Warum dürfen die USA trotz NATO Verteidigungsbündnis Luftangriffe gegen den IS fliegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage haben nun ja andere schon beantwortet. Ich persönlich frage mich übrigens, warum hier ständig die NATO als Konfliktpartei gezählt wird. Die "NATO" hat mit dem aktuellen Konflikt dort einfach nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GhillieNorden
15.11.2015, 14:35

Doch hat sie. Die NATO ist ein Verteidigungsbündnis. Sie darf nicht zum Angriffsbündnis werden. Sollte ein Land jetzt als Aggressor in einen Krieg einsteigen (USA), so muss dies im Normalfall mit allen NATO-Staaten abgesprochen werden, da sie den Aggressor verteidigen muss, sobald es Gegenangriffe gibt. Deshalb meine Frage hier, weshalb die USA eben genau das nicht getan haben. Vermutlich wird aber durch die Komplexität der Verträge ein Eingreifen der USA legitim, da sie von der Irakischen Regierung um Hilfe gebeten wurden.

0

Du Mitgliedschaft in der NATO bestimmt nicht (alleinig), was man militärisch tun darf oder nicht. 

Ein UNO-Beschluss könnte z.B. eine militärische Aktion im Rahmen einer UNO-Mission rechtfertigen. Oder anderweitige Beistandsbündnisse.

Im genannten Falle hat der USA-Verbündete Irak die USA ausdrücklich um Hilfe gebeten. 

Heikler sind Luftangriff in Syrien. Die völkerrechtlich rechtmäßige Regierung hat nicht nur nicht um Luftunterstützung seitens der USA gebeten, sondern gegen diese Einmischung ausdrücklich protestiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andre123
13.11.2015, 14:23

völkerrechtlich korrekt fliegt lediglich Russland dort Angriffe

1

Was möchtest Du wissen?