen luft enthalten ist kann es ganz schnell passieren dass der ganze balon explodiert. Damit so eine reaktion stattfinden kann muss von ausen Energie eingeführt werden. Dies kann ganz schnell passieren wenn z.b. der balon von jemandem angefasst wird der statisch aufgeladen ist.

Hier die reaktionsgleichung:
2H2+O2=2H2O

OnkelSchorsch 26.02.2017, 20:19

Nein, da passiert ganz genau - gar nichts.

Wasserstoff tut nichts. Gefährlich ist Knallgas, also eine Mischung aus Wasserstoff und Sauerstoff. Die liegt jedoch bei einem Ballon nicht vor. Selbst wenn du z.B. Brand an einen Wasserstoffballon zu legen versuchst, würde nichts passieren, die Flamme würde gleich wieder erlöschen.

Anders ist es bei diesen kleinen Luftballons, die können brennen. Nicht jedoch große Fesselballons.

0

weil da immer bombenstimmung herrscht,bumms aus und ab in den himmel

Damit nicht nochmal sowas passiert:

Gugele doch mal "Hindenburg Lakehurst".

Die Hindenburg ist dir bekannt?

sagitarius01 26.02.2017, 16:21

wer so Fragen stellt weiß von dem Hindenburg oder der Hindenburg nix :-)

3

Explosionsgefahr.

Was möchtest Du wissen?