warum dürfen Flugzeuge bei extremer Hitze nicht starten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

bei großer Hitze dehnt sich Luft aus und es wird unter Umständen nicht genug Auftrieb am Flügel produziert.

Das hängt von der Bahnlänge, der Abflugmasse, der Hindernisfreiheit, der benötigten Bahnlänge für einen Startabbruch usw. ab.

Es kann also passieren, dass z. B. Gepäck ausgeladen werden muss oder auch ein Flieger nicht voll gebucht werden kann, weil die vom Hersteller für die erforderliche Konfiguration genannten zulässigen Parameter nicht eingehalten würden.

Dazu kommt, dass Düsentriebwerke am besten arbeiten, wenn Druck- und Temperaturunterschied zur Außenluft möglichst groß sind. Moderne Triebwerke bringen viel Leistung in einem weiten Bereich, gerade bei der Temperatur, ab irgendwann sinkt auch hier die Leistungskurve für den Schub erheblich ab. Bei 50° C oder mehr (und die werden über dem Beton der Bahn schnell erreicht) wird es dann kritisch.

das hat 2 Gründe:

  1. Bei Hitze dehnt sich du Luft aus. Das heißt ein Flugzeit müsste eine höhere Geschwindigkeit haben um den gleichen Auftrieb zu generieren. Ab einem bestimmten Punkt wird die Gefahr eines Strömungsabrisses zu hoch und die Flugzeuge können nicht mehr starten.
  2. Es gab vor einigen Jahren einen Absturz, bei dem das Flugzeug bei hohen Temperaturen zu lange auf dem Boden stand und sich im Tank bildete sich ein Kerosinhaltiges Gasgemisch, was am Ende zur Explosion/Brand führte. Um das zu verhindern sind Starts bei extremer Hitze nicht mehr zulässig

Könnte mir vorstellen, das nicht alle Bauteile der Maschinen für solch extreme Temperaturen gedacht sind. Und so eventuell versagen könnten...

Was möchtest Du wissen?